Logo der Volkswagen Financial Services

Volkswagen Bank Sparbrief und Festgeld im Test

Bei der Volkswagen Bank gibt es nicht nur einen Sparbrief, sondern auch ein Festgeld. Der bekannte Sparbrief überzeugt in unserem Test dank attraktiver Zinsen (bis zu 3,30 Prozent p.a.) und überschaubarer Laufzeiten von 12 bis 36 Monaten. Wem diese Anlagezeiträume allerdings zu lang sind, der kann alternativ ein Festgeld abschließen, für welches es bis zu 3,50 Prozent Zinsen gibt. Als Laufzeiten stehen 90 bis 355 Tage zur Verfügung. Der Sparbrief lässt sich ab 2.500 Euro eröffnen, das Festgeld ebenfalls ab 2.500 Euro. Gemeinsam für beide Angebote gilt: Es gibt eine Einlagensicherung in Millionenhöhe durch die Mitgliedschaft der Volkswagen Bank im Sicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken und die Zinssätze sind garantiert.

Wir stellen den Volkswagen Bank Sparbrief und das Festgeld auf den Prüfstand und klären, für wen sich die jeweilige Anlage eignet.

Festgeld 3,30% Volkswagen Bank Sparbrief
Kriterium Gewichtung   Note
Einlagensicherung 30% 4.50
Kontoführung 10% 4.50
Gesamtbewertung 4.26
Zur Kontoeröffnung Sparbrief »
Zur Kontoeröffnung Festgeld »

Ihre Vorteile beim Volkswagen Bank Sparbrief und Festgeld

  • Sparbrief: Bis zu 3,30 % Zinsen p.a.
  • Sparbrief ab 2.500 Euro abschließbar
  • Festgeld: Bis zu 3,50 % Zinsen p.a.
  • Festgeld ab 2.500 Euro möglich
  • Keine Maximaleinlage
  • Laufzeiten zwischen 3 und 36 Monaten
  • Erweiterte Einlagensicherung über den Bundesverband deutscher Banken e.V.

Stand: 25.02.2024

Volkswagen Bank Sparbrief (ab 12 Monate) - Jetzt beantragen »
Volkswagen Bank Festgeld (bis 355 Tage) - Jetzt beantragen »

Volkswagen Bank Sparbrief und Festgeld - Konditionen und Zinsen

Anbieter- und Produktdaten
Anbieter Volkswagen Bank AG
Bezeichnung Plus Sparbrief und Festgeld
Typ Festgeldkonto
Zinssätze Sparbrief
Laufzeit Zinssatz Anlagesumme
12 Monate 3,30 % p.a. ab 2.500 Euro
24 Monate 3,00 % p.a. ab 2.500 Euro
36 Monate 2,75 % p.a. ab 2.500 Euro
Mindest- und Maximaleinlage Sparbrief
Mindesteinlage 2.500 Euro
Maximaleinlage unbegrenzt
Link zum Angebot Volkswagen Bank Sparbrief (ab 12 Monate) - Jetzt beantragen »
Zinssätze Festgeld
Laufzeit Zinssatz Anlagesumme
90 bis 179 Tage 3,50 % p.a. ab 2.500 Euro
180 bis 269 Tage 3,45 % p.a. ab 2.500 Euro
270 bis 355 Tage 3,40 % p.a. ab 2.500 Euro
Mindest- und Maximaleinlage Festgeld
Mindesteinlage 2.500 Euro
Maximaleinlage unbegrenzt
Link zum Angebot Volkswagen Bank Festgeld (bis 355 Tage) - Jetzt beantragen »
Konditionen für Sparbrief und Festgeld
Zinsgutschrift
Zinsgutschrift Am Ende der Laufzeit bzw. bei mehrjährigen Anlagen am Ende eines jeden Kalenderjahres
Einlagensicherung
gesetzliche Einlagensicherung 100.000 Euro pro Kunde über die gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland
erweiterte Einlagensicherung 15% des haftenden Eigenkapitals der Bank über den Sicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V.
Gebühren
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Kontoführung
schriftlich nein
Telefon-Banking ja
Online-Banking ja
Zugangsverfahren zum Online-Banking
TAN nein
iTAN nein
mTAN nein
photoTAN ja
QR-TAN nein
HBCI mit Chipkarte nein
Sonstiges
Wiederanlage auf Wunsch, zu den dann geltenden Zinssätzen
Vorzeitige Verfügung Nicht möglich. Als Sparform mit garantierten Zinsen aber bis zu 100 Prozent beleihbar und als Kreditsicherheit bzw. Pfand einsetzbar
Nutzung als Einzel-/Gemeinschaftskonto sowie für Minderjährige möglich?
Einzelkonto ja
Gemeinschaftskonto nein
Für Minderjährige nein
Legitimationsverfahren bei Kontoeröffnung
VideoIdent ja
PostIdent ja
Link zum Angebot Volkswagen Bank Sparbrief (ab 12 Monate) - Jetzt beantragen »
Link zum Angebot Volkswagen Bank Festgeld (bis 355 Tage) - Jetzt beantragen »
Stand: 25.02.2024

Volkswagen Bank Plus Sparbrief und Festgeld im Test

Zinsen und Konditionen

Neu- und Bestandskundenzins

Für das Festgeld erhalten Neu- und Bestandskunden derzeit bis zu 3,50 Prozent, wobei die Laufzeiten unterjährig sind (90 bis 179, 180 bis 269 Tage bzw. 270 bis 355 Tage). Der Sparbrief wird mit bis zu 3,30 Prozent verzinst. Als Anlagezeiträume gibt es 12 bis 36 Monate. Es gilt die bekannte Regel: Je länger die Laufzeit, desto höher die Zinsen.

Die Zinsen werden - sowohl beim Festgeld als auch beim Sparbrief - über die gesamte Laufzeit garantiert. Unterschiede zwischen Neu- und Bestandskunden gibt es nicht.

Zinsintervall

Die Zinsgutschriften erfolgen jährlich bzw. unterjährigen Laufzeiten am Ende der Anlagedauer.

Zinsgarantie

Wie gewohnt wird der Zinssatz des Volkswagen Bank Plus Sparbriefs bzw. des Festgelds über die Laufzeit festgeschrieben.

Zinsentwicklung

Der Sparbrief der Volkswagen Bank ist seit Februar 2016 in unserem Vergleich dabei. Im Zeitraum unserer Aufzeichnungen lag der Neukundenzins meist oberhalb des Marktdurchschnitts deutscher Festgelder. Das nachfolgenden Diagramm zeigt die Zinsentwicklung für die wichtigsten Laufzeiten:

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Mindestanlagesumme

Wer den Sparbrief der Volkswagen Bank abschließen will, muss eine Mindesteinlage von 2.500 Euro einplanen. Auch beim Festgeld wird eine Mindestanlage verlangt: Hier muss der Sparer mindestens 2.500 Euro aufbringen. Im Vergleich mit anderen Sparbriefen oder Festgeldern sind es übliche Beträge.

Maximalanlagesumme

Eine maximale Obergrenze gibt es für beide Angebote nicht. Wir empfehlen in der Regel, die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro nicht aus den Augen zu verlieren.

Währungsrisiko

Die Anlagen erfolgen in Deutschland und in Euro. Ein Währungsrisiko besteht nicht.

Volkswagen Bank Sparbrief (ab 12 Monate) - Hier eröffnen »
Volkswagen Bank Festgeld (bis 355 Tage) - Hier eröffnen »

Einlagensicherung bei der Volkswagen Bank?

Wie sicher ist mein Geld bei der Volkswagen Bank?

Wir betrachten nachfolgend die Sicherheit einer Einlage bei der Volkswagen Bank. Dazu werfen wir einen Blick auf die gesetzliche und erweiterte Einlagensicherung sowie die Bonität des Finanzhauses.

Gesetzliche Einlagensicherung

Sämtliche Einlagen bei der Volkswagen Bank sind bis 100.000 Euro pro Kunde gesetzlich geschützt. Die Absicherung erfolgt über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB).

Ratings als Bewertungstool für den Sicherheitsgrad

Für den unwahrscheinlichen Fall einer Bankenpleite sichert in letzter Instanz immer der Staat die Einlagen der Sparer ab. Wir betrachten deshalb die Bonität des jeweiligen Landes und ziehen die Ratings der wichtigsten Ratingagenturen (Fitch, Moody's, Standard & Poor's sowie DBRS) heran.

Die Bonität für Deutschland ist, wie erkennbar, über jeden Zweifel erhaben.

Länderrating für Deutschland
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1+ AAA Jan 24
Moody‘s - Aaa Jan 24
Fitch F1+ AAA Jan 24
DBRS R-1 (high) AAA Jan 24

Deckungsquote der Einlagensicherung

Die Deckungsquote gibt an, welcher Prozentsatz der abzusichernden Einlagen durch Rücklagen des jeweiligen Sicherungsfonds direkt abgedeckt werden. Für die meisten Länder der Eurozone gibt die EZB einen Zielwert von 0,80 Prozent bis zum Jahr 2025 vor. Nachfolgend zeigen wir, wie sich die Deckungsquote der gesetzlichen Sicherung in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) im Zeitverlauf entwickelt:

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Die Einordnung der Ratungs erklären wir noch einmal genau in unserem Ratgeber.

Zusätzlich haben wir die Ratings der Volkswagen Bank bei den entsprechenden Ratingagenturen abgefragt. Auch hier stehen alle Zeichen auf grün.

Ratings der Volkswagen Bank
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-2 BBB+ Feb 23
Moody‘s P-2 A3 Feb 23
Fitch F1 A- Feb 23
DBRS - A(low) Feb 23

Erweiterte Einlagensicherung

Neben der gesetzlichen Einlagensicherung verfügt die VW Bank über eine erweiterte Absicherung. Diese freiwillige Einlagensicherung über die Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken e.V. schützt die Einlagen im Fall der Volkswagen Bank in Millionenhöhe. Der Schutzumfang beträgt seit dem 1. Januar 2020 15 Prozent des haftenden Eigenkapitals der Bank. Die individuelle Sicherungsgenze des Kreditinstituts lässt sich beim Einlagensicherungsfonds des BdB individuell schnell und kostenfrei abfragen: https://einlagensicherungsfonds.de/abfrage-der-sicherungsgrenze/

Wie werden Sparanlagen bei der Volkswagen Bank steuerlich behandelt?

Die Zinserträge bei Sparbriefen sind steuerpflichtig, sofern sie den Steuerfreibetrag (Single: 1.000,00 Euro/Paar: 2.000,00 Euro) übersteigen. Da die Zinsgutschrift beim Volkswagen Bank Plus Sparbrief jährlich erfolgt, sind die Steuern jährlich fällig. Versteuert wird pauschal (Abgeltungssteuer: 25 Prozent zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer). Kapitalerträge sind in der Einkommenssteuererklärung anzugeben.

Freistellungsauftrag und Nichtveranlagungsbescheinigung

Beides lässt sich einreichen. Die entsprechenden Formulare sind über die Volkswagen Bank erhältlich.

Kontoeröffnung

Darstellung und Verständlichkeit des Kontoantrags

Mit einem Klick auf einen der Links auf dieser Seite erreichen Sie die Antragsstrecke des Volkswagen Bank Plus Sparbriefs oder des Festgelds. Zunächst erhalten Sie auf einer Seite noch einmal sämtliche Infos rund um die entsprechende Anlagen – kompakt und übersichtlich. Über den den Button "Plussparbrief beantragen" oder "Festgeld beantragen" geht es zum jeweiligen Formular. Ein weiterer Klick startet den passenden Antragsprozess.

Im ersten Schritt sind der Anlagebetrag (beim Sparbrief mindestens 2.500 Euro, beim Festgeld mindestens 2.500 Euro), das Beginndatum der Anlage und die Vertragslaufzeit in Jahren anzugeben. Danach sind die persönlichen Daten einzutragen: Name, Adresse, Kontaktdaten, Familienstand und Beruf sind gefragt. Zudem wichtig: Die Steuer-ID bereithalten. Darüber hinaus wird später das Referenzkonto angelegt - einfach per Angabe der IBAN und des Kreditinstituts. Sämtliche Anlagen lassen sich nur als Einzelperson abschließen. Positiv: Die Fehlerkorrektur ist hervorragend und verschiedene Hinweise helfen uns beim Eintrag.

Für Mitarbeiter des VW Konzerns kommt übrigens der Eintrag einer Stammnummer hinzu. Insgesamt sind wir in drei bis vier Minuten durch. Allerdings fehlt uns an dieser Stelle eine Plausibilitätsprüfung, sodass wir die nachfolgenden Angaben noch einmal genau prüfen. Mit "Weiter" geht es weiter.

Abschließend bestätigen wir die rechtlichen Rahmenbedingungen und nehmen vom Informationsbogen für Einleger Kenntnis. Jetzt noch den Antrag ausdrucken und zur Post tragen – fertig.

Fazit: An der Antragsstrecke des Volkswagen Bank Plus Sparbriefs bzw. Festgelds gibt es wenig auszusetzen. Insgesamt eine solide Sache, die nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. Wir vergeben 3,75 von 5,00 Punkten.

Einzug des Anlagebetrags möglich?

Ja, der Anlagebetrag wird per SEPA-Lastschrift vom Referenzkonto eingezogen.

VideoIdent möglich?

Die Verifizierung per VideoIdent ist möglich. Optional können Anleger das klassiche PostIdent-Verfahren nutzen.

Kontoführung

Vorzeitige Kündigung?

Weder das Festgeld noch der Sparbried der Volkswagen Bank lassen sich vorzeitig kündigen. Ausnahmen sind lediglich unter bestimmten Rahmenbedingungen möglich (§314 BGB).

Da es sich aber um Finanzprodukte mit garantierten Zinsen und hoher Sicherheit handelt, können die Anlagen im Bedarfsfall bis zu 100 Prozent beliehen werden; sie werden insofern fast immer in Höhe bis zum gesamten angelegten Guthaben als Kreditsicherheit bzw. Pfand akzeptiert.

Wege der Kontoführung (Post, Telefon, Internet)

Je nach Bedarf lässt sich die Kontoführung online oder telefonisch durchführen. Eine schriftliche Kontoführung per Fax oder Brief ist indes nicht vorgesehen.

Zugangsverfahren zum Onlinebanking

Die Anmeldung zum Online-Banking erfolgt mittels Kundennummer und Kennwort. Beides wird dem Kunden mit den Bestätigungsunterlagen zur erfolgten Kontoeröffnung per Post zugesandt. Das Passwort lässt sich nach dem ersten Login ändern.

Zur Bestätigung von Transaktionen nutzt die Volkswagen Bank das ein photoTAN-Verfahren bzw. eine pushTAN. Voraussetzung ist ein Smartphone. Wir halten die Absicherung für ausreichend.

Auch als Festgeldkonto für Minderjährige nutzbar?

Nein, der Sparbrief bzw. das Festgeld der VW Bank sind aktuell für Minderjährige nicht nutzbar.

Auch als Gemeinschaftskonto nutzbar?

Nein, die VW Bank bietet derzeit keine gemeinschaftlich nutzbaren Konten.

Service

Kontaktmöglichkeiten (Mail, Telefon, Chat)

Eine Vielzahl der Fragen lässt sich über die FAQs beantworten. Wer allerdings persönlichen Kontakt vorzieht, kann den richtigen Ansprechpartner der Volkswagen Bank für Sparanlagen unter 0531/212 859 503 erreichen (Montag bis Freitag, 8:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 9:00 bis 15:00 Uhr).

Für den E-Mail-Kontakt gibt es ein entsprechendes Formular. Ein Chat ist nicht vorhanden.

Informationsgehalt des Online-Auftrittes

Alle wichtigen Infos zu den Anlagen der Volkswagen Bank finden sich schnell und einfach auf der Webseite. Ebenso vorhanden sind umfassende Produktinformationsblätter. In diesem Bereich vergeben wir die volle Punktzahl.

Zusammenfassung und redaktionelle Bewertung

Redaktionelle Bewertung im Rahmen unseres Tests Gesamtbewertung4.2668
Kriterum Gewichtung Note
            60% 4.10
(4.72)
(4.10)
(4.59)
(3.96)
(3.57)
(3.66)
10% 5.00
10% 1.00
5% 5.00
5% 5.00
10% 5.00
60% 5.00
20% 4.00
20% 3.50
60% 4.00
20% 4.00
20% 5.00
40% 5.00
40% 5.00
10% 0.00
10% 5.00
50% 4.00
50% 5.00

Fazit

Egal ob Festgeld oder Sparbrief - die Zinsen sind durchaus attraktiv. Für den Sparbrief gibt es bis zu 3,30 Prozent bei Laufzeiten von 12 bis 36 Monaten. Beim Festgeld sind bis zu 3,50 Prozent für unterjährige Anlagezeiträume drin. Für beide Anlagen sprechen die hohe Sicherheit und die moderate Mindesteinlage von 2.500 Euro. Insgesamt eine Empfehlung.

Volkswagen Bank Sparbrief (ab 12 Monate) - Hier eröffnen »
Volkswagen Bank Festgeld (bis 355 Tage) - Hier eröffnen »

Alternative: Tagesgeldangebote im Vergleich

Einen aktuellen Vergleich der Konditionen von über 120 weiteren Banken finden Sie hier:

Zum Tagesgeldvergleich »

Mehr Festgeldkonten

Sie wollen ihr Geld bei einer anderen Bank anlegen? Kein Problem! Unser Festgeldvergleich zeigt Ihnen die besten Anbieter.

Zum Festgeldvergleich »