logo auxmoney Geldanlage

auxmoney für Anleger im Test

Was ist auxmoney?

Beim Online-Kreditmarktplatz auxmoney können private Anleger in Kreditprojekte aus Deutschland investieren. Sie leihen Geld an Menschen, die beispielweise Geld für einen Umzug, einen Urlaub oder ein Auto benötigen und erhalten dafür eine Rendite von durchschnittlich 5,0 Prozent p.a.

Gegründet wurde auxmoney 2007 in Düsseldorf. Inzwischen zählt es zu den größten P2P-Lending-Plattformen Deutschlands. Es beschäftigt 236 Mitarbeiter und hat über 177.535 Kredite ausgezahlt. Partner bei der Kreditabwicklung ist die SEK Bank aus Bingen am Rhein, die bei der BaFin registriert ist. Die auxmoney-Anlagekonten werden bei der FinTech Group Bank AG geführt.

Ihre Vorteile als Anleger bzw. Kreditgeber

  • Durchschnittliche Rendite von 5,0 Prozent p.a.
  • Investitionen bereits ab 25 Euro
  • Kreditprojekte individuell aussuchen
  • oder mit dem Portfolio Builder automatisiert streuen
  • Automatisiertes Reinvestieren mit Re-Invest-Service
  • kostenfreie Registrierung

Stand: 22.03.2019

Konditionen und Zinsen für Anleger

auxmoney - Konditionen und Rendite

Anbieter- und Produktdaten

Stand: 22.03.2019

Anbieter auxmoney GmbH
Produktbezeichnung Anlagekonto
Typ Kredit-Investition in Kreditprojekte aus Deutschland
Bonusaktionen
Laufende Bonusaktionen -
Rendite und Laufzeit
Durchschnittliche Rendite 5,0 Prozent p.a.
Laufzeit 12 bis 84 Monate
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 25 Euro
Maximaleinlage -
Gebühren
Investition/Geldanlage auxmoney berechnet einmalig 1 Prozent auf die Anlagesumme
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Sicherheit
Risikobewertung der Kreditnehmer Risikobewertung durch auxmoney
Weitere Sicherheitsleistung -
gesetzliche Einlagensicherung 100.000 Euro pro Kunde
Link zum Angebot auxmoney - Jetzt investieren »

auxmoney als Anleger - wie funktioniert das?

auxmoney ist eine P2P-Lending-Plattform. Menschen mit Wohnsitz in Deutschland zwischen 18 und 69 Jahren können bei auxmoney einen Kredit beantragen. Typische Projekte, die finanziert werden, sind Umzüge, Urlaube, Existenzgründungen oder Ausbildungen.

So funktioniert auxmoney

Das Geld für die Kredite kommt wiederum von privaten Anlegern. Jede Privatperson kann sich kostenfrei bei auxmoney registrieren. Auf dem Markplatz können sich die Anleger über die einzelnen Kreditprojekte informieren und anhand des auxmoney-Scores die Bonität des Kreditnehmers einschätzen. Je nach Bonitätsstufe fällt die Rendite unterschiedlich hoch aus.

Wer die einzelnen Projekte nicht von Hand aussuchen möchte, kann den Portfolio Builder nutzen. Der streut die Anlage automatisch auf mindestens 40 Kreditprojekte. Er kann ab einer Anlagesumme von 1.000 Euro genutzt werden. Bei der Investition von Hand beträgt die Mindestanlage 25 Euro. Auch ein automatisches Reinvestieren der Ausschüttungen ist mit dem Re-Invest-Service möglich.

Die Laufzeiten der Kredite betragen zwischen 12 und 84 Monaten. Die durchschnittliche Rendite gibt auxmoney mit 5,0 Prozent p.a. an. Bei der höchsten Bonitätsstufe AA sind es im Schnitt 2,5 Prozent p.a., bei der niedrigsten Bonitätsstufe sind es im Schnitt 7,0 Prozent p.a.

Wie lege ich Geld bei auxmoney an?

Wie kann ich manuell investieren?

Manuelle Investitionen können über den Marktplatz getätigt werden. Dort finden sich alle Kreditprojekte aufgelistet. Mit einem Klick auf das jeweilige Projekt erhalten Anleger nähere Informationen. Investieren können sie ab 25 Euro über den entsprechenden Button.

auxmoney - Marktplatz

Wie kann ich mit dem Portfolio Builder investieren?

Alternativ lässt sich der Portfolio Builder nutzen. Dank diesem müssen Anleger sich nicht selbst um die Auswahl der Projekte kümmern. Der Portfolio Builder investiert automatisiert in Kreditprojekte der auxmoney Scoreklassen AA bis E. Die Mindestanlage beträgt 1.000 Euro. Dadurch lässt sich eine breite Streuung über mindestens 40 Projekte erreichen, was wiederum das Risiko senkt.

Was macht Re-Invest?

Mit dem Re-Invest-Service können Anleger einstellen, dass Ausschüttungen automatisch in Kreditprojekte der Scoreklassen AA bis E reinvestiert werden. So profitieren Anleger vom Zinseszinseffekt, da das widerangelegte Kapital erneut Rendite bringt.

Mit welcher Rendite bzw. welchen Zinsen kann ich rechnen?

Die durchschnittliche Rendite liegt bei sehr guten 5,0 Prozent p.a. Mit welcher Rendite Anleger genau rechnen können, hängt davon ab, in welche auxmoney-Scoreklassen sie investieren. Je niedriger die Bonität des Kreditnehmers, desto höher die erwartete Rendite:

  • AA: 2,5 Prozent p.a.
  • A: 4,5 Prozent p.a.
  • B: 5,0 Prozent p.a.
  • C: 5,5 Prozent p.a.
  • D: 6,5 Prozent p.a.
  • E: 7,0 Prozent p.a.

Bei den Angaben handelt es sich um erwartete Durchschnittsrenditen. Eventuelle Ausfälle sind bereits berücksichtigt. Die Rückzahlungen finden monatlich statt.

Kann ich andere Anleger werben?

Nein, andere Anleger lassen sich nicht werben.

Welche Kosten fallen für mich an?

Anleger können sich kostenfrei bei auxmoney registrieren. Bei der Investition in ein Projekt erhebt auxmoney eine einmalige Gebühr in Höhe von 1 Prozent der Anlagesumme. Sie wird abgezogen, sobald die erste Rückzahlung stattgefunden hat. Darüber hinaus fallen keine Kosten an.

Tipps für Anleger

Bei P2P-Lending-Plattformen macht es für Anleger Sinn, das Geld auf mehrere Kreditprojekte zu streuen, um so das Ausfallrisiko zu reduzieren. Bei auxmoney können Anleger ihr Geld manuell auf verschiedene Kreditprojekte streuen oder den Portfolio Builder für eine automatische Streuung nutzen. Anleger könnten wie folgt investieren:

P2P-Plattform Anlage­summe in Euro Anlage in x Kredite Anlage­summe pro Kredit in Euro Historische Rendite p.a. Ertrag p.a. in Euro
Auxmoney 1.000,00 25 50,00 9,00% 90,00
Rendite vor Steuern ohne Ausfälle 9,00%
4,0% Ausfallquote 40,00
Rendite vor Steuern nach Ausfällen 4,64%
Steuerabzug (25% Abgeltungssteuer + 5,5% Solidaritätszuschlag) 26,375%
Rendite nach Steuern ohne Ausfälle 6,63%
Rendite nach Steuern nach Ausfällen 3,42%

Wie registriere ich mich bei auxmoney?

Die Anmeldung bei auxmoney verläuft unkompliziert. Die folgenden Schritte sind zu tun:

Zunächst registrieren Anleger sich mit ihrem vollständigen Namen, der Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum. Außerdem vergeben sie sich einen Benutzernamen und ein Passwort. Haben sie das erledigt und den AGB zugestimmt, erhalten sie eine E-Mail mit einen Bestätigungslink an die angegebene E-Mail-Adresse. Mit einem Klick auf den Link kann die Registrierung abgeschlossen werden.

auxmoney - Registrierung

Nun kann im persönlichen Bereich auf der Homepage von auxmoney ein Anlagekonto eröffnet werden. Die bei der Registrierung eingegeben Daten sind bereits in die entsprechenden Felder eingetragen. Zusätzlich sind Angaben zum Geburtsland, dem Familienstand, der Staatsangehörigkeit sowie dem Beruf erforderlich. Schließlich geben Anleger die IBAN ihres Girokontos an und bestätigen, dass sie Steuerinländer sind.

auxmoney - Anlagekonto eröffnen

Mit einem Klick auf „Speichern und weiter“ gelangen Anleger zu einer Zusammenfassung ihrer Angaben. Außerdem können sie sich die Geschäftsbedingungen als pdf-Datei herunterladen. Das auxmoney-Anlagekonto wird bei der Partnerbank FinTech Group Bank AG eröffnet. Sobald das Anlagekonto mit Guthaben bestückt wurde, kann investiert werden.

Welche Risiken gibt es bei der Anlage über auxmoney?

Die Anlage über auxmoney ist mit Risiken verbunden. Im schlimmsten Fall kann es zum Totalausfall des eingesetzten Kapitals kommen. Dieses Risiko sollten Anleger sich vor der Anlage bewusst machen.

auxmoney ergreift jedoch einige Maßnahmen, um die Risiken für Anleger zu reduzieren. So werden Kreditnehmer eingehend geprüft, bevor sie ihr Projekt auf dem Marktplatz ausstellen dürfen. Dabei bezieht auxmoney Daten von Auskunfteien wie der SCHUFA ein. Hat ein Kreditnehmer in der Vergangenheit einen Kredit nicht zurückgezahlt, kann er auxmoney nicht nutzen.

Darüber hinaus fließen zahlreiche von auxmoney selbst erhobene Daten in die Beurteilung der Kreditnehmer ein. Dazu zählen Verhaltensdaten (bspw. wie schnell reagiert der Kreditnehmer auf Mails von auxmoney) und Webdaten (bspw. welchen Browser der Kreditnehmer nutzt). Anschließend teilt auxmoney die Kreditnehmer in sieben Scoreklassen von AA (hohe Bonität) bis X (schlechteste Bonität ein). An diesen Scoreklassen können sich Anleger orientieren.

In den Jahren seit der Gründung 2007 konnte auxmoney bereits einige Erfahrung in der Beurteilung von Kreditnehmern sammeln. Außerdem arbeitet das Unternehmen mit den etablierten Banken zusammen. Partner bei der Kreditabwicklung ist die SEK Bank aus Bingen am Rhein. Partner für die auxmoney-Anlagekonten ist die FinTech Group Bank AG.

Statistiken

Wachstum Jahr zu Jahr

false

Quellen:

  • Auxmoney.com

Vergebene Darlehen kumuliert

false

Quellen:

  • Auxmoney.com

auxmoney Kredit – die andere Seite der P2P-Plattform

Ihre Vorteile als Kreditnehmer

  • Die Kreditchancen stehen trotz SCHUFA hoch
  • Die Nutzung des Kredits für eine Umschuldung ist möglich
  • Sondertilgungen sind kostenfrei und stets möglich
  • Der Kundenservice steht für Rückfragen zur Verfügung

Konditionen und Zinsen für Kreditnehmer

auxmoney - Konditionen für Kreditnehmer

Anbieter- und Produktdaten für Kreditnehmer

Stand: 22.03.2019

Anbieter auxmoney GmbH
Produktbezeichnung Kredit von Privat
Verwendung Freie Verwendung, Umschulung
Nettodarlehensbetrag Ab 1.000 EUR bis 25.000 EUR
Laufzeit 1 bis 84 Monate
Effektiver Jahreszins Ab 4.02 % bis 19.90 %
Gebundener Sollzins Ab 3.95 % bis 16.90 %
Bonität: Der Zinssatz ist abhängig von der Bonität!
Bandbreite der Kreditoptionen
Gebundener Sollzins: 3,95% bis 16,90%
Effektiver Jahreszins: 4,02% bis 19,90%
Nettodarlehensbetrag: 1.000 EUR bis 25.000 EUR
Gesamtbetrag: 1.146,25 EUR bis 42.793,92 EUR
Monatliche Raten: 13,65 EUR bis 25.352,08 EUR
Link zum Angebot auxmoney - Jetzt Geld leihen »

Wie bekomme ich einen Kredit bei auxmoney?

Der Kredit lässt sich unkompliziert online beantragen. Dafür geben Kreditnehmer an, über welche Summe sie einen Kredit beantragen und wofür sie ihn verwenden wollen. Außerdem registrieren sie sich. Nach Angabe aller Daten ermittelt auxmoney den Zinssatz - dafür greift es unter anderem auf Schufa-Daten zu.

Fazit

auxmoney zählt zu den Pionieren unter den deutschen P2P-Lending-Plattformen. Es ist seit 2007 auf dem Markt. Entsprechend professionell ist das Auftreten. Die durchschnittlichen Zinsen für Anleger sind mit 5,0 p.a. nicht ganz so hoch wie bei anderen Plattformen, in der Spitze sind jedoch bis zu 7,0 Prozent p.a. möglich. Alle Kreditnehmer kommen aus Deutschland und werden eingehend geprüft – neben SCHUFA-Daten werden auch selbst erhobene Daten herangezogen. Für Menschen, die eine Alternative zu Tages- und Festgeld suchen, lohnt sich ein Blick, wenngleich sie im Hinterkopf behalten sollten, dass Ausfälle möglich sind.

Aus Sicht der Kreditnehmer werden hohe Zinsen verlangt. Dafür kann der Kredit für die Umschuldung genutzt werden. Auch kostenlose Sondertilgungen sind möglich.