Festgeldzinsen - So kommen Sie zu den besten Zinsen

Unser Ratgeber für Sie

Dem seit Jahren anhaltenden Trend zu Niedrigzinsen kann sich auch das bei Sparern so beliebte Festgeld nicht entziehen.

Wie Sie dennoch gute Zinsen finden, die richtige Anlagestrategie wählen und warum Sie auch Zinsbroker wie WeltSparen oder Zinspilot in die Auswahl einbeziehen sollten, das erfahren Sie hier.

Unsere Tipps

  • Legen Sie ihr Geld für maximal drei Jahre an. Längere Laufzeiten haben derzeit einen zu geringen Zinsaufschlag.
  • Wenn es ganz sicher sein soll, lassen Sie sich nur Angebote aus Ländern mit einem Rating von A, AA oder AAA anzeigen (Eingabemaske: weitere Filter -> Sicherheit -> Ratingstufen).
  • Verteilen Sie größere Summen am besten auf mehrere Banken und gerne auch auf verschiedene Länder.
Zum Festgeld-Vergleich »

Wie hoch sind die Festgeldzinsen aktuell?

Die Höhe der aktuellen Festgeldzinsen können Sie unserer nachfolgenden Übersicht entnehmen. Die Daten darin werden täglich aktualisiert und mit Klick auf "Weiter" gelangen Sie direkt in unseren Festgeldrechner mit der gewünschten Laufzeit.

Laufzeit
(Monate)
Anzahl
Angebote
Zinssatz
Durch­schnitt (p.a.)
Zinssatz
maximal (p.a.)
Zum Festgeld­rechner
1 9 0,07% 0,30% Zum Rechner
3 41 0,14% 0,65% Zum Rechner
6 75 0,17% 0,71% Zum Rechner
9 21 0,20% 0,71% Zum Rechner
12 130 0,27% 0,85% Zum Rechner
24 111 0,38% 1,05% Zum Rechner
36 96 0,45% 1,15% Zum Rechner
48 65 0,48% 1,30% Zum Rechner
60 71 0,54% 1,35% Zum Rechner
72 16 0,53% 1,15% Zum Rechner
84 16 0,54% 1,15% Zum Rechner
96 8 0,48% 1,00% Zum Rechner
108 5 0,34% 0,80% Zum Rechner
120 18 0,67% 1,50% Zum Rechner
Stand:18.06.2021

Gilt die Regel noch: je schlechter die Bonität, desto höher die Zinsen?

Normalerweise gilt die Regel: je schlechter die Bonität eines Landes, einer Bank oder eines Schuldners, desto höhere Zinsen muss dieser bieten, um Geld einzuwerben oder Kredite aufnehmen zu können. Inwiefern das für Festgeld derzeit zutrifft, können interessierte Leser ab sofort mit unserer Rating-Zins-Auswertung für beliebige Anlagesummen und Laufzeiten in Erfahrung bringen. Wir greifen dabei auf den Datenbestand unseres Festgeldrechners zurück und gruppieren alle Angebote, die innerhalb einer jeden Rating-Stufe liegen - tagesaktuell versteht sich:

Zinsen für Festgeld nach Länder-Rating


Rating Anzahl Angebote Zinssatz (min.) Zinssatz (Ø) Zinssatz (max.)
AAA 55 0,00% 0,15% 0,45%
AA 11 0,05% 0,24% 0,60%
AA- 6 0,02% 0,25% 0,45%
AA+ 7 0,15% 0,22% 0,35%
A- 7 0,20% 0,40% 0,60%
A+ 11 0,10% 0,42% 0,61%
A 2 0,10% 0,10% 0,10%
BBB- 4 0,10% 0,33% 0,65%
BBB 25 0,01% 0,40% 0,85%
BB- 2 0,50% 0,63% 0,75%
Gesamt 130 0,00% 0,26% 0,85%

Wie haben sich die Festgeldzinsen entwickelt?

Wie sehr das sinkende Zinsniveau sich auch bei den Festgeldzinsen niederschlägt, zeigt ein Blick auf unsere Statistiken zur Zinsentwicklung bei Festgeld. Gut zu erkennen ist dabei, dass die besten Angebote bis zu dreimal höhere Zinsen als der Marktdurchschnitt bieten. Vergleichen ist daher umso wichtiger. Nachfolgend die Zinsen für Festgeld mit 12 und 36 Monaten im Zeitverlauf:

Zinsentwicklung 12-Monats-Festgeld

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Zinsentwicklung 36-Monats-Festgeld

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Statistiken zur Entwicklung der Zinsen für weitere Laufzeiten haben wir auf der folgenden Seite für Sie aufbereitet:

Wie lange sollte man jetzt Festgeld anlegen?

Eine der wichtigsten Fragen beim Festgeld lautet: wie lange soll ich anlegen? Die Beantwortung dieser Frage hängt von zwei Faktoren ab:

  • Wie lange kann ich das Geld entbehren, wie ist also mein Anlagehorizont?
  • Bringen längere Laufzeiten so viel mehr an Zinsen, dass sich die längere Kapitalbindung lohnt?

Die erste Frage kann nur vom Sparer selbst beantwortet werden. Wer für eine Anschaffung in drei Jahren spart, kann sein Geld natürlich nicht für fünf Jahre fest anlegen. Er kann es aber sehr wohl dreimal für jeweils ein Jahr fest anlegen. Das bringt uns zur zweiten Frage: wie hoch ist der Zinsvorsprung einer längeren Laufzeit?

Unsere Übersicht über die aktuellen zinsen auf Festgeld am Anfang dieser Seite zeigt, dass aktuell die Zinsen bis zu einer Laufzeit von drei Jahren ansteigen. Fünf Jahre Laufzeit bringen nur maximal 10 Basispunkte höhere Zinsen pro Jahrund selbst für zehn Jahre Laufzeit beträgt der Zinsvorsprung nur maximal 40 Basispunkte pro Jahr.

Von daher ist unsere Empfehlung: Geld derzeit maximal für drei Jahre fest anlegen. Bei höheren Beträgen können auch verschiedene Laufzeiten von ein bis drei Jahren gewählt werden, so dass nach jedem Jahr ein Teil des angelegten Geldes wieder verfügbar ist. Wir nennen das Leiterstrategie. Wie die funktioniert, erklären wir im nächsten Abschnitt.

Wann werden Festgeldzinsen gezahlt?

Beim Festgeld gibt es zwei grundlegende Intervalle der Zinszahlung: einmal jährlich oder zum Laufzeitende. Bei Laufzeiten von weniger als einem Jahr sind beide Varianten identisch. Warum es aus steuerlicher Sicht besser sein kann, auf eine jährliche Zinsgutschrift zu setzen, erklären wir im nachfolgenden Abschnitt anhand eines konkreten Beispiels:

Wie bekomme ich höhere Zinsen?

Für höhere Zinsen beim Festgeld haben wir vier Tipps für Anleger:

  1. Längere Laufzeit wählen
  2. Auf die so genannte Leiterstrategie setzen
  3. Angebote mit jährlicher Zinsgutschrift wählen
  4. Auch die Angebote von Zinsbrokern wie WeltSparen oder Zinspilot nutzen

Längere Laufzeit wählen

Wie unsere Zinsübersicht weiter oben bereits gezeigt hat, sind Festgeldzinsen umso höher, je länger die gewählte Laufzeit ist. Daher sollten sich Sparer fragen, ob sie das anzulegende Geld unter Umständen auch länger fest anlegen wollen. Ein um 30 Basispunkte höherer Zinssatz würde bei 25.000 Euro Anlagesumme über 3 Jahre bereits einen Mehrertrag von 225 Euro bedeuten, um die Auswirkungen an einem einfachen Beispiel zu skizzieren. So hoch sind die besten Zinsen aufs Festgeld etwa bei einem und drei Jahren Laufzeit:

12 Monate Laufzeit

Festgeld - alle Banken - Laufzeit: 12 Monate - Anlagesumme: 25000 Euro

Anbieter Land Zinssatz Zinsertrag
Attica Bank Festgeld Griechenland 0,75% 187,50 €
Haitong Bank Festgeld Portugal 0,66% 165,00 €
Banka Kovanica Festgeld Kroatien 0,65% 162,50 €
European Merchant Bank Litauen 0,61% 152,50 €
J&T Banka Festgeld Tschechien 0,60% 150,00 €
Stand: 18.06.2021

36 Monate Laufzeit

Festgeld - alle Banken - Laufzeit: 36 Monate - Anlagesumme: 25000 Euro

Anbieter Land Zinssatz Zinsertrag
Banka Kovanica Festgeld Kroatien 1,15% 862,50 €
PayRay Bank Festgeld Litauen 1,10% 825,00 €
Banca Progetto Festgeld Italien 1,10% 825,00 €
Inbank Festgeld Estland 1,05% 787,50 €
Banco Portugues de Gestao Festgeld Portugal 1,05% 787,50 €
Stand: 18.06.2021

Leiterstrategie wählen

Wer sein Geld in Festgeld anlegen will, dem empfehlen wir in der Regel die Leiterstrategie - oft auch als Treppenstrategie bezeichnet. Dabei teilt der Sparer sein anzulegendes Geld auf mehrere Laufzeiten auf. Ein Beispiel:

Gehen wir von 50.000 Euro Anlagesumme und fünf Jahren Maximallaufzeit aus, teilt der Sparer sein Geld auf fünf Konten mit Laufzeiten zwischen einem und fünf Jahren auf. Nach Ablauf des ersten Festgeldkontos wird das freigewordene Geld dann erneut angelegt – und zwar im Idealfall zu längsten Laufzeit, also wieder fünf Jahre. So geht es Jahr für Jahr weiter:

Leiterstrategie bzw. Treppensparen bei Festgeld

Der Anleger verbindet mit dieser Leiterstrategie Flexibilität und Rendite. Er hat einmal pro Jahr einen Teil des angelegten Geldes zur Wiederanlage zur Verfügung und kann die höheren Zinsen für längere Laufzeiten nutzen. Natürlich muss die Strategie nicht stur umgesetzt werden. Der Sparer kann vielmehr nach jedem Jahr entscheiden, ob und wie er das freigewordene Kapital erneut anlegt.

Auf jährliche Zinsgutschrift setzen

Bei Laufzeiten von zwei Jahren und mehr empfehlen wir, auf Angebote mit jährlicher Zinsgutschrift zu setzen. Das hat mehrere Vorteile:

  1. häufigere Zinsgutschrift = Zinsen können schneller wieder angelegt werden = mehr Zinseszinsen
  2. Sie vermeiden, dass Sie den Sparerpauschbetrag überschreiten und auf die erzielten Zinsen Abgeltungsteuer zahlen müssen. Unsere Infografik zeigt anhand eines Beispiels, warum das so wichtig ist:
Diese Auswirkungen haben verschiedene Intervalle der Zinszahlung bei Festgeld

Angebote von Zinsmarktplätzen nutzen

Zinsmarktplätze wie WeltSparen oder Zinspilot gibt es erst seit einigen Jahren am Markt. Sparern eröffnen sie neue Möglichkeiten, ihr Geld auch bei ausländischen Banken anzulegen, deren Angebote ihnen sonst nicht zur Verfügung stehen würden. Wie viel mehr an Zinsen diese Marktplätze bieten, lässt sich täglich aktuell und für beliebige Anlagesummen mit unserem nachfolgenden Tool ermitteln:

Zinsbroker und Banken im Zinsvergleich


Zinsaufschlag von Zinsbrokern gegenüber Banken
Anlagesumme: 25.000 Euro
Laufzeit in Monaten Anzahl Angebote Durchschnittszins p.a. Spitzenzins p.a.
Zinsbroker Banken Zinsbroker Banken Zinsvorsprung Durchschnittszins Zinsbroker Banken Zinsvorsprung Spitzenzins
3 17 24 0,21% 0,08% 157,65% 0,65% 0,51% 27,45%
6 44 32 0,22% 0,10% 122,66% 0,71% 0,61% 16,39%
12 82 48 0,34% 0,14% 136,70% 0,75% 0,85% -11,76%
24 67 44 0,49% 0,22% 115,87% 1,00% 1,05% -4,76%
36 53 43 0,60% 0,27% 118,62% 1,15% 0,90% 27,78%
48 28 37 0,69% 0,33% 111,41% 1,30% 1,00% 30,00%
60 32 39 0,74% 0,38% 96,80% 1,35% 1,15% 17,39%
120 6 12 0,96% 0,53% 81,10% 1,50% 1,50% 0,00%

So knabbert die Inflation an Ihrer Rendite

Eines der Ziele jeder Geldanlage sollte der Vermögenserhalt sein. Im Hinblick auf die Kaufkraft des angelegten Geldes bedeutet das: die Zinsen müssen oberhalb der Inflationsrate liegen. Wie schwer das derzeit ist, zeigt ein Blick in unser Zinsradar und dort speziell auf die nominalen Zinsen für Festgeld, die Inflationsrate und die daraus ermittelten Realzinsen:

Nominalzinsen

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Inflation

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Realzinsen

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Sind die Realzinsen negativ, verlieren Ihre Ersparnisse an Kaufkraft. Wie sich das in Zahlen ausdrückt, dazu ein Beispiel:

Beispiel

Die Festgeldzinsen für drei Jahre Laufzeit lagen am 30.11.2020 bei durchschnittlich 0,61 und bei maximal 1,40 Prozent pro Jahr. Ein Anleger, der 10.000 Euro anlegen will, erzielt bei angenommenen 1,00 Prozent Inflation folgende Nominal- und Realzinsen:

Produkt Anlage­summe Zinsertrag nominal nach 3 Jahren Inflationsrate Realzinsen Zinsertrag real nach 3 Jahren Endkapital nominal Endkapital real
Festgeld 0,61% Zinsen p.a. 10.000 EUR 183 EUR 1,00% -0,39% -117 EUR 10.183 EUR 9.883 EUR
Festgeld 1,40% Zinsen p.a. 10.000 EUR 429 EUR 1,00% +0,40% +120 EUR 10.420 EUR 10.120 EUR

Beim durchschnittlichen Zinssatz von 0,61 Prozent pro Jahr erzielt unser Sparer im Beispiel zwar 183 Euro nominale Zinsen, nach Abzug der Inflation wird daraus jedoch ein realer Zinsertrag von -117 Euro. Zum Ende der Laufzeit hat er dann zwar nominale 10.183 Euro auf dem Konto, diese haben mit 9,883 Euro jedoch weniger Kaufkraft als die ursprünglich angelegten 10.000 Euro.

Entscheidet er sich für das Angebot mit den besten Festgeldzinsen, sieht die Sache anders aus. Dann erzielt er mit 429 Euro nicht nur mehr als das Dreifache an nominalen Zinsen, sondern auch einen realen Zinsertrag von +120 Euro. Seine angelegten 10.000 Euro haben in diesem Fall zum Ende der Laufzeit inklusive Zinsen 10.120 Euro Kaufkraft.

Leitzins und Festgeldzinsen

Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hat direkten Einfluss auf die Höhe der Festgeldzinsen. Können sich Banken zu niedrigeren Zinsen von der EZB Geld leihen besteht abseits regulatorischer Anforderungen keine Notwendigkeit, dem Sparer höhere Zinsen zu bieten. Unsere Statistik zeigt, wie die Entwicklung von Leitzins und Festgeldzinsen seit 2004 korrelieren:

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Über 700 Angebote für Festgeld mit Laufzeiten von einem bis 120 Monaten aus 24 Ländern in unserem Rechner: