logo ViaInvest Geldanlage

ViaInvest für Anleger - Im Test

Was ist ViaInvest?

ViaInvest ist nach Mintos die zweite Crowdlending-Plattform aus der lettischen Hauptstadt Riga, die wir auf tagesgeldvergleich.net vorstellen. Sie bietet privaten Anlegern die Möglichkeit, außerhalb des Bankensystems in Kreditprojekte aus Europa zu investieren. Die Plattform gehört zur VIA SMS-Group, die seit 2008 als Finanzdienstleister tätig ist. Selbst bezeichnet sich das Unternehmen als einen der führenden Kleinkreditgeber Europas. 2018 wurden Kredite im Gesamtwert von 91.268.669 Euro ausgegeben.

Bei ViaInvest kann bereits ab 10 Euro in Kreditprojekte investiert werden. Die Kreditnehmer stammen aus Polen, Tschechien, Lettland und Spanien. Anleger suchen sich die Kredite entweder manuell aus dem Pool der Angebote oder nutzen Auto-Invest. Mit Auto-Invest werden Investitionen automatisch nach Vorgaben des Kunden getätigt. Bis zu 12,2 % Zinsen p.a. sind möglich.

Ihre Vorteile bei ViaInvest

  • Rendite von bis zu 12,2 Prozent p.a.
  • Mindestanlage nur 10 Euro
  • Keine Gebühren
  • Kreditprojekte aus Polen, Tschechien, Lettland und Spanien
  • Manuelle Investitionen und Auto-Invest möglich
  • Buyback-Garantie für bestimmte Kreditprojekte

Stand: 16.06.2019

ViaInvest - Konditionen und Rendite

Anbieter- und Produktdaten

Stand: 16.06.2019

Anbieter ViaInvest
Produktbezeichnung Anlagekonto
Typ Kredit-Investition in Kreditprojekte aus Polen, Tschechien, Lettland und Spanien
Rendite und Laufzeit
Maximale Rendite 12,2 % p.a.
Laufzeit 7 Tage bis 12 Monate
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 10 Euro
Maximaleinlage -
Gebühren
Investition/Geldanlage kostenlos
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Sicherheit
Risikobewertung der Kreditnehmer Risikobewertung durch VIA SMS GmbH
Weitere Sicherheitsleistung Buyback-Garantie für bestimmte Kreditprojekte
gesetzliche Einlagensicherung -
Link zum Angebot ViaInvest - Jetzt investieren »

ViaInvest für Anleger – wie funktioniert das?

Die P2P-Plattform ViaInvest bietet einen Kreditmarkt, auf dem private Anleger in Kreditprojekte aus Polen, Tschechien, Lettland und Spanien investieren können. Die Mindestinvestition beträgt 10 Euro.

So funktioniert ViaInvest

Der Prozess sieht wie folgt aus: Die Kreditnehmer beantragen einen Kredit bei der VIA SMS-Group. Ein Unternehmen aus der VIA SMS-Group vergibt dann die Kredite mit einer Laufzeit von 30 Tagen bis 12 Monaten. Anschließend werden die Kreditprojekte auf der Homepage von ViaInvest ausgestellt und private Anleger können investieren. Die Kredite sind zu diesem Zeitpunkt bereits von der VIA SMS-Group vorfinanziert.

Die privaten Anleger können sich die Kreditprojekte, in die sie investieren wollen, selbstständig heraussuchen oder sie nutzen Auto-Invest für die automatische Anlage nach benutzerdefinierten Kriterien.

Wie lege ich Geld bei ViaInvest an?

Wie kann ich manuell investieren?

Die Darlehenslisten bei ViaInvest

Anleger können auf dem Primärmarkt manuell einzelne Kreditprojekte ansehen und in sie investieren. Die Kreditprojekte können nach verschiedenen Kriterien gefiltert werden. Diese sind:

  • Darlehensgeber
  • Darlehensart
  • Zinsrate
  • Darlehensbeträge
  • Verbleibende Darlehenslaufzeit
  • Investitionsbetrag

Zu jedem Kreditprojekt können sich Anleger Informationen aufrufen. Beispielsweise kann das Anstellungsverhältnis des Kreditnehmers eingesehen werden. Auch das Alter und die Kreditwürdigkeit werden angezeigt.

Grundsätzlich stehen drei Arten von Darlehen zur Verfügung. Kurzfristige Darlehen laufen zwischen sieben und 30 Tagen. Ratendarlehen laufen zwischen drei und zwölf Monaten. Kreditlinien laufen unbefristet.

Wie kann ich mit ViaInvest Auto-Invest investieren?

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Auto-Invest zu nutzen. Bei Auto-Invest bestimmt der Anleger zunächst Kriterien, nach denen investiert werden soll – beispielsweise Laufzeit, Zinsen und Beträge. Anschließend investiert Auto-Invest automatisch nach diesen Vorgaben in Kreditprojekte. Das spart Anlegern Zeit und Mühe.

Einen Sekundärmarkt, auf dem Investitionen wieder verkauft werden können, gibt es hingegen nicht. Anleger können ihre Anlage aber nach 120 Tagen ab dem Anlagedatum beenden.

Mit welcher Rendite bzw. welchen Zinsen kann ich rechnen?

Mit ViaInvest lassen sich ausgesprochen hohe Renditen erzielen. Bis zu 12,2 Prozent Zinsen p.a. sind möglich. Die Laufzeiten der Kreditprojekte sind mit 7 Tagen bis 12 Monaten zudem überschaubar.

Es kann jedoch auch zu Ausfällen von Krediten kommen. Laut ViaInvest sind bisher 7,2 Prozent der insgesamt ausgestellten Darlehen ausgefallen.

Müssen Zinserträge aus der Anlage versteuert werden?

Ja, Einkünfte aus Geschäften über ViaInvest unterliegen der Steuerpflicht. Sofern Anleger keine entsprechende Bescheinigung einreichen, führt ViaInvest automatisch Steuern ab – und zwar die Steuer des Herkunftslandes des Kredits.

Sollen keine Steuern abgeführt werden, ist eine Steuerbescheinigung einzureichen.

Die Erträge sind in Deutschland in der Steuererklärung anzugeben.

Kann ich andere Anleger werben?

Nein, das ist nicht möglich.

Welche Kosten fallen für mich an?

ViaInvest ist für Anleger kostenfrei. Das bedeutet, es fallen weder bei Registrierung, noch bei Investitionen Kosten an. Auch Ein- und Auszahlungen sind gebührenfrei.

Tipps für Anleger

Generell empfiehlt es sich zudem, das Kapital über mehrere Kreditprojekte zu streuen. So können Ausfälle besser kompensiert werden. Dank Auto-Invest ist das bei ViaInvest unkompliziert möglich.

P2P-Plattform Anlage­summe in Euro Anlage in x Kredite Anlage­summe pro Kredit in Euro Historische Rendite p.a. Ertrag p.a. in Euro
ViaInvest 1.000,00 25 50,00 12,02% 120,20
Rendite vor Steuern ohne Ausfälle 12,02%
7,2% Ausfallquote 72,00
Rendite vor Steuern nach Ausfällen 3,96%
Steuerabzug (25% Abgeltungssteuer + 5,5% Solidaritätszuschlag) 26,375%
Rendite nach Steuern ohne Ausfälle 8,85%
Rendite nach Steuern nach Ausfällen 2,92%

Wie registriere ich mich bei ViaInvest?

Die Registrierung bei ViaInvest

Vor der ersten Investition ist es erforderlich, dass sich die Anleger registrieren. Das ist in wenigen Momenten erledigt. Die Anleger füllen lediglich ein Formular aus, in dem folgende Angaben zu machen sind:

  • Land
  • Nummer des Reisepasses oder Ausweises
  • Vor- und Nachname
  • Passwort
  • Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Stadt
  • Mobiltelefonnummer
  • Sprache der Website
  • Geburtsdatum
  • Politisch exponierte Person

Darüber hinaus werden Anleger aufgefordert, sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden zu erklären.

Haben sich die Anleger erfolgreich registriert, können sie Geld überweisen und ab 10 Euro in ein Kreditprojekt investieren. Vor der ersten Auszahlung ist außerdem zu beachten, dass eine Kopie des Ausweises hochgeladen werden muss.

Welche Risiken gibt es bei der Anlage über ViaInvest?

Bei ViaInvest investieren Anleger in Kreditprojekte aus Polen, Tschechien, Lettland und Spanien. Da es zu Ausfällen bei den Krediten kommen kann, können auch für Anleger Verluste entstehen. Im schlimmsten Fall kann das komplette eingesetzte Kapital verlorengehen. ViaInvest gibt an, dass 6,2 Prozent der insgesamt ausgestellten Darlehen ausgefallen sind.

Da die VIA SMS-Group selbst als Darlehensgeber auftritt und die Kredite vorfinanziert, werden die Kreditprojekte vorher jedoch entsprechend geprüft.

Für ausgewählte Kreditprojekte gibt es zudem eine Buyback-Garantie. Projekte, die mit dem entsprechenden Symbol markiert sind, werden vom Darlehensgeber zurückgekauft, sollten sich die Zahlungen um mehr als 30 Tage verzögern.

Statistiken

Wachstum Jahr zu Jahr

Quellen:

Vergebene Darlehen kumuliert

Quellen:

Fazit

ViaInvest ähnelt in vielerlei Hinsicht der ebenfalls aus Riga stammenden P2P-Plattform Mintos. Investitionen können bereits ab 10 Euro getätigt werden. Die Kredite werden vorfinanziert. Die Kreditnehmer stammen aus zahlreichen europäischen Ländern, eine Auto-Invest-Funktion erleichtert das Anlegen, indem automatisiert und nach benutzerdefinierten Vorgaben investiert werden, und für bestimmte Darlehen gibt es einen Rückkaufgarantie.

ViaInvest beschränkt sich jedoch auf kurzfristige Kreditprojekte mit einer Laufzeit von 30 Tagen bis 12 Monaten. Einen Sekundärmarkt, auf dem die Investitionen wieder verkauft werden können, gibt es nicht – das fällt wegen der kurzen Laufzeiten jedoch kaum ins Gewicht. Die maximale Rendite gibt ViaInvest mit 12,2 Prozent an – das entspricht etwa der durchschnittlichen Rendite bei Mintos. Wer sich also des Risikos bewusst ist, das Investitionen in Kreditprojekte mit sich bringen, findet bei ViaInvest ein gutes Angebot und die Chance auf hohe Renditen.