Logo der Consorsbank

Consorsbank Festgeld im Test

Wer ein reines Festgeldkonto bei der Consorsbank sucht, findet inzwischen wieder ein entsprechendes Angebot. Als Laufzeiten stellt die Bank 12 bzw. 24 Monate zur Verfügung. Verzinst wird das Festgeldkonto mit bis zu 1,20 Prozent. Voraussetzungen für die Eröffnung sind eine Mindestanlage von 10.000 Euro sowie das (kostenlose) Depot als Verrechnungskonto. Über letzteres werden die Geldbeträge gebucht und die Zinsen gutgeschrieben.

Welche Details es zu beachten gilt und wie wir die Sicherheit des Consorsbank Festgelds bewerten, erläutern wir im nachfolgenden Test.

Festgeld 1,20% Consorsbank Festgeld
Kriterium Gewichtung   Note
Einlagensicherung 30% 4.60
Kontoführung 10% 3.20
Gesamtbewertung 3.56
Zur Kontoeröffnung »

Über die Consorsbank

Die Consorsbank, eine Marke der BNP Paribas S.A., ist eine der größten Direktbanken in Deutschland. Gegründet wurde sie 1994 in Nürnberg und betreut hierzulande mittlerweile über 1,56 Millionen Kunden (2022). Das verwaltete Kundenvermögen übersteigt 69 Milliarden Euro.

Ihre Vorteile bei Consorsbank Festgeld & Fonds

  • Bis zu 1,20 % p.a. Zinsen
  • Kostenfreies Depot als Verechnungskonto enthalten
  • Laufzeiten von 12 bis 24 Monate
  • Mindestanlage: 10.000 Euro
  • Mindestanlage: 1.000.000 Euro
  • kostenlose Kontoführung
  • Deutsche Einlagensicherung in Millionenhöhe

Stand: 27.09.2022

Consorsbank Festgeld - Hier eröffnen »

Consorsbank Festgeld - Konditionen und Zinsen

Anbieter- und Produktdaten
Anbieter Consorsbank
Bezeichnung Festgeld
Typ Festgeldkonto
Zinssätze
Anlagesumme Zinssatz Laufzeit Anschlusszins
10.000 bis 1.000.000 Euro 0,80 % p.a. 12 Monate -
10.000 bis 1.000.000 Euro 1,20 % p.a. 24 Monate -
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 10.000 Euro
Maximaleinlage 1.000.000 Euro
Zinsgutschrift
Zinsgutschrift zum Laufzeitende
Einlagensicherung
gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro je Kunde über die gesetzliche Einlagensicherung Frankreichs (Fonds de Garantie des Dépôts et de Résolution)
erweiterte Einlagensicherung bis 15 Prozent des Eigenkapitals über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V.
Gebühren
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Kontoführung
schriftlich nein
Telefon-Banking nein
Online-Banking ja
Zugangsverfahren zum Online-Banking
TAN ja (mit TAN-Generator)
iTAN nein
mTAN ja
QR-TAN nein
HBCI-Banking mit Chipkarte nein
Sonstiges
Wiederanlage Eine Verlängerung des Festgeldkontos ist nicht vorgesehen. Das Depot bleibt bestehen.
Vorzeiige Verfügung Eine vorzeitige Verfügung ist nicht möglich.
Nutzung als Einzel-/Gemeinschaftskonto sowie für Minderjährige möglich?
Einzelkonto ja
Gemeinschaftskonto ja
Für Minderjährige nein
Link zum Angebot Consorsbank Festgeld & Fonds- Hier eröffnen »
Stand: 27.09.2022

Consorsbank Festgeld im Test

Zinsen und Konditionen

Neu- und Bestandskundenzins

Neu- und Bestandskunden erhalten die gleichen Zinssätze beim Consorsbank Festgeld. Derzeit sind bis zu 1,20 Prozent für kurze Laufzeiten bis 24 Monate drin.

Zinsgutschriften

Die Zinsen werden nach Ablauf der Anlagedauer dem Verrechnungskonto gutgeschrieben - gemeinsam mit dem Anlagebetrag. Als Verrechnungskonto dient das Depot der Consorsbank, welches der Kunde kostenlos erhält. Sofern Kunden bereits ein Tagesgeldkonto besitzen, lässt sich das Festgeld auch darüber abrechnen.

Wiederanlage der Zinsen

Eine automatische Verlängerung des Festgeldkontos der Consorsbank ist nicht vorgesehen. Wer sein Geld erneut fest anlegen will, muss das Festgeld eigenständig wieder eröffnen.

Mindestanlagesumme

Die Mindestanlagesumme beträgt 10.000 Euro. Damit gehört das Festgeld der Consorsbank zu den Angeboten, die eine vergleichsweise hohe Hürde für Sparer ansetzen.

Maximalanlagesumme

Maximal können 1.000.000 Euro beim Festgeld der Consorsbank geparkt werden. Wichtig: Anlageschritte sind immer á 100 Euro vorzunehmen.

Einlagensicherung bei der Consorsbank

So sicher ist das Consorsbank Festgeld

Einlagen bis 100.000 Euro sind beim Festgeld der Consorsbank absolut sicher. Es greift, wie bei allen Anlagen in unserem Vergleich, eine gesetzliche Einlagensicherung. Was darüber hinaus beim Festgeld der Consorsbank sicherheitstechnisch wichtig ist, betrachten wir in diesem Abschnitt.

Hinweis: Die Consorsbank ist eine Marke der BNP Paribas S.A. - insofern gilt die gesetzliche Einlagensicherung Frankreichs. Die erweiterte Einlagensicherung über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken ist in Deutschland angesiedelt.

Gesetzliche Einlagensicherung

Die gesetzliche Einlagensicherung ist EU-weit harmonisiert. Entsprechend gilt in Frankreich, ebenso wie in Deutschland, eine Absicherung bis 100.000 Euro pro Kunde. Bis zu diesem Betrag sind Einlagen zu 100 Prozent abgesichert. Die Absicherung erfolgt über den Fonds de Garantie des Dépôts et de Résolution.

Wie bekannt, greift in letzter Instanz der Staat ein, wenn es zu einer Bankenpleite kommen sollte. Wir betrachten deshalb die Bonität des Landes, in welchem die Bank angesiedelt ist und prüfen dafür die Ratings von vier großen Ratingagenturen (Fitch, Standard & Poor's, Moody's und DBRS).

Länderrating für Frankreich
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1+ AA Jan 22
Moody‘s - Aa2 Jan 22
Fitch F1+ AA Jan 22
DBRS R-1 (high) AA (high) Jan 22

In dieser Hinsicht können wir besorgte Sparer also beruhigen. Frankreich gilt als sicheres Land für eine Sparanlage. Mehr Informationen zu den Ratings finden sich in unserem Ratgeber

Erweiterte Einlagensicherung

Darüber hinaus sind die Einlagen bei der Consorsbank über eine freiwillige Einlagensicherung abgesichert. Die Consorsbank ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des BdB, d.h. Einlagen sind mit einem Betrag geschützt, der 15 Prozent des Eigenkapitals beträbgt.

Rating der Bank

Ein zweiter Blick auf die Ratingagenturen zeigt uns die Ratings für die Consorsbank bzw. deren Muttergesellschaft. Jene überzeugt mit soliden Bewertungen. Auch die Bilanz und die aktuellen Zahlen (z. B. ein verwaltetes Kundenvermögen von ca. 69 Milliarden Euro) können sich sehen lassen.

Ratings der Consorsbank
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1 A+ Mrz 22
Moody‘s P-1 Aa3 Mrz 22
Fitch F1 A+ Mrz 22
DBRS R-1(middle) AA(low) Mrz 22

Steuerliche Behandlung

Wie wird das Consorbank Festgeld steuerlich behandelt?

Die Consorsbank führt automatisch die Steuern ab. Auf Zinserträge fällt die Abgeltungsteuer von 25 Prozent an - plus Solidaritätszuschlag sowie gegebenenfalls Kirchensteuer.

Freistellungsauftrag und Nichtveranlagungsbescheinigung

Die Stellung eines Freistellungauftrages und die Berücksichtigung einer Nichtveranlagungsbescheinigung sind möglich.

Kontoeröffnung

Darstellung und Verständlichkeit des Kontoantrags

Wir folgen einem der Links auf dieser Seite und landen direkt beim Antrag für ein Consorsbank Festgeld. Dort finden wir, wie gewohnt, alle Infos zum Angebot - kompakt und übersichtlich. Allerdings werden wir beim nächsten Klick, welcher den Antragsprozess startet, die Frage, ob wir bereits ein Depot besitzen oder nicht. Das Festgeld lässt sich nur für Kunden eröffnen, die auch ein kostenfreies Depot besitzen oder abschließen wollen. Wir starten entsprechend als Neukunde und nehmen das Depot in Kauf - kaum ein Hindernis, da es nichts kostet. Das Depot dient danach als Verrechnungskonto.

Es folgt das eigentliche Antragsformular. Wir wählen das Einzelkonto (alternativ gibt es ein Gemeinschaftskonto). Nachfolgend füllen wir die Formular-Seite mit den persönlichen Kontaktdaten aus, geben Auskunft über Beruf sowie Vermögen und unsere Kenntnisse im Wertpapierbereich. Insgesamt ist das Formular etwas umfangreicher, als es für einfache Festgelder nötig wäre. Zwischenzeitlich bestätigen wir zudem noch ein paar AGBs. Final fehlt nur die Verifikation via PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren.

Die Zugangsdaten werden den Sparern schriftlich zugestellt.

Fazit: Aufgrund des Depots fällt der Antragsprozess etwas umfassender aus, als Sparer das gewohnt sind. Inhaltlich ist der Antrag ab übersichtlich gestaltet und konzentriert sich auf das Wesentliche. Es gibt keine größeren Schwierigkeiten.

Kontoführung

Vorzeitige Kündigung möglich

Eine vorzeitige Kündigung ist nicht vorgesehen. Allerdings sieht der Gesetzgeber ein paar Ausnahmen vor, die sich in Paragraf 314 des BGB nachlesen lassen.

Wege der Kontoführung (Post, Telefon, Internet)

Das Depot und das Festgeld der Consorsbank lassen sich online führen. Alternativen sind nicht vorgesehen.

Zugangsverfahren zum Onlinebanking

Je nach Wunsch lässt sich ein Auftrag bei der Consorsbank mittels SecurePlus APP oder einem SecurePlus Generator bestätigen. Der Zugang zum Konto wird mittels Kontonummer/UserID und PIN/Passwort geschützt. Unterm Strich sind wir mehr als zufrieden.

Auch als Konto für Minderjährige nutzbar?

Nein. Das Angebot lässt sich nicht für Minderjährige einrichten.

Auch als Gemeinschaftskonto nutzbar?

Ja. Die Nutzung des Angebots als Gemeinschaftskonto ist möglich.

Service

Kontaktmöglichkeiten (Mail, Telefon, Chat)

Der Kundenservice der Consorsbank lässt keine Wünsche offen. Es gibt diverse Möglichkeiten, mit der Bank in Kontakt zu treten – z. B. via Chat, E-Mail oder Telefon. Darüber hinaus gibt es einen obligatorischen Rückrufservice sowie ein Forum. Der Kundenservice ist täglich von 7:30 bis 22:00 Uhr zu erreichen.

Informationsgehalt des Online-Auftrittes

Am Auftritt der Consorsbank haben wir wenig auszusetzen. Die wichtigsten Informationen sind schnell auffindbar. Ein FAQ-Bereich beantwortet die meisten unserer Fragen umfassend. Die grafische Darstellung ist banktypisch schlicht.

Zusammenfassung und redaktionelle Bewertung

Redaktionelle Bewertung im Rahmen unseres Tests Gesamtbewertung3.5645
Kriterum Gewichtung Note
            60% 2.39
10% 3.00
10% 3.00
5% 3.00
5% 4.00
10% 5.00
60% 5.00
20% 4.00
20% 4.00
60% 4.50
20% 0.00
20% 5.00
40% 3.00
40% 5.00
10% 0.00
10% 0.00
50% 5.00
50% 4.50

Fazit

Wer viel Wert auf Sicherheit legt und solide Zinsen sucht, kann sich bei der Consorsbank umsehen. Derzeit sind zinstechnisch bis zu 1,20 Prozent für überschaubare Laufzeiten drin. Allerdings muss der Kunde mindestens 10.000 Euro mitbringen, um das Festgeld abzuschließen. Apropos: Vor der Eröffnung des Festgelds muss ein (kostenloses) Depot eröffnet werden. Jenes dient als Verrechnungskonto. Das ist weniger ein Hindernis als eine zusätzliche Option.

Wir halten das Festgeld der Consorsbank insgesamt für empfehlenswert, auch dank der gesetzlichen Einlagensicherung bis 100.000 Euro sowie der erweiterten Einlagensicherung in Millionenhöhe.

Consorsbank Festgeld - Hier eröffnen »

Alternative: Tagesgeld

Einen tagesaktuellen Vergleich der Konditionen von über 90 weiteren Banken finden Sie hier:

Zum Tagesgeldvergleich »

Mehr Festgeldangebote

Unser Festgeldvergleich zeigt Ihnen derzeit die besten Zinsen von mehr als 100 Angeboten:

Zum Festgeldvergleich »