Logo PrivatBank 1891

Kurze Laufzeit, solider Zins, kein Risiko – das Festgeld der PrivatBank 1891 ist ideal für Kunden, die ihr Geld nur wenige Wochen oder Monate parken wollen. Derzeit sind bis zu 0,01 % Zinsen für Laufzeiten bis maximal 6 Monate drin.

Abschließen lässt sich das Festgeld bereits ab einer Summe von 1.000 Euro. Wie gewohnt wird der Zinssatz für die gesamte Anlagedauer garantiert.

Weitere Pluspunkte gibt es für die deutsche Einlagensicherung bis 100.000 Euro und die praktische (und kostenfreie) App. Mehr Details jetzt im Test des PrivatBank 1891 Festgeldkontos.

Festgeld 0,01% PrivatBank 1891 Festgeld
Kriterium Gewichtung   Note
Einlagensicherung 30% 3.60
Kontoführung 10% 4.10
Gesamtbewertung 3.48
Zur Kontoeröffnung »

Über die net-m PrivatBank 1891 AG

Deine Bank, Deine Plattform – so wirbt die PrivatBank 1891 (vormals net-m privatbank 1891 AG) aktuell auf ihrer Webseite. Seit 2016 ist sie eine 100%-ige Tochter der Docomo Digital Germany GmbH und damit ein Teil der japanischen NTT DOCOMO Group. Letztgenannte ist der führende Mobilfunkbetreiber Japans. Die PrivatBank 1891 hat ihren Geschäftssitz in München und verfügt über eine Vollbanklizenz. Der juristische Sitz ist indes in Düsseldorf angesiedelt. Das Eigenkapital (per Bilanzausweis) der Bank betrug Ende 2016 rund 14,4 Mio. Euro.

Die Bank verfügt über eine lange Geschichte, was auch das Jahr im Namen verrät. Genaugenommen gehen die Wurzeln der Bank sogar zurück bis 1877.

Ihre Vorteile beim Festgeld der PrivatBank 1891

  • Anlagebetrag ab 1.000 Euro
  • Laufzeiten zwischen 3 und 6 Monaten
  • Garantierte Zinsen für die gesamte Laufzeit
  • Kostenfreie Banking-App
  • Keine Maximaleinlage
  • Kostenlose Kontoführung, Tagesgeldkonto inklusive
  • Deutsche Einlagensicherung bis 100.000 Euro pro Kunde

Stand: 27.01.2021

PrivatBank 1891 Festgeld »

PrivatBank 1891 Festgeld - Konditionen und Zinsen

Anbieter- und Produktdaten
Anbieter PrivatBank 1891 (DOCOMO Digital Germany GmbH)
Bezeichnung Festgeld
Typ Festgeldkonto
Zinssätze PrivatBank 1891 Festgeld
Anlagesumme Zinssatz Laufzeit
ab 1.000 Euro 0,01 % p.a. 3 Monate
ab 1.000 Euro 0,01 % p.a. 6 Monate
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 1.000 Euro
Maximaleinlage keine
Zinsgutschrift
Zinsgutschrift Am Ende der Laufzeit
Einlagensicherung
gesetzliche Einlagensicherung 100.000 Euro über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH
erweiterte Einlagensicherung keine
Kosten und Gebühren
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Kontoführung
schriftlich ja
Telefon-Banking nein
Online-Banking ja
Banking-App ja
Zugangsverfahren zum Online-Banking
Login/PW ja
TAN ja
mTAN ja
photoTAN nein
QR-TAN nein
HBCI mit Chipkarte ja
Nutzung als Einzel-/Gemeinschaftskonto sowie für Minderjährige möglich?
Einzelkonto ja
Gemeinschaftskonto ja
Für Minderjährige nein
Steuerliche Behandlung der Zinserträge
Steuerliche Besonderheiten Zinserträge sind in Deutschland zu versteuern und unterliegen der sogenannten Abgeltungssteuer (25 % zzgl. Solidaritätszuschlag sowie ggf. Kirchensteuer). Ein Freistellungsauftrag bzw. eine NV-Bescheinigung kann bei der PrivatBank 1891 gestellt/eingereicht werden. Eine Jahressteuerbescheinigung wird im ersten Quartal des Folgejahres automatisch zugestellt.
Link zum Angebot PrivatBank 1891 Festgeld - Hier eröffnen »
Stand: 27.01.2021

PrivatBank 1891 Festgeld im Test

Zinsen und Konditionen

Neu- und Bestandskunden

Das Festgeld der PrivatBank 1891 wird derzeit bis max. 0,01 Prozent verzinst - das gilt für Neu- und Bestandskunden. Die Zinsen sind - wie üblich - für die gesamte Anlagedauer festgeschrieben. Pluspunkt: Zum Festgeld gibt es kostenlos ein Tagesgeldkonto als Verrechnungskonto.

Zinsintervall

Die Zinsen werden am Ende der Laufzeit gutgeschrieben und mit dem Anlagebetrag dem Referenzkonto (Tagesgeldkonto der PrivatBank 1891) gutgeschrieben.

Wiedereinlage der Zinsen

Eine automatische Verlängerung findet nicht statt. Nach Ablauf der Laufzeit wird der Anlagebetrag inklusive Zinserträge dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben.

Mindestanlagesumme

Mit lediglich 1.000 Euro ist die Mindesteinlage eher überschaubar. Bei den meisten Banken müssen Sparer mehr hinterlegen. Entsprechend bewerten wir diese Anlagesumme als gut.

Maximalanlagesumme

Eine Maximalanlagesumme ist nicht bekannt. Indes empfehlen wir, die Höhe der gesetzlichen Einlagensicherung von max. 100.000 Euro generell nicht zu überschreiten. Damit ist das Festgeld praktisch zu 100 Prozent sicher.

Einlagensicherung bei der PrivatBank 1891

Wie sicher ist mein Geld bei der PrivatBank 1891?

Prinzipiell ist eine Anlage bei einer deutschen Bank mit entsprechender Einlagensicherung für Sparer absolut risikofrei. Bei der PrivatBank 1891 gilt diese Einschätzung ebenfalls. Nachfolgend sehen wir uns die Einlagensicherungen und den wirtschaftlichen Hintergrund der Bank genauer an.

Gesetzliche Einlagensicherung

Sämtliche Einlagen von Sparern sind gesetzlich über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Bankkunde geschützt. Damit erhält die PrivatBank 1891 an dieser Stelle in unserem Test die Bestnote.

Zusätzlich werfen wir einen Blick auf die Bonität des Staates, der im Zweifel für eine Bankenpleite in letzter Instanz zahlt. Mit einem AAA-Rating ist Deutschland hinsichtlich des Einlagenschutzes eine absolut sichere Bank. Herangezogen haben wir die Ratings von Fitch, Moody’s, Standard & Poor’s sowie DBRS.

Länderrating für Deutschland
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1+ AAA Jun 20
Moody‘s - Aaa Jun 20
Fitch F1+ AAA Jun 20
DBRS R-1 (high) AAA Jun 20

Erweiterte Einlagensicherung

Auf eine erweiterte Einlagensicherung müssen Kunden der PrivatBank 1891 leider verzichten. Deshalb raten wir dazu, die Einlagenhöhe auf maximal 100.000 Euro zu beschränken. Dieser Betrag ist durch die gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland abgesichert. Für die meisten Sparer gilt diese Spanne als ausreichend.

Rating der Bank

Ein Rating für die PrivatBank 1891 liegt uns nicht vor. Entsprechend blicken wir in die letzte Bilanz des Instituts. Den Jahresabschluss 2016 finden wir im Bundesanzeiger. Die Zahlen zeigen einen Bilanzverlust von rund 3,957 Mio. Euro – allerdings bedingt durch bestehende Verluste aus den Vorjahren. Das Geschäftsjahr 2016 wurde mit einem Jahresüberschuss von 8,14 Mio. Euro beendet. Ein deutliches Plus (Vorjahr: -2,697 Mio. Euro). Das Eigenkapital betrug 14,41 Mio. Euro. Insgesamt wurde die Liquidität der PrivatBank 1891 als solide eingestuft.

Steuerliche Besonderheiten

Die Zinserträge sind in Deutschland zu versteuern. Der Steuersatz beträgt hierzulande 25 Prozent Abgeltungssteuer zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer. Auf Wunsch kann der Kunde einen Freistellungsauftrag bzw. eine NV-Bescheinigung bei der PrivatBank 1891 einreichen. Der Sparerpauschbetrag beträgt derzeit 801 Euro für Singles, 1.602 Euro bei verheirateten Paaren.

Kontoeröffnung

Darstellung und Verständlichkeit des Kontoantrags

Um das Festgeld der PrivatBank 1891 zu eröffnen, müssen Kunden zunächst das Tagesgeldkonto besitzen. Jenes ist ebenfalls konsequent kostenfrei und lässt sich einfach abschließen. Wir folgen – wie gewohnt – einem der Links auf dieser Seite und landen direkt bei der PrivatBank 1891. Wir klicken auf den Eröffnungsbutton und sehen im Anschluss die Antragsstrecke. Wie meist müssen wir die persönlichen Daten eintragen. Dazu zählen Name, Adresse, Staatsangehörigkeit, Familienstand, Steuerdaten und Referenzkonto (Girokonto). Insgesamt sind fünf Schritte vorgesehen. Achtung: Sie benötigen eine Mobilfunknummer (für die mTAN) und Ihre Steuer-ID.

Auf Wunsch kann unter den Referenzbankdaten eine Anlagesumme per Lastschrift eingezogen werden. Dafür Daumen hoch. Final bestätigen wir, dass die Daten gespeichert und für den Zweck der Geldanlage genutzt werden dürfen. Daten prüfen – fertig. Eine automatische Plausibilitäts- oder Fehlerüberprüfung gibt es leider nur bedingt. Insofern sollte der Nutzer genau hinsehen.

Fazit: Umfangreich, aber innerhalb von drei bis vier Minuten komplett ausfüllbar. Wir ziehen für die beschränkte Fehlerprüfung und ein paar kleine Mängel einen Punkt ab. 4,00 von 5,00 Punkten.

Kontoführung

Wege der Kontoführung (Post, Telefon, Internet)

Das PrivatBank 1891 Tagesgeld und Festgeld lässt sich online bzw. wahlweise per Banking-App führen. Schriftliche Eingaben sind potentiell möglich, aufgrund der Portokosten allerdings zu vernachlässigen.

Zugangsverfahren zum Onlinebanking

Der eigentliche Login zum Online-Banking ist per Passwort geschützt. Transaktionen sind mittels TAN-Verfahren zusätzlich abgesichert. Die mobile TAN (mTAN) wird per SMS an die Mobilfunknmmer des Kunden versandt.

Wir halten das mTAN-Verfahren für eine der sichersten Lösungen.

Festgeld vorzeitig kündigen?

Ein Zugriff auf das Festgeld ist vorzeitig nicht möglich. Lediglich in Ausnahmefällen (z. B. eine wirtschaftliche Notlage) besteht die Chance auf eine Kündigung „ohne Einhaltung der Kündigungsfrist“ – siehe §314 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).

Auch als Festgeldkonto für Minderjährige nutzbar?

Nein, der Sparer muss volljährig sein. Minderjährige können das Festgeldkonto der PrivatBank 1891 nicht abschließen.

Auch als Gemeinschaftskonto nutzbar?

Das Festgeld PrivatBank 1891 Festgeld lässt sich auch als Gemeinschaftskonto nutzen. Bei gemeinschaftlicher Nutzung müssen sich jedoch beide Kontoinhaber verifizieren lassen.

Verlängerung bzw. Kündigung

Eine automatische Verlängerung erfolgt nicht. Am Ende der Laufzeit wird der Anlagebetrag mitsamt Zinsen auf das Tagesgeldkonto der PrivatBank 1891 transferiert. Von dort kann es erneut angelegt werden.

Service

Kontaktmöglichkeiten (Mail, Telefon, Chat)

Der Kundenservice der PrivatBank 1891 ist von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 12:00 sowie von 14:00 bis 17:00 Uhr erreichbar. Alternativ kann der Kunde eine E-Mail an customer-service@privatbank1891.com schreiben. Wir halten die Service-Zeiten für etwas kurz und wünschen uns einen Chat. Ansonsten ist der Dienst am Telefon sehr hilfreich. Wir hingen indes gelegentlich länger in der Warteschleife.

Informationsgehalt des Online-Auftrittes

Der Auftritt der PrivatBank 1891 ist schlicht und übersichtlich. Ein paar FAQs mehr wären nach unserer Ansicht nötig. Einiges erschließt sich erst auf den zweiten Blick. Die mobile Ansicht funktioniert indes gut.

Zusammenfassung und redaktionelle Bewertung

Redaktionelle Bewertung im Rahmen unseres Tests Gesamtbewertung3.489
Kriterum Gewichtung Note
            60% 2.68
10% 3.00
10% 3.00
5% 5.00
5% 5.00
10% 5.00
60% 5.00
20% 0.00
20% 3.00
60% 4.00
20% 2.50
20% 5.00
40% 4.00
40% 5.00
10% 0.00
10% 5.00
50% 4.00
50% 4.00

Fazit

Wer derzeit ein solides Festgeld mit kurzen Laufzeiten sucht, kann einen Blick auf das Angebot der PrivatBank 1891 werfen. Die Mindesteinlage von 1.000 Euro dürfte kaum ein Hindernis darstellen. Pluspunkte vergeben wir für die gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro in Deutschland, die kostenlose Kontoführung, das sichere Online-Banking sowie das zugehörige Tagesgeld mit akzeptablen Zinsen.

Das eine Lastschrift bei Kontoeröffnung möglich ist, verbuchen wir ebenfalls als Vorteil.

PrivatBank 1891 Festgeld »

Weitere interessante Festgeldangebote

Ihr Geld fest zu garantierten Zinsen anlegen? Unser Festgeldvergleich zeigt Ihnen die derzeit besten Festgeldkonten.

Zum Festgeldvergleich »

Tagesgeld als Alternative?

Sie wollen ihr Geld lieber flexibel anlegen? Unser Tagesgeldvergleich zeigt die besten Angebote.

Zum Tagesgeldvergleich »