Logo der 1822direkt

1822direkt Festgeld im Test

Die 1822direkt, eine 100-prozentige Tochter der Sparkasse Frankfurt, bietet für Privatkunden wieder ein Festgeld an. Verzinst wird jenes mit garantierten Zinsen bis 3,20 Prozent, wobei lediglich kurze Laufzeiten von sechs, zwölf und 24 Monaten zur Verfügung stehen. Zur Eröffnung muss der Sparer mindestens 5.000 Euro mitbringen. Maximal lassen sich bis zu eine Million Euro auf dem Festgeldkonto parken. Das Tagesgeldkonto der 1822direkt gibt es übrigens kostenfrei obendrauf.

Im Test klären wir zudem, wie sicher das 1822direkt Festgeld ist und für wen sich die Anlage eignet.

Festgeld 3,20% 1822direkt Festgeld
Kriterium Gewichtung   Note
Einlagensicherung 30% 4.80
Kontoführung 10% 4.50
Gesamtbewertung 4.28

Über die 1822direkt

Die 1822direkt ist die Vertriebsgesellschaft für Direktbanking-Produkte der Frankfurter Sparkasse. Gebründet wurde sie 1996 und sie gehört seit 2005 zum Konzern der Landesbank Hessen-Thüringen.

Ihre Vorteile beim 1822direkt Festgeld

  • Bis zu 3,20 Prozent Festgeldzinsen
  • Kostenlose Kontoführung
  • Mindestanlage von 5.000 Euro
  • Laufzeiten von 6, 12 und 24 Monaten
  • Hohe Einlagensicherung über den Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe
  • Kostenloses Tagesgeldkonto inklusive

Stand: 25.02.2024

1822direkt Festgeld - Konditionen und Zinsen

Anbieter- und Produktdaten
Anbieter 1822direkt
Bezeichnung Festgeld
Typ Festgeldkonto
Zinssätze
Anlagesumme Zinssatz Laufzeit Anschlusszins
ab 5.000 Euro 3,20 % p.a. 6 Monate -
ab 5.000 Euro 3,00 % p.a. 12 Monate -
ab 5.000 Euro 2,60 % p.a. 24 Monate -
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 5.000 Euro
Maximaleinlage 1.000.000 Euro
Zinsgutschrift
Zinsgutschrift jährlich
Einlagensicherung
gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro über den Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe
erweiterte Einlagensicherung über den Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe
Gebühren
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Kontoführung
schriftlich nein
Telefon-Banking ja
Online-Banking ja
Zugangsverfahren zum Online-Banking
TAN nein
iTAN nein
1822TAN+ ja
mTAN ja
QR-TAN+ ja
HBCI-Banking mit Chipkarte ja
Nutzung als Einzel-/Gemeinschaftskonto sowie für Minderjährige möglich?
Einzelkonto ja
Gemeinschaftskonto ja
Für Minderjährige nein
Link zum Angebot 1822direkt Festgeld - Hier eröffnen »
Stand: 25.02.2024

Festgeld der 1822direckt im Test

Zinsen und Konditionen

Neu- und Bestandskundenzins

Wer bei der 1822direkt ein Festgeldkonto eröffnet, erhält derzeit Zinsen bis 3,20 Prozent für übersichtliche Laufzeiten von 6, 12 und 24 Monaten. Tipp: Den höchsten Zins gibt es derzeit für die kurze Anlagedauer.

Zinsgutschrift

Die Zinsen des Festgeldkontos werden jährlich dem Verrechnungskonto gutgeschrieben. Für Neukunden ist dies automatisch das verzinste Tagesgeld der 1822direkt.

Wiederanlage der Zinsen

Zinseszinsen gibt es leider nicht, da die Zinsen auf ein Verrechnungskonto ausgezahlt werden. Kurz vor Fälligkeit erhalten Sparer eine Information über das bevorstehende Ende des Anlagezeitraums. Eine automatische Verlängerung gibt es nicht.

Mindestanlagesumme

Die Mindestanlage liegt bei 5.000 Euro, was für eine Festgeldanlage bei einer Bank in Deutschland in Ordnung ist.

Maximalanlagesumme

Maximal lässt sich auf dem Festgeld der 1822direkt der Betrag von einer Million Euro parken. In der Regel empfehlen wir allerdings, die Höhe der gesetzlichen Einlagensicherung zu beachten.

Einlagensicherung bei der 1822direkt

Wie sicher ist mein Geld bei der 1822direkt?

Die 1822direkt ist eine 100-prozentige Tochter der Frankfurter Sparkasse. Entsprechend gehört jene auch dem Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe an. Sämtliche Einlagen von Privatkunden sind über die Institutssicherung geschützt, d. h., dass die Bestände der Institute durch den Verbund abgesichert werden. Das institutsbezogene Sicherungssystem der Sparkassen-Finanzgruppe ist als Einlagensicherungssystem nach dem Einlagensicherungsgesetz anerkannt. Sollte die Institutssicherung indes nicht greifen, gilt dennoch die gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro. Kurzum: Unserer Meinung nach gibt es neben dem Haftungsverbund der Genossenschaftsbanken kaum ein System, welches annähernd so sicher ist.

Deckungsquote der Einlagensicherung

Die Deckungsquote gibt an, welcher Prozentsatz der abzusichernden Einlagen durch Rücklagen des jeweiligen Sicherungsfonds direkt abgedeckt werden. Für die meisten Länder der Eurozone gibt die EZB einen Zielwert von 0,80 Prozent bis zum Jahr 2025 vor. Und so hat sich die Deckungsquote der gesetzlichen Sicherung im Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe im Zeitverlauf entwickelt:

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Gesetzliche Einlagensicherung

Die 1822direkt bzw. deren Muttergesellschaft (Frankfurter Sparkasse) ist nicht Mitglied in der gesetzlichen Einlagensicherung. Aber keine Sorge! Dennoch sind Einlagen von Privatkunden hier äußerst sicher. Es gibt nämlich stattdessen eine instititutssichernde Einrichtung, welche die Sparkassen von der Pflichtmitgliedschaft in einer gesetzlichen Entschädigungseinrichtung befreit. Das Geld der Sparer wird bei der 1822direkt durch den Sparkassenstützungsfonds der regionalen Sparkassen- und Giroverbände, die Sicherungsreserve der Landesbanken/Girozentralen und den Sicherungsfonds der Landesbausparkassen abgesichert. Mehr geht fast nicht. Zudem weist die Sparkasse daraufhin, dass - sollte "die Institutssicherung ausnahmsweise nicht greifen" - der Kunde gegen das Sicherungssystem einen Anspruch auf Erstattung einer Einlagen bis zu 100.000 Euro besitzt.

In letzter Instanz haftet in jenem Fall der Staat, weshalb wir uns die Bonität von Deutschland einmal im Detail ansehen. Wir finden durchweg hervoragende Ratings der Ratingagenturen Standard & Poor's, Moody's, Fitch und DBRS.

Mehr zu den Ratings erfahren interessierte Leser hier.

Länderrating für Deutschland
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1+ AAA Jan 24
Moody‘s - Aaa Jan 24
Fitch F1+ AAA Jan 24
DBRS R-1 (high) AAA Jan 24

Erweiterte Einlagensicherung

Einlagen bei der 1822direkt sind über den Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe in praktisch unbegrenter Höhe abgesichert. Da im Rahmen des Haftungsverbunds noch nie ein Kunde Einlagen oder Zinsen verloren hat, bewährt sich das System unserer Meinung nach.

Rating der Bank

Wir sehen uns an dieser Stelle die Ratings der 1822direkt bzw. der Frankfurter Sparkasse an, die von Standard & Poor's, Moody's, Fitch und DBRS vergeben wurden. Auch hier haben wir keine Bedenken, was eine Anlage betrifft. Ein Blick auf die jüngsten Zahlen der Sparkasse bestätigen diese Einschätzung. 2022 lag die Bilanzsumme bei 22.272,2 Millionen Euro und das Eigenkapital bei 937,7 Millionen Euro. Die Kundeneinlagen kletterten auf 18.676,4 Millionen Euro.

Ratings der 1822direkt
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P - - Feb 23
Moody‘s P-1 Aa2 Feb 23
Fitch F1+ A+ Feb 23
DBRS R-1(middle) A(high) Feb 23

Kontoeröffnung

Darstellung und Verständlichkeit des Kontoantrags

Um das 1822direkt-Festgeldkonto zu eröffnen, folgen wir - wie gewohnt - einem der Links auf dieser Seite und landen direkt auf der Webseite der Sparkassen-Direktbank Hier finden wir noch einmal die wichtigsten Details zum Festgeld der 1822direkt und starten mit einem weiteren Klick den Antragsprozess.

Im ersten Schritt wählen wir zwischen Neu- oder Bestandskunde und einem Einzel- oder Gemeinschaftskonto. Danach folgen die Eingaben der Personendaten - inklusive Geburtsort, Familienstand, Beruf und Mobilfunknummer. Darüber hinaus sind die Adresse und die Steuer-ID einzugeben. Wir empfehlen, komplexere Daten vor dem Beginn bereitzuhalten.

Im Anschluss erhalten wir unsere Eingabe zur Übersicht und wechseln mittels "weiter"-Button zur Angabe des Anlagebetrags und des Verrechnungskontos (IBAN). Kurz vor dem Ende des Anlageprozesses bestätigen wir, dass wir per Post oder Telefon kontaktiert werden dürfen und beachten vorvertragliche Infos bzw. Bedingungen.

Der Werbeaspekt bestimmter Einwilligungen führt zu Punktabzug.

Fazit: Insgesamt ist die Antragsstrecke problemlos innerhalb weniger Minuten durchlaufbar. Es gibt eine Plausibilitätsprüfung bei Adress- und Alterseingaben. Lediglich die Werbung im Antrag stört.

Kontoführung

Wege der Kontoführung (Post, Telefon, Internet)

Die 1822direkt bietet Onlinebanking oder Telefonbanking. Wer in Frankfurt am Main vor Ort ist, kann sogar die Frankfurter Sparkasse in Filialen besuchen.

Zugangsverfahren zum Onlinebanking

Per Online-Kennung plus PIN geht es in den Bereich des Online-Banking. Dieser Weg ist einfach und die Nutzeroberfläche gut gestaltet. Transaktionen müssen per TAN-Verfahren bestätigt werden - wobei wir die 1822TAN+-APP-Variante empfehlen. Wir vergeben die volle Punktzahl.

Lässt sich das 1822direkt Festgeld vorzeitig kündigen?

Grundsätzlich ist dies nicht vorgesehen. Eine vorzeitige Kündigung ist nicht möglich. Ausnahmen sieht der Gesetzgeber nur in bestimmten Situationen vor - siehe (Paragraph 314 BGB.

Auch als Festgeldkonto für Minderjährige nutzbar?

Nein. Minderjährige können das Festgeldkonto nicht abschließen.

Auch als Gemeinschaftskonto nutzbar?

Ja. Die gemeinschaftliche Nutzung des Festgeldkontos der 1822direkt ist möglich.

Verlängerung bzw. Kündigung des TARGOBANK Festgeldes

Eine automatische Verlängerung ist nicht vorgesehen. Die Bank informiert den Kunden kurz vor Ablauf des Festgelds.

Service

Kontaktmöglichkeiten (Mail, Telefon, Chat)

Ob per Telefon oder E-Mail - die 1822direkt ist gut erreichbar. Telefonisch steht der Service kostenlos zwischen 8.00 und 20:00 Uhr (Montag bis Freitag, Samstag nur bis 16:00 Uhr) zur Verfügung. Soll ein Anschreiben erfolgen, muss der Kunde ein Formular verwenden. Ein Chat fehlt uns leider.

Informationsgehalt des Online-Auftrittes

Die Webseite der 1822direkt ist informativ, schlicht und übersichtlich. Wir finden uns entsprechend schnell zurecht. Einzig ein Produktinformationsblatt wäre hilfreich gewesen. Jenes gab es nicht als Download-Variante.

Zusammenfassung und redaktionelle Bewertung

Redaktionelle Bewertung im Rahmen unseres Tests Gesamtbewertung4.28355
Kriterum Gewichtung Note
            60% 3.50
(3.80)
(3.60)
(3.09)
10% 5.00
10% 3.00
5% 5.00
5% 5.00
10% 5.00
60% 5.00
20% 5.00
20% 4.00
60% 4.50
20% 4.50
20% 5.00
40% 5.00
40% 5.00
10% 0.00
10% 5.00
50% 4.00
50% 4.50

Fazit

Das Festgeld der 1822direkt ist speziell für Kunden interessant, die gerne ihr Kapital kurz- bis mittelfristig solide verzinst anlegen wollen. Die Zinsen sind mit bis zu 3,20 Prozent in Ordnung, die Mindesteinlage mit 5.000 Euro bewältigbar. Vor allem die hohe Einlagensicherung und die Institutssicherung der Sparkasse bringen aber Pluspunkte. Wir halten das Angebot für empfehlenswert.

Weitere Tagesgeldangebote im Vergleich

Einen aktuellen Vergleich der Konditionen von über 100 weiteren Banken finden Sie hier:

Mehr Festgeldkonten

Sie wollen ihr Geld bei einer anderen Bank anlegen? Kein Problem! Unser Festgeldvergleich zeigt Ihnen die besten Anbieter.