Logo ProCredit Bank

ProCredit Bank Festgeld im Test

Kurze Laufzeiten, garantierte Zinsen und eine nachhaltige Geldanlage - das vereint das Festgeldkonto der ProCredit Bank. Das Finanzinstitut bietet derzeit bis zu 0,40 % Zinsen bei Anlagezeiträumen zwischen 12 und 36 Monaten. Besonders empfehlenswert ist derzeit die 12-monatige Anlage, die eine Alternative zum Tagesgeld sein kann.

In unserem Test betrachten wir das ProCredit Bank Festgeld aus allen wichtigen Blickwinkeln und erklären, für wen sich die Anlage eignet.

Festgeld 0,40% ProCredit Festgeld
Kriterium Gewichtung   Note
Einlagensicherung 30% 4.40
Kontoführung 10% 3.20
Gesamtbewertung 3.05
Zur Kontoeröffnung »

Über die ProCredit Bank

Die 2012 gegründete ProCredit Bank AG hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main. Das Institut gehört zur ProCredit-Finanzgruppe, die sich durch ihre nachhaltige Geschäftsausrichtungen von anderen Banken am Markt unterscheidet. Die ProCreditBank ist in zahlreichen Entwicklungs- und Schwellenländern, vor allem in Afrika, Osteuropa und Lateinamerika, als "Hausbank" für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aktiv.

Mit den Einlagen der deutschen Kunden werden Geschäftstätigkeiten in den genannten Regionen gefördert bzw. finanziert. Eine verantwortliche Kreditvergabe hilft bei der Entwicklung der Staaten und fördert die Schaffung von Arbeitsplätzen.

Mehr Informationen zur ProCredit Bank finden sich hier in unserem Interview.

Ihre Vorteile beim ProCredit Bank Festgeld

  • Bis 0,40 % Zinsen
  • Laufzeiten von 12 bis 36 Monaten
  • Banking via Internet, Telefon oder Brief möglich
  • Mindesteinlage von 5.000 Euro
  • Tagesgeldkonto inklusive
  • Einlagensicherung bis zu 9,95 Millionen Euro pro Kunde

Stand: 24.07.2017

ProCredit Bank Festgeld - Hier eröffnen >>

ProCredit Bank Festgeld - Konditionen und Zinsen

Anbieter- und Produktdaten
Anbieter ProCredit Bank
Bezeichnung ProCredit Bank Festgeld
Typ Festgeld
Zinssätze
Anlagesumme Zinssatz Laufzeit Anschlusszins
ab 5.000 Euro 0,20 % p.a. 12 Monate -
ab 5.000 Euro 0,30 % p.a. 24 Monate -
ab 5.000 Euro 0,40 % p.a. 36 Monate -
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 5.000 Euro
Maximaleinlage 1.000.000 Euro
Zinsgutschrift
Zinsgutschrift jährliche Zinsgutschrift. Zinsen werden auf das Tagesgeldkonto ausgezahlt
Einlagensicherung
gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB)
erweiterte Einlagensicherung bis 9,95 Millionen Euro über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V.
Gebühren
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Kontoführung
schriftlich ja
Telefon-Banking ja
Online-Banking ja
Zugangsverfahren zum Online-Banking
Login/PW ja
TAN nein
iTAN nein
mTAN nein
QR-TAN nein
HBCI-Banking mit Chipkarte nein
Sonstiges
Steuerliche Besonderheiten keine
Vorzeitige Kündigung nicht möglich
Nutzung als Einzel-/Gemeinschaftskonto sowie für Minderjährige möglich?
Einzelkonto ja
Gemeinschaftskonto nein
Für Minderjährige nein
Link zum Angebot ProCredit Bank Festgeld - Hier eröffnen »
Stand: 24.07.2017

ProCredit Bank Festgeld im Test

Zinsen und Konditionen

Neu- und Bestandskundenzins

Hinsichtlich der Zinsen platziert sich die ProCredit Bank im Mittelfeld unseres Festgeldvergleichs. Wir empfehlen derzeit die 12-monatige Laufzeit mit 0,40 % Zinsen pro Jahr. Als Pluspunkt darf der Sparer indes noch die nachhaltige Anlage verbuchen.

Zinsintervall

Die Zinszahlung erfolgt jährlich. Am Ende jedes Anlagejahres wird der Zins dem Tagesgeldkonto (Referenzkonto) gutgeschrieben.

Zinsgarantie

Der Zinssatz wird beim ProCredit Bank Festgeld über die gesamte Laufzeit garantiert.

Mindestanlagesumme

Wer das Festgeldkonto der ProCredit Bank lässt sich ab einer Einlage von 5.000 Euro eröffnen - ein üblicher Betrag. Wir bewerten diese Mindestanlage mit 4 von 5 Punkten.

Maximalanlagesumme

Laut ProCredit Bank kann der Kunde aktuell einen Betrag von maximal 1.000.000 Euro anlegen. Für die meisten Sparer ist diese Höchstgrenze ausreichend. Wir empfehlen darüber hinaus, die Grenze der Einlagensicherung zu beachten.

Währungsrisiko

Die Anlage erfolgt in Euro bei einer Bank mit Sitz in Deutschland. Entsprechend gibt es kein Währungsrisiko.

Einlagensicherung bei der ProCredit Bank

Wie sicher ist mein Geld bei der ProCredit Bank?

Hinsichtlich der Sicherheit der Einlagen liegen – wie gewohnt – die gesetzliche und die erweiterte Einlagensicherung im Fokus. Die ProCredit Bank verfügt über beide Sicherungen. Als Bank mit Sitz in Deutschland sind die Einlagen gesetzlich bis zu 100.000 Euro geschützt.

Darüber hinaus besteht eine freiwillige Absicherung. Wir betrachten nachfolgend die Sicherheitsaspekte rund um die ProCredit Bank.

Gesetzliche Einlagensicherung

Sämtliche Einlagen bei der ProCredit Bank sind über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Kunde zu 100 % abgesichert. Wir vergeben 5 von 5 Punkten.

Ratings als Bewertungstool für den Sicherheitsgrad

Sofern der unwahrscheinliche Fall einer Insolvenz eintritt, haftet in letzter Instanz der Staat, d. h. bei der ProCredit Bank wäre Deutschland für die Entschädigung zuständig.

Hinsichtlich der Bonität von Deutschland muss sich der Anleger momentan keine Gedanken machen. Die Ratings der bekannten Ratingagenturen Fitch, Moody's, Standard & Poor's sowie DBRS sind durchweg positiv.

Länderrating für Deutschland
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1+ AAA Mar 17
Moody‘s - Aaa Mar 17
Fitch F1+ AAA Mar 17
DBRS R-1 (high) AAA Mar 17

Gewohnheitsmäßig werfen wir einen Blick auf die Bonität der Bank. Für die ProCredit Bank liegt uns lediglich ein Rating der Agentur Fitch aus dem Juni 2015 vor.

Ratings der ProCredit Bank
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P - - Nov 16
Moody‘s - - Nov 16
Fitch F2 BBB Nov 16
DBRS - - Nov 16

Erweiterte Einlagensicherung

Die ProCredit Bank ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. (BdB). Einlagen sind über diese Sicherungseinrichtung bis zu einem Betrag von 9,95 Millionen Euro pro Kunde abgesichert. 2016 wurde die Absicherung neu berechnet, da die Mitgliedschaft dann mehr als drei Jahre besteht. Zuvor betrug sie 250.000 Euro.

Wie wird der Festgeld der ProCredit Bank steuerlich behandelt?

Steuerlich gibt es keine Besonderheiten bei der ProCredit Bank zu beachten. Zinserträge sind im Rahmen der Abgeltungssteuer mit 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer zu versteuern. Der Der Sparer-Pauschbeträg beträgt 801,00 Euro bzw. bei Ehepaaren bei 1.602,00 Euro. Ein Freistellungsauftrag lässt sich bei der ProCredit Bank stellen.

Kontoeröffnung

Darstellung und Verständlichkeit des Kontoantrags

Wir folgen dem Link auf dieser Seite und landen direkt beim Festgeld der ProCredit Bank. Das Finanzinstitut hat hier noch einmal alle Fakten rund um das Festgeldkonto und die Zinsen aufbereitet. Kurz und knapp geht es dann mit "Jetzt Konto eröffnen" zur eigentlichen Antragsstrecke.

Nicht wundern: Für das Festgeld muss zunächst ein Tagesgeldkonto der ProCredit Bank eröffnet werden. Dafür wählen wir die entsprechende Kontoeröffnung des Tagesgelds (alternativ steht ein ProPay-Konto bereit). Das Tagesgeldkonto dient später als Referenzkonto und ist natürlich kostenlos.

Die Antragsstrecke ist bei der ProCredit Bank in 5 Abschnitte unterteilt. Die abgefragte Daten umfassen unter anderem die Adresse, Kontaktinfos und Referenzkonto.

Eine Plausibilitäts- bzw. Fehlerprüfung ist vorhanden, sodass z. B. die Eingabe der Postleitzahl mit einer Ortsangabe verknüpft ist – vorbildlich. Wichtig: Der Nutzer braucht für den Antrag seine IBAN und die Steuer-ID. Überdies fragt die ProCredit Bank verpflichtend ab, wie der Kunde auf die Bank aufmerksam wurde. Diese Abfrage halten wir für überflüssig.

Vor der abschließenden Bestätigung sehen wir uns die AGBs an und prüfen die Eingabe. Final bleibt nur noch der Download der Unterlagen inklusive PostIdent-Coupon.

Fazit: Die Antragsstrecke ist übersichtlich und lässt sich in 3 bis 5 Minuten durcharbeiten – sofern der Kunden alle Daten zur Hand hat. Wir haben nur kleine Beanstandungen und vergeben 4 von 5 Punkten.

Einzug des Anlagebetrags möglich?

Den Anlagebetrag muss der Kunde eigenständig überweisen.

VideoIdent möglich?

Nein. Bei der ProCredit Bank wird das bekannte PostIdent-Verfahren eingesetzt.

Kontoführung

Kontoeröffnung und Kontoführung sind kostenlos.

Vorzeitig Festgeld kündigen?

Das Festgeld der ProCredit Bank ist nicht vorzeitig kündbar. Ausnahmen sind nur unter bestimmten Umständen möglich. Die gesetzliche Regelung findet sich in §314 BGB.

Wege der Kontoführung (Post, Telefon, Internet)

Schriftlich per Post, telefonisch oder mittels E-Banking - die ProCredit Bank bietet die komplette Palette an Kontaktmöglichkeiten.

Zugangsverfahren zum Onlinebanking

Das Online-Banking der ProCredit Bank ist mittels einer Kombination aus Benutzername (Alias) und e-Banking PIN geschützt. Prinzipiell ausreichend, da Geld nur auf ein hinterlegtes Girokonto transferiert werden kann. Trotzdem präferieren wir eine zusätzliche TAN (Transaktionsnummer) als Sicherheit, idealerweise eine mTAN.

Auch als Festgeld für Minderjährige nutzbar?

Nein, der Festgeld nicht für Minderjährige abschließen.

Auch als Gemeinschaftskonto nutzbar?

Nein. Ein Gemeinschaftskonto ist nicht einrichtbar.

Service

Kontaktmöglichkeiten (Mail, Telefon, Chat)

Der Service der ProCredit Bank ist unter der Telefonnummer 069/719129-100 von Montag bis Freitag (8:00 bis 18:00 Uhr) erreichbar. Im Test erwies sich der Service als kompetent und beantwortete alle Fragen umfassend. Einzig das Zeitfenster befinden wir als etwas knapp gewählt.

Alternativ können Kunden eine E-Mail an kundenservice@procreditbank.de versenden. Die beliebte Chat-Funktion wird nicht angeboten.

Informationsgehalt des Online-Auftrittes

Optisch schlicht, inhaltlich in Ordnung. Wer die Seite der ProCredit Bank besucht, findet alle wichtigen Informationen schnell und direkt. Speziell der FAQ-Bereich (Häufige Fragen) hilft. Gestaltungstechnisch gibt es keine herausragenden Aspekte. 4 von 5 Punkten.

Zusammenfassung und redaktionelle Bewertung

Redaktionelle Bewertung im Rahmen unseres Tests Gesamtbewertung3.057
Kriterum Gewichtung Note
            60% 0.99
10% 5.00
10% 3.00
10% 4.00
10% 4.00
60% 5.00
20% 4.00
20% 3.00
60% 4.00
20% 0.00
20% 0.00
40% 5.00
40% 3.00
10% 0.00
10% 0.00
50% 4.00
50% 4.00

Fazit

Wenn das Geld über einen überschaubaren Zeitraum fest angelegt werden soll und Nachhaltigkeit eine Rolle spielt, dann ist das ProCredit Bank Festgeld die richtige Wahl. Aktuell sind bis zu 0,40 % Zinsen drin. Als Laufzeiten stehen 12 bis 36 Monate zur Verfügung. Wer längere Anlagen bevorzugt, kann sich z. B. den Sparbrief der ProCredit Bank ansehen.

Selbstverständlich ist die Kontoführung kostenfrei und die Mindesteinlage liegt mit 5.000 Euro im mittleren Bereich. Pluspunkte vergeben wir zudem für den persönlichen Service sowie die verschiedenen Wege der Kontoverwaltung. Die erweiterte Einlagensicherung bis 9,95 Millionen Euro spricht ebenfalls für diese Sparanlage.

ProCredit Bank Festgeld - Hier eröffnen >>

Alternative: Tagesgeld

Die besten Tagesgeldzinsen finden Sie in unserem Tagesgeldrechner

Zum Tagesgeldrechner »

Mehr Festgelder im Vergleich

Sie wollen ihr Geld anderweitig fest anlegen? Dann nutzen Sie unseren Festgeldvergleich für ein indivduelles Angebot.

Zum Festgeldvergleich »