Logo RIB Regional Investment Bank

RIB Regional Investment Bank Festgeld im Test

Festgelder aus dem Baltikum schnitten in unseren Tests in der Vergangenheit stets gut ab. Da macht auch das neue Angebot der lettischen RIB (Regional Investment Bank) keine Ausnahme. Wir haben uns die Festgelder der RIB genau angeschaut.

Los geht es bereits ab 1.- Euro Anlagesumme, so dass auch weniger finanzkräftige Sparer hier eine gute Möglichkeit finden, ihr Kapital in Form von Festgeld anzulegen. Mit Laufzeiten zwischen 3 und 24 Monaten bietet sich dem Anleger eine gute Auswahl, bei den längeren Laufzeiten (ab 12 Monaten) kann er durch die jährliche Zinsgutschrift sogar den Zinseszinseffekt für sich nutzen.

Die Kontoeröffnung und Kontoführung erfolgt über den bewährten Finanzmarktplatz ZINSPILOT, dieser stellt dem Anleger auch ein kostenloses Treuhandkonto zur Verfügung.

Festgeld 0,90% RIB Festgeld
Kriterium Gewichtung   Note
Einlagensicherung 30% 3.00
Kontoführung 10% 2.40
Gesamtbewertung 2.81
Zur Kontoeröffnung »

Tipp: Jetzt bis zu 100 Euro Bonus sichern

ZINSPILOT* Neukunden, die jetzt ein RIB Festgeld eröffnen, haben eine Chance auf bis zu 100 Euro Bonus. Die Höhe des Willkommensbonus richtet sich nach dem Anlagebetrag der Erstanlage. Bereits ab 5.000 Euro winken 10 Euro Bonus, den Höchstbetrag gibt es ab 80.000 Euro. Um die Prämie zu erhalten, muss bei der Registrierung der Empfehlungscode „tgv-willkommen“ angegeben werden. (Die Aufstellung der Bonuszahlungen finden Sie hier »).

(*Das Festgeld der RIB Regional Investment Bank wird über ZINSPILOT angeboten. Details »)

Über die Regional Investment Bank

Die noch recht junge, 2001 gegründete Regional Investment Bank (kurz: RIB) hat ihren Hauptsitz in der lettischen Hauptstadt Riga und beschäftigt derzeit rund 215 Mitarbeiter. Hauptaktionär ist die ukrainische Pivdenny Bank, eines der größten und bekanntesten Kreditinstitute in der Ukraine mit mehr als 350.000 Kunden.

Neben den üblichen Dienstleistungen einer modernen Internetbank hat sich die RIB auf den Vertrieb von Anlageprodukten und auf diverse Kreditgeschäfte spezialisiert. Komplettiert wird das Portfolio durch umfangreiche Beratungsdienstleistungen im Anlagebereich und im Bereich der Vermögensverwaltung. Stabile Wachstumsraten bestätigen den Erfolgskurs des Unternehmens.

Ihre Vorteile beim RIB Regional Investment Bank Festgeld

  • 0,60 - 0,90 % Zinsen p. a. für Neu- und Bestandskunden
  • Wählbare Laufzeit zwischen 3 und 24 Monaten
  • Mindestanlage nur 1.- Euro, 100.000 Euro Maximalanlage.
  • Jährliche Zinsgutschrift
  • Kontoeröffnung & deutscher Kundensupport über den Finanzplatz ZINSPILOT
  • Einlagensicherung über den staatlichen lettischen Einlagensicherungsfonds bis zum Höchstbetrag von 100.000 Euro (gemäß der entsprechenden EU-Richtlinien).

Stand: 21.09.2019

RIB Festgeld - Hier eröffnen »

RIB Festgeld - Konditionen und Zinsen

Anbieter- und Produktdaten
Anbieter RIB Regional Investment Bank (über ZINSPILOT)
Bezeichnung RIB Festgeld
Typ Termineinlage mit fester Laufzeit
Zinssätze
Anlagesumme Zinssatz Laufzeit
1 bis 100.000 Euro 0,60 % p.a. 3 Monate
1 bis 100.000 Euro 0,70 % p.a. 6 Monate
1 bis 100.000 Euro 0,80 % p.a. 12 Monate
1 bis 100.000 Euro 0,90 % p.a. 24 Monate
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 1,00 Euro
Maximaleinlage 100.000 Euro
Einzahlungen
Einzahlungen Jeweils nur zum 1. und 15. eines Monats möglich
Zinsgutschrift
Zinsgutschrift Zinszahlungen werden jeweils 12 Monate nach Anlagestart dem Referenzkonto gutgeschrieben, bei Laufzeiten von bis zu zwölf Monaten erfolgt die Zinsgutschrift am Ende der Laufzeit
ZINSPILOT Bonus bis 15.11.2019
Anlagebetrag Willkommensprämie
5.000 bis 9.999 Euro 10 Euro
10.000 bis 49.999 Euro 25 Euro
50.000 bis 79.999 Euro 50 Euro
ab 80.000 Euro 100 Euro
Einlagensicherung
gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro zu 100 % über den staatlichen lettischen Einlagensicherungsfonds
erweiterte Einlagensicherung keine
Gebühren
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Kontoführung
schriftlich nein
Telefon-Banking nein
Online-Banking ja
Zugangsverfahren zum Online-Banking
Login/PW ja
TAN nein
iTAN nein
mTAN nein
QR-TAN nein
HBCI-Banking mit Chipkarte nein
Sonstiges
Wiederanlage Automatische Wiederanlage. Auszahlung muss bis zwei Werktage (spätestens 10:00 Uhr) vor Ablauf beantragt werden.
Vorzeitige Verfügung Nicht möglich
Steuern Reduzierung der Quellensteuer durch Ansässigkeitbescheinigung auf 10% möglich. Die Quellensteuer kann mit der deutschen Abgeltungssteuer verrechnet werden. Freistellungsauftrag möglich.
Zum Anbieter Das Festgeld der RIB Regional Investment Bank wird über ZINSPILOT angeboten.
Nutzung als Einzel-/Gemeinschaftskonto sowie für Minderjährige möglich?
Einzelkonto ja
Gemeinschaftskonto nein
Für Minderjährige nein
Legitimationsverfahren bei Kontoerönung
VideoIdent nein
PostIdent ja
Link zum Angebot RIB Festgeld - Jetzt eröffnen »
Stand: 21.09.2019

Wie funktioniert die Geldanlage über ZINSPILOT?

So funktioniert der Anlage-Marktplatz ZINSPILOT

Das Festgeld der RIB Regional Investment Bank lässt sich über den Anlage-Marktplatz ZINSPILOT eröffnen. ZINSPILOT vermittelt zwischen dem Anleger und den Zinsangeboten verschiedener Banken.

Und so funktioniert es: Der Kunde transferiert die Anlagesumme von seiner Hausbank auf sein persönliches ZINSPILOT-Konto bei der Anlagebank. Achtung: Angabe des Angebotcodes notwendig! Die Auszahlung der Zinsen inkl. des Anlagebetrags erfolgt zum Ende der Laufzeit auf das private Konto des Anlegers (in der Regel innerhalb von zwei Bankarbeitstagen). Weitere Details zu Kontoeröffnung und Kontoführung »

RIB Festgeld im Test

Zinsen und Konditionen

Neu- bzw. Bestandskundenzins

Die gebotenen Zinssätze auf das Festgeld der lettischen RIB reichen von 0,60 % bis 0,90 % p. a., je nach gewählter Laufzeit. Die Zinsen sind für alle Anlagebeträge gleich.

Die RIB Regional Investment Bank macht keinen Unterschied hinsichtlich der gebotenen Konditionen zwischen Neukunden und Bestandskunden. Bestandskunden erhalten also die gleichen Zinssätze wie oben beschrieben.

Zinsintervall

Bei den Festgeldern bis zu einer Laufzeit von zwölf Monaten erfolgt die Zinsgutschrift am Ende der Laufzeit, alle längeren Laufzeiten erhalten eine jährliche Zinsgutschrift auf das Referenzkonto.

Zinsgarantie

Die RIB spricht unabhängig von Anlagesumme und Laufzeit eine Zinsgarantie aus. Der Zinssatz wird sich im Anlagezeitraum also nicht ändern.

Mindestanlagesumme

Es gilt eine Mindesteinlage von nur einem Euro auf alle Festgelder der RIB. Somit können auch Anleger mit kleinem Sparstrumpf dieses Angebot für sich nutzen.

Maximalanlagesumme

Maximal dürfen auf dem Festgeldkonto der lettischen RIB die mittlerweile innerhalb der EU üblichen 100.000 Euro deponiert werden. Dieser Betrag ist vor allem der Einlagensicherung geschuldet, da deren Höchstsumme ebenfalls 100.000 Euro beträgt.

Währungsrisiko

Die Anlage erfolgt in Euro, daher besteht für den Sparer kein Währungsrisiko.

RIB Festgeld - Hier eröffnen »

Einlagensicherung beim RIB Regional Investment Bank Festgeld

Wie sicher ist mein Geld bei der RIB?

Gerade wer sein Festgeld im Ausland deponiert, der möchte sich sicher sein, im Ernstfall nicht mit einem Totalverlust dazustehen. Muss er auch nicht, denn für Länder, die zur Europäischen Union gehören, gelten bereits seit 2009 harmonisierte Richtlinien zur Einlagensicherung.

Gesetzliche Einlagensicherung

Alle Mitgliedsländer der EU verpflichten sich, über ein entsprechendes staatliches Einlagensicherungssystem einen maximalen Sicherungsbetrag von 100.000 Euro pro Kunde und Bank bereitzustellen. Die Entschädigung muss im Sicherungsfall innerhalb von 20 Werktagen an den Anleger ausgezahlt werden.

In Lettland wurde zur Erfüllung dieser Auflagen ein Sicherungssystem eingerichtet, welches laufend von der Financial and Capital Market Commission überwacht wird.

Mehr Details zur Einlagensicherung in Europa finden sich im Ratgeber.

Ratings als Bewertungstool für den Sicherheitsgrad

Hilfreich zur Bewertung der Sicherheit kann es zudem sein, die entsprechenden Ratings des Kreditinstitutes und/oder des betreffenden Landes unter die Lupe zu nehmen. Da die lettische RIB noch über keine eigenen Ratings der international bekannten Agenturen verfügt, beschäftigen wir uns im Folgenden mit den Länderratings für Lettland.

Länderrating Lettland

Der Anleger muss sich darauf verlassen können, dass der Staat seine Pflicht erfüllt und ihn im Falle einer Bankenpleite entsprechend entschädigt. Derzeit werden dem Staat Lettland von den führenden Ratingagenturen folgende Bonitätsnoten zugesprochen.

Länderrating für Lettland
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1 A Mar 19
Moody‘s P-2 A3 Mar 19
Fitch F1 A- Mar 19
DBRS R-1 (low) A (low) Mar 19

Wir bescheinigen dem Staat Lettland eine gute Bonität, auch wenn diese hinter Spitzenreitern wie Deutschland noch etwas zurücksteht. Trotzdem muss sich hier ganz sicher kein Anleger Sorgen um sein Kapital machen.

Erweiterte Einlagensicherung

Da sich beim Festgeld der RIB die maximale Entschädigungssumme genau mit dem maximal möglichen Anlagebetrag deckt (jeweils 100.000 Euro), sind alle Einlagen stets vollständig abgesichert. Somit lässt sich auch nachvollziehen, warum sich die RIB keiner zusätzlichen freiwilligen Einlagensicherungseinrichtung angeschlossen hat. Eine solche ist hier schlichtweg nicht notwendig.

Wie wird das Festgeld der RIB Regional Investment Bank steuerlich behandelt?

Bei der Besteuerung von Gewinnen aus Kapitalanlagen spielen für Anleger, die ihr Geld im EU-Ausland deponiert haben, zwei verschiedene Steuerformen eine ausschlaggebende Rolle. Die Rede ist von der Quellensteuer, die direkt im Land der Anlage erhoben wird, sowie von der Kapitalertragsteuer, die der deutsche Staat seit 2009 in Form der Abgeltungsteuer erhebt.

Zunächst zur Quellensteuer: In Lettland beträgt diese pauschal 20 %, der entsprechende Steuerbetrag wird direkt bei der Zinsausschüttung automatisch an den Staat abgeführt. Für Anleger mit Hauptwohnsitz im Ausland besteht allerdings die Möglichkeit, eine entsprechende Ansässigkeitsbescheinigung über ZINSPILOT einzureichen, woraufhin sich die Quellensteuer auf nur noch 10 % halbiert.

Zusätzlich obliegt es dem Anleger, seine Gewinne in Deutschland über die bereits erwähnte Abgeltungsteuer zu versteuern. Hier gilt ein pauschaler Steuersatz in Höhe von 25 %, durch dessen Zahlung alle Ansprüche des Fiskus gegenüber dem Anleger abgegolten sind. Hinzu kommen allerdings noch der obligatorische Solidaritätszuschlag und - falls der Anleger eine Konfession besitzt - die Kirchensteuer.

Freistellungsauftrag und Nichtveranlagungsbescheinigung

Für Anlagen im Ausland kann bei ZINSPILOT kein Freistellungsauftrag und keine Nichtveranlagungsbescheinigung eingereicht werden. Grund dafür ist, dass der Finanzdienstleister keine Steuern für den Anleger abführt und daher auch die entsprechenden Bescheinigungen nicht berücksichtigen kann. Es besteht jedoch die Möglichkeit, für das Treuhandkonto bei der deutschen Sutor Bank die erwähnten Dokumente zur Berücksichtigung einzureichen.

Kontoeröffnung

Darstellung und Verständlichkeit des Kontoantrags

Anleger können in Deutschland nicht direkt ein Festgeldkonto bei der RIB eröffnen. Sie müssen den Umweg über den Finanzdienstleister ZINSPILOT nehmen, der nicht nur die Kontoeröffnung, sondern auch die laufende Kundenbetreuung übernimmt. Auch das unbedingt notwendige Treuhandkonto sowie der Kundensupport werden von Zinspilot bereitgestellt.

Zum Anlagecockpit von ZINSPILOT »

Die einzelnen Schritte zur Kontoeröffnung haben wir im Folgenden skizziert:

Nach einem Klick auf den auf dieser Seite zur Verfügung stehenden Link öffnet sich eine Übersichtsseite, auf der alle Konditionen der Festgeldanlage bei der lettischen RIB übersichtlich zusammengefasst sind. Zudem findet sich auf dieser Seite der Link „Jetzt kostenlos registrieren“, mit dem die Antragsstrecke gestartet wird.

Auf der folgenden Seite sind zunächst die obligatorischen persönlichen Daten des Anlegers einzutragen. Hierzu gehören beispielsweise Name und Anschrift sowie Geburtsort und Geburtsdatum. Auch einige Informationen zum beruflichen Hintergrund sowie zur steuerlichen Einordnung werden abgefragt.

Im zweiten Schritt eröffnet ZINSPILOT für den Neukunden ein sogenanntes Treuhandkonto, das bei der deutschen Sutor Bank geführt wird. Dieses Konto wird benötigt, um die Ein- und Auszahlungen auf das Festgeldkonto vornehmen zu können. Um das Treuhandkonto zu eröffnen, benötigt ZINSPILOT die Ausweisnummer sowie die Steuer-ID des Kunden.

Nun steht auch der Eröffnung des Festgeldkontos bei der RIB nichts mehr im Wege. Hierzu muss der Neukunde lediglich noch den gewünschten Anlagebetrag sowie die Laufzeit angeben.

Im letzten Schritt müssen die eingegebenen Daten verifiziert werden. Dazu druckt der Antragsteller den Kontoeröffnungsantrag zusammen mit einem PostIdent-Coupon am heimischen PC aus und geht mit den Unterlagen eine Postfiliale seiner Wahl. Der Postmitarbeiter wird die persönlichen Daten abgleichen und entsprechend bestätigen. Anschließend schickt er die Unterlagen an ZINSPILOT weiter.

Nach einigen Tagen Bearbeitungszeit erhält der Anleger sämtliche Daten, um den Anlagebetrag auf das Treuhandkonto überweisen zu können. Der weitere Transfer auf das Festgeldkonto geschieht dann automatisch.

VideoIdent möglich?

Das moderne und schnelle VideoIdent-Verfahren zur Datenverifizierung wird von ZINSPILOT nicht angeboten.

Fazit: Das Verfahren zur Kontoeröffnung ist bewährt, der Aufbau logisch. Insgesamt reicht es für 4 von 5 Punkten.

RIB Festgeld - Hier eröffnen »

Kontoführung

Kontoführung über ZINSPILOT

Das Festgeldkonto selbst benötigt keine Kontoführung. Diese wird über das Treuhandkonto bei der Sutor Bank vorgenommen und beinhaltet bei Festgeldern naturgemäß nur wenige Optionen. Alles ist übersichtlich und weitgehend intuitiv verständlich angelegt.

Wege der Kontoführung (Post, Telefon, Internet)

Eine Kontoführung ist ausschließlich über das Internet vorgesehen. Bankgeschäfte per Brief oder Telefon sind nicht möglich.

Zugangsverfahren zum Onlinebanking

Der Zugang zum Onlinebanking bzw. zum Mitgliederbereich bei ZINSPILOT erfolgt jeweils über einen persönlichen Benutzernamen oder die Kontonummer sowie eine dazugehöriges Passwort. Da der Zahlungsverkehr ausschließlich zwischen dem Festgeldkonto und dem Treuhandkonto möglich ist, genügen diese Sicherheitsmaßnahmen völlig.

Auch als Festgeldkonto für Minderjährige nutzbar?

Minderjährige können das  Festgeldangebot der RIB leider nicht nutzen.

Auch als Gemeinschaftskonto nutzbar?

Eine Nutzung als Gemeinschaftskonto ist nicht vorgesehen. Jeder Anleger muss also ein eigenes Konto auf seinen Namen eröffnen.

Vorzeitige Kündigung möglich

Eine vorzeitige Verfügung ist nicht möglich. Ausnahmen in dringenden Fällen sind in §314 BGB nachlesbar.

Service

Kontaktmöglichkeiten (Mail, Telefon, Chat)

Der Service dieser Festgeldanlage wird von ZINSPILOT übernommen. Telefonisch kann der Kontoinhaber den Kundenservice unter der Nummer 040/210 313 73 erreichen – von Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 18:00 Uhr. Alternativ gibt es einen Rückrufservice sowie die Kontakt-E-Mailadresse service@zinspilot.de. Ein Chat fehlt leider.

Informationsgehalt des Online-Auftrittes

ZINSPILOT hat einen übersichtlichen und intuitiv bedienbaren Onlineauftritt geschaffen. Alle Informationen sind übersichtlich zusammengefasst, tiefergreifende Daten und Infos können in Form von Informationsblättern als PDF-Datei aufgerufen werden.

Zusammenfassung und redaktionelle Bewertung

Redaktionelle Bewertung im Rahmen unseres Tests Gesamtbewertung2.813
Kriterum Gewichtung Note
            60% 2.76
10% 5.00
10% 0.00
5% 5.00
5% 3.00
10% 1.00
60% 4.00
20% 0.00
20% 3.00
60% 4.00
20% 0.00
20% 0.00
40% 3.00
40% 3.00
10% 0.00
10% 0.00
50% 4.00
50% 5.00

Fazit

Das Festgeldangebot der lettischen RIB konnte uns im Test überzeugen. Zwar zählen die Zinssätze mit 0,60 % - 0,90 % nicht zu den derzeitigen Spitzenreitern, dafür lockt das junge Kreditinstitut auch deutsche Sparer mit fairen und transparenten Anlagebedingungenen.

Erspartes lässt sich in Form von Festgeld bereits ab dem ersten Euro anlegen, maximal darf der Sparer 100.000 Euro auf dem Festgeldkonto deponieren. Das dürfte für die meisten Anleger ausreichend sein. Die vier verschiedene Laufzeiten von drei Monaten bis zu zwei Jahren sollten für die meisten Anleger das Passende bereithalten, und das Zinsintervall ist mit der jährlichen Zinsgutschrift (bei längeren Laufzeiten) recht anlegerfreundlich gestaltet.

Alles in allem bietet sich das Festgeld der lettischen RIB insbesondere für Sparer an, die über relativ geringe Rücklagen verfügen und diese nur für einen kurzen Zeitraum - aber trotzdem lukrativ - anlegen möchten. Unsere Empfehlung ist das einjährige Festgeld, mit dem sich gute 0,80 % Zinsen einstreichen lassen.

RIB Festgeld - Hier eröffnen »

Festgeld im Vergleich

Vergleichen Sie die aktuellen Zinsen anderer Festgeldkonten in unserem Festgeldvergleich

Zum Festgeldvergleich »

Alternative: Tagesgeld

Sie wollen ihr Geld täglich verfügbar anlegen? In unserem Tagesgeldvergleich finden Sie das passende Angebot.

Zum Tagesgeldvergleich »