Firmenfestgeld für Unternehmen und Geschäftskunden

Firmenfestgeld im Vergleich - Festgeldkonten für Unternehmen

Sichere Zinsen, hohe Sicherheit - Mit einem Firmenfestgeld (Festgeld Business) sichern Sie sich eine risikofreie und gut planbare Geldanlage. Festgeldkonten bieten Unternehmen die Chance, ihr Kapital zu flexiblen Laufzeiten anzulegen. Je nach Bedarf stehen Anlagezeiträume zwischen 30 Tagen und bis zu 10 Jahren zur Verfügung. Innerhalb der Laufzeit wird der Zinssatz des Firmenfestgelds garantiert. Festgeldkonten für Unternehmen sind einfach, bequem, kalkulierbar und natürlich gebührenfrei.

Welches Firmenfestgeld bzw. Business Festgeld sich am besten für Ihr Unternehmen eignet, finden Sie mit unserem Vergleich heraus. Geben Sie einfach Ihre Anlagesumme und die Laufzeit in den nachfolgenden Festgeldrechner ein.

Festgeldrechner - Jetzt vergleichen


Durchschnittszinssatz: 0,38 % p.a. aus 5 Angeboten
AnbieterZinssatz
(p.a.)
RenditeZinsertragAuszahlungMindest­einlageEinlagen-
sicherung
Zum Angebot
BGFIBank Europe Firmenfestgeld
BGFIBank Europe Firmenfestgeld
1,25%1,25%3.125,00 €253.125,00 €90.000 Euro100.000 Euroweiter
Gut verzinstes Firmenfestgeld aus Frankreich!
Online Kontoeröffnung per: Videoident
weiter
GPB International  Firmenfestgeld
GPB International Firmenfestgeld
0,50%0,50%1.250,00 €251.250,00 €250.000 Euro100.000 Euroweiter
Anlagebeträge erst ab 250.000 Euro
Online Kontoeröffnung per: Videoident
weiter
Triodos Bank Firmenfestgeld
Triodos Bank Firmenfestgeld
0,05%0,05%125,00 €250.125,00 €500 Euro100.000 Euro pro Kundeweiter
Für Anlagebeträge größer als 500.000 EUR Zinssatz nach Absprache.
Online Kontoeröffnung per: Videoident
weiter
Greensill Bank Firmenfestgeld
Greensill Bank Firmenfestgeld
0,05%0,05%125,00 €250.125,00 €10.000 Euro75,074 Millionen Euroweiter
Das Firmenfestgeld der Greensill Bank bietet attraktive Zinsen.
Online Kontoeröffnung per: Videoident
weiter
GarantiBank Firmenfestgeld
GarantiBank Firmenfestgeld
0,05%0,05%125,00 €250.125,00 €25.000 Euro100.000 Euro pro Kundeweiter
Attraktive Zinsen für kurze Laufzeiten
Online Kontoeröffnung per: Videoident
weiter

FAQs zum Firmenfestgeld - Die wichtigsten Fakten

Welchen Vorteil hat das Firmenfestgeld gegenüber einem Tagesgeldkonto?

Bei einem Firmenfestgeld wird der Zinssatz für eine bestimmte Dauer festgeschrieben, d. h. in diesem Zeitraum kann der Zins nicht sinken. Deshalb sind Festgelder ideal für Unternehmen, die ihr Geld sicher und vor allem gut kalkulierbar anlegen wollen. Vielfach sind Festgelder außerdem besser verzinst als entsprechende Tagesgelder für Unternehmen.

Wie sicher ist ein Firmenfestgeld?

Ein Firmenfestgeld ist praktisch risikofrei. Das Kapital wird für die gesamte Laufzeit fest auf dem Festgeldkonto geparkt und mit einem garantierten Zinssatz verzinst. Insofern erweist sich ein Festgeld als ideal, wenn es um Planungssicherheit geht. Hinsichtlich der Einlagensicherung greift bei allen Anbietern im Vergleich die gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro. Darüber hinaus bieten einige Banken eine erweiterte Einlagensicherung in Millionenhöhe. Ein Risiko von Kursverlusten besteht nicht.

Welche Laufzeiten gibt es bei Festgeldkonten für Unternehmen?

In unserem Festgeldvergleich für Unternehmen spiegelt sich die komplette Breite an Laufzeiten wider. Die kürzeste Anlagedauer liegt bei einem Monat (30 Tage). Maximal lässt sich das Kapital über 120 Monate fest anlegen. Der Fälligkeitstag ist in der Regel präzise planbar. Übliche Laufzeiten sind 30, 60, 90, 180 oder 360 Tage bzw. 2 bis 10 Jahren.

Gibt es eine Mindesteinlage?

Ja, die durchschnittliche Mindesteinlage bei Firmenfestgeldern liegt bei rund 5.000 Euro. Einige Banken bieten allerdings auch höhere oder niedrigere Mindesteinlagen an. Da die Einlagen auf Festgeldkonten für Unternehmen meist höher sind, stellen diese Mindesteinlagen kein wirkliches Hindernis dar.

Besteht die Möglichkeit einer vorzeitigen Verfügung?

Ülicherweise nicht, sodass Unternehmen immer sicher sein sollten, dass sie den Anlagebetrag während der Laufzeit nicht anderweitig benötigen. Einzelne Finanzinstitute weichen von dieser Regel ab, allerdings geht die vorzeitige Verfügung dann mit Zinsverlust bzw. Gebühren einher.

Am Ende der Laufzeit: Firmenfestgeld kündigen?

Das ist abhängig vom Anbieter: In einigen Fällen wird - sofern keine andere Weisung vorliegt - das Festgeld nach Fälligkeit automatisch wieder angelegt. Die Wiederanlage erfolgt zum dann gültigen Zinssatz und zur gleichen Laufzeit. Wird hingegen eine einmalige, individuelle Anlagedauer vereinbart, zahlt die Bank das Guthaben nach Fälligkeit auf das hinterlegte Geschäftskonto aus.

Was sind die Kosten eines Firmenfestgeldkontos?

Firmenfestgeldkonten sind, ebenso wie Festgeldkonten für Verbraucher, gewöhnlich kostenfrei. Auf Kosten für Kontoeröffnung, Kontoführung oder Kontolöschung wird also verzichtet.

Spezial: Kann bei einem Firmenfestgeld ein negativer Zins auftreten?

Die Diskussion um negative Zinsen bzw. Strafzinsen verunsichert aktuell viele Unternehmen. Beim Firmenfestgeld sind solche negativen Zinsen allerdings kein Thema: Die Zinsen sind immer positiv und für die gesamte Laufzeit garantiert. Eine Anlage mit negativem Zinssatz ist hier ausgeschlossen.

Statistik: So viel Geld haben Unternehmen bei Banken angelegt

Die aktuelle Statistik der Bundesbank zeigt die Entwicklung der Einlagen von 2000 bis zum 1. Halbjahr 2014

Einlagen von Unternehmen bei Banken 2000 bis 2014
Quelle: Deutsche Bundesbank, 2014

Alternativen zum Firmenfestgeld

Alternativ bietet sich für Unternehmen ein Firmentagesgeld an. Dort bleibt das Kapital täglich verfügbar und wird meist mit einem variablen Zinssatz verzinst.

Firmentagesgeld-Vergleich »