Logo Deutsche Bank

Deutsche Bank Zinsmarkt im Test

Über die Deutsche Bank

Der Zinsmarkt der Deutschen Bank besteht seit 2017 und bietet als digitaler Marktplatz die Option, Festgeldangebote weiterer Banken über die Deutsche Bank zu eröffnen. Das Geld wird treuhänderisch angelegt. Die Deutsche Bank agiert an dieser Stelle als Vermittler. Das Institut selbst ist das – nach Bilanzsumme und Anzahl der Mitarbeiter – größte Bankhaus in Deutschland. Laut Geschäftsbericht 2017 lag die Bilanzsumme zuletzt bei 1.474,7 Milliarden Euro. Die Anzahl der Mitarbeiter wurde mit 97.535 angegeben.

Derzeit umfasst der Deutsche Bank Zinsmarkt die Festgelder von vier Partnerbanken. Insgesamt sind rund 24 Angebote enthalten. Bisher sind lediglich deutsche sowie französische Partner enthalten.

Zinsbroker 2,4/5 Savedo
Kriterium Bewertung
Zinsen Festgeld 1,7
Sicherheit 3,6

Ihre Vorteile beim Deutschen Bank Zinsmarkt

  • Zugang zu zinsstarken Festgeldern, auch im EU-Ausland
  • Derzeit vier Parterbanken
  • 24 Stunden-Support durch die Deutsche Bank
  • Solide Zinsen, ggf. höher als bei der Deutschen Bank
  • Kostenlose Kontoführung für Neukunden bei Nutzung des Zinsmarktes
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro je Kunde und Bank gem. EU-Richtlinien
  • Teilweise erweiterte Einlagensicherung
Deutsche Bank Zinsmarkt - Jetzt AktivKonto eröffnen »

Deutsche Bank Zinsmarkt im Faktencheck

In der folgenden Tabelle finden sich zunächst die wichtigsten Fakten zu Savedo.

Anbieter- und Produktdaten
Unternehmen Deutsche Bank AG
Bezeichnung Zinsbroker Deutsche Bank Zinsmarkt
am Markt seit 2017
Partnerbanken im In- /Ausland
(mit Angebot für deutsche Anleger)
4
Anzahl der Produkte
Tagesgelder 0
Festgelder 24
Sonstiges Vollbank
Zahlen
Anzahl der Kunden mehr als 10.000 *
verwaltete/vermittelte Einlagen ca. 500 Mio. Euro
Service und Anlage
deutschsprachiger Kundenservice Ja
Kontakt Telefon, E-Mail
Zeitfenster Montag bis Sonntag, 24 Stunden
PostIdent/VideoIdent Ja/Ja (abhängig von Partnerbank)
Partnerbanken (D) das Referenzkonto wird bei der Deutschen Bank geführt
Gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro je Kunde und Bank
Einlagensicherungssystem gemäß EU-Richtlinie; Sicherungssystem abhängig vom gewählten Festgeld
Anlage in EU-Staaten Deutschland, Frankreich
Länderratings S&P Von AA (Frankreich) bis AAA (Deutschland)
Stand: Februar 2019 / * Zahl aus Finanz-Szene, 13.09.2018
Deutsche Bank Zinsmarkt - Jetzt AktivKonto eröffnen »

Welche Bonusaktionen gibt es derzeit beim Deutsche Bank Zinsmarkt?

Aktuell gibt es keine Sonderaktionen

Wie funktioniert die Anlage beim Deutsche Bank Zinsmarkt?

Der Deutsche Bank Zinsmarkt unterscheidet sich prinzipiell nicht von den übrigen Marktteilnehmern. Die Deutsche Bank agiert lediglich als Vermittler. Sparer wählen das passende Angebot aus der Übersicht. Dann wird ein klassisches AktivKonto (ohne monatliche Grundgebühr) eröffnet (bzw. loggt sich der Kunde mit bestehendem Konto ein). Im Rahmen des Online-Banking ist das Produkt dann abschließbar. Wichtig: Es wird eine photoTAN (Transaktionsnummer) zur Verifizierung verwendet. Im letzten Schritt muss der Anlagebetrag auf das AktivKonto transferiert werden. Alle weiteren Abläufe übernimmt die Deutsche Bank. Am Ende der Laufzeit landet der Anlagebetrag inklusive Zinsertrag wieder auf dem AktivKonto.

Die Anlage ist konsequent kostenfrei und die Deutsche Bank legt das Geld treuhänderisch (d. h. als wirtschaftlich Berechtigter) auf dem Konto der Partnerbank an. Das beschleunigt und vereinfacht den Anlageprozess.

Deutsche Bank Zinsmarkt - Jetzt AktivKonto eröffnen »

Wie sieht das Angebot des Deutschen Bank Zinsmarktes aus?

Der Deutsche Bank Zinsmarkt ist derzeit der kleinste Marktplatz für Festgeldern aus dem Inland und dem europäischen Ausland. Aktuell umfasst die Auswahl lediglich vier Partnerbanken mit rund 24 Angeboten. Die Laufzeiten liegen zwischen 1 und 85 Monaten. Weitere Produkte bietet die Deutsche Bank wie gewohnt an - inklusive Girokonto, Depot oder privater Altersvorsorge.

Da in der Regel Qualität über Quantität geht, kann der Deutsche Bank Zinsmarkt aber für Kunden empfohlen werden, die Sicherheit und Service einer maximalen Rendite vorziehen. Zinstechnisch finden sich in der Regel bessere Angebote auf den anderen Plattformen. Dagegen setzt die Deutsche Bank bei ihrer Auswahl auf bekannte Partner mit gutem Sicherheitsprofil.

Im Zinsbroker-Test 2019 hat Tagesgeldvergleich.net den Deutschen Bank Zinsmarktplatz in den Kategorien Service und Sicherheit als Testsieger ausgezeichnet

Gibt es ein Angebot an Tagesgeldern?

Nein. Aktuell gibt es kein Tagesgeld beim Deutschen Bank Zinsmarktplatz. Natürlich kann der Kunde aber das Deutsche Bank GeldmarktSparen oder die Sparcard nutzen.

Hinsichtlich der Zinsen sind beide Produkte allerdings eher übersichtlich aufgestellt.

Lassen sich beim Deutsche Bank Zinsmarkt Festgelder abschließen?

Der Deutsche Bank Zinsmarkt bietet momentan nur Festgelder an. Wie üblich legen Sparer beim Festgeld ihr Geld für eine feste Laufzeit zu garantierten Zinsen an. Eine vorzeitige Verfügung ist nur in Ausnahmefällen möglich. Die Ausnahmen sind gesetzlich geregelt und unter §314 BGB nachlesbar.

Die Festgelder des Deutschen Bank Zinsmarktes sind teilweise als Einzeltest in unserem Festgeldvergleich vorhanden und auf der Seite des Anbieters einsehbar.

Deutsche Bank Zinsmarkt - Jetzt AktivKonto eröffnen »

Welche Kosten entstehen beim Deutsche Bank Zinsmarkt?

Prinzipiell entstehen beim Deutsche Bank Zinsmarkt keine Kosten. Für die Eröffnung der Festgelder ist einzig das AktivKonto (kein monatlicher Grundpreis bei abgeschlossenem Zinsmarkt-Produkt) nötig. Wird das Konto danach verwendet, fallen 5,90 Euro monatlich an. Zudem sind weitere Kosten bei Verwendung des AktivKontos möglich. Alternativ lässt sich der Zinsmarkt auch mit anderen Zahlungsverkehrskonten der Deutschen Bank nutzen.

Es gelten allgemein die Bedingungen für das AktivKonto ohne monatlichen Gebühren in Verbindung mit dem Deutsche Bank Zinsmarkt.

Welchen Service bietet der Deutsche Bank Zinsmarkt?

Wie können Sparer mit der Deutschen Bank in Kontakt treten?

Telefonisch ist die Deutsche Bank 24/7 über den Kundenservice unter der Telefonnummer 069/ 910-10000 erreichbar. Das Beratungscenter ist von Montag bis Samstag durchgehend besetzt. Alternativ bietet sich ein Termin in der Filiale an oder der Kunde schreibt eine E-Mail via Kontaktformular. Ein Chat wird nicht angeboten.

Im Gegensatz zu den übrigen Anbietern besitzt die Deutsche Bank einen täglich erreichbaren Service.

Hinsichtlich der Qualität unterscheidet sich das Angebot der Deutschen Bank nur unwesentlich von den übrigen Plattformen.

Wie gut ist die Website der Deutschen Bank?

Schlichtes Design, einfach strukturiert, mobil gut einsehbar – an der Webseite der Deutschen Bank gibt es wenig kritisch auszusetzen. Mitunter dürfte der Inhalt etwas strukturierter sein. Zudem bietet die Bank zahlreiche zusätzliche Leitungen, weshalb die Vergleichbarkeit mit den anderen Plattformen nur bedingt geboten ist.

Lassen sich die Angebote vorzeitig kündigen?

Wie bei den meisten Festgeldern kann das Angebot prinzipiell nicht vorzeitig gekündigt werden.

Deutsche Bank Zinsmarkt - Jetzt AktivKonto eröffnen »

Ist der Zinsmarkt sicher?

Wie hoch ist die Einlagensicherung bei den Zinsmarkt-Angeboten?

Funktion von Zinsbrokern

Generell wird bei Zinsbrokern vorausgesetzt, dass eine gesetzliche Einlagensicherung vorliegt. Jene sichert den Anlagebetrag bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde zu 100 Prozent ab. Die Einlagen über den Zinsmarkt unterliegen der Einlagensicherung der jeweiligen Bank und unterliegen nicht der Absicherung durch die Deutsche Bank AG. Geldanlagen auf dem Verrechnungskonto (AktivKonto) sind hingegen über die Deutsche Bank AG geschützt, d. h. gesetzlich über die deutsche Einlagensicherung sowie über eine erweitere Einlagensicherung durch die Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken. Letztere sichert die Einlagen prinzipiell in Milliardenhöhe (2019: 12,282 Mrd. Euro) ab.

Bei Partnerbanken im Ausland greift die gesetzliche Sicherung durch den entsprechenden Einlagensicherungsfonds des Landes. Die Banken im Zinsmarkt siedeln sich ausnahmslos innerhalb der Europäischen Union (EU) an. Insofern greift die harmonisierte Einlagensicherung, wie sie in den EG-Richtlinien 94/19/EG, 97/9/EG und 2009/14/EG dargelegt wird.

Inwiefern hilft das Rating des Landes und der Bank?

In letzter Instanz rettet der Staat den Kunden bei einer Bankenpleite. Deshalb ist ein Blick auf dessen Bonität ein sinnvolles Unterfangen. Wir bieten in der Regel die wichtigsten Ratings der vier Ratingagenturen Moody’s, Fitch, Standard & Poor’s sowie DBRS. Darüber hinaus sehen wir uns die Ratings auch für die Banken und Finanzdienstleister an.

Frankreich und Deutschland sind hinsichtlich ihrer Bonität über jeden Zweifel erhaben. Deutschland erzielt mit AAA bzw. Aaa die höchste Note. Mehr Informationen rund um Länder-Ratings und das Abschneiden einzelner Staaten führen wir auf dieser Seite auf.

Wie ist das Konto abgesichert?

In der Regel werden entsprechende Verrechnungskonten bei Online-Zinsmarktplätzen einfach mittels Passwort/PIN-Kombination gesichert. Der Zinsmarkt wird über das AktivKonto (Girokonto) bzw. ein alternatives Einzelkonto der Deutschen Bank genutzt. Jede Transaktion wird mittels Transaktionsnummer (TAN) bestätigt. Im Bereich Online- und Mobile-Banking setzt die Bank auf eine photoTAN. Aus einer Grafik auf dem Display wird eine TAN generiert, die den Prozess jeweils abschließt. Das funktioniert auf dem Rechner, Tablet und mittels App auf dem Smartphone.

Deutsche Bank Zinsmarkt - Jetzt AktivKonto eröffnen »

Wie werden die Erträge steuerlich behandelt?

Die Deutsche Bank behält grundsätzlich die Abgeltungssteuer inklusive Solidaritätszuschlag sowie ggf. Kirchensteuer ein. Entsprechende Freistellungsaufträge bzw. Nichtveranlagungsbescheinigungen werden beachtet. Eine rechtzeitige Einreichung wird vorausgesetzt.

Die Deutsche Bank stellt die Formulare und Anträge als PDF zum Download bereit.

Die Zinsen werden bei Fälligkeit inklusive des Anlagebetrags dem Referenzkonto gutgeschrieben. Bei einer Laufzeit über 12 Monaten werden die Zinsen nach Ablauf eines Jahres bzw. am Ende der Laufzeit ausbezahlt.

Wie können Sparer ein Konto beim Deutschen Bank Zinsmarkt eröffnen?

Vorausgesetzt wird ein Einzelkonto bei der Deutschen Bank. In der Regel ein AktivKonto oder BestKonto bzw. ein Anlagekonto oder ein maxblue Depotkonto. Der Nutzer muss volljährig sein, auf eigene Rechnung handeln und das Online-Banking verwenden. Der Wohnsitz sollte idealerweise in Deutschland liegen.

Im ersten Schritt muss der Antragssteller dann auswählen, ob er bereits Kunde bei der Deutschen Bank ist oder Neukunde werden will. In unserem Fall klicken wir auf die Nutzung als neuer Kunde. Anschließend fragt das System, ob der Kunde als Selbstständiger arbeitet. Wir verneinen und öffnen den dreistufigen Antragsprozess. Voreingestellt ist die Eröffnung des AktivKontos (ohne Jahresgebühr). Persönliche Angaben sind jetzt auszufüllen. Neben den üblichen Abfragen zu Namen und Adresse wird auch die Steuer-ID benötigt! Eine Fehler- und Plausibilitätsprüfung wird vorgenommen. Einen Klick weiter geht es zur Bestätigung von Informationsschreiben (Einlagensicherung und Geldwäschegesetz) sowie zur Zustimmung einer Schufa-Abfrage. Im letzten Schritt entscheidet der Kunde sich zwischen PostIdent- und VideoIdent-Verfahren. Ersteres dauert ca. 2-3 Werktage. Die digitale Variante etwa 5-10 Minuten. Legitimation erfolgreich? Dann muss nur noch das Konto aktiviert werden.

Wie steht es um PostIdent und VideoIdent?

Beide Varianten werden durch die Deutsche Bank unterstützt. Wir empfehlen hinsichtlich der Geschwindigkeit und des Services die digitale Version.

Deutsche Bank Zinsmarkt - Jetzt AktivKonto eröffnen »

Wie wird das Konto geführt?

Auf welchem Weg lässt sich ein Konto führen?

Die Kontoführung der Festgelder ist auf das Online-Banking zugeschnitten. Kunden erhalten auch ein digitales Postfach, eine Absicherung via photoTAN und einen Finanzplaner. Der Weg in die Filialen steht dem Nutzer natürlich trotzdem offen.

Lassen sich die Konten auch von Minderjährigen nutzen?

Nein, Minderjährige können keine Festgeldkonten beim Zinsmarkt abschließen.

Lassen sich die Konten auch als Gemeinschaftskonten nutzen?

Nein, das führen eines Gemeinschaftskontos ist nicht möglich.

Fazit

Der Deutsche Bank Zinsmarkt ist eher eine Ergänzungsprodukt. Wer ein Girokonto (AktivKonto) der Deutschen Bank haben will und parallel ein solides Festgeld wünscht, kann sich auf diesem Zinsmarktplatz umsehen. Die Angebotsanzahl ist übersichtlich, die Zinsen bestenfalls akzeptabel. Herausragende Festgeldzinsen sollte niemand erwarten – eher sehr sichere und stabile Angebote aus Deutschland und Frankreich. Pluspunkt: Das AktivKonto ist kostenfrei bei Nutzung des Zinsmarkts, d. h. dem Abschluss eines Festgeldes. Ansonsten kostet das Konto 5,90 Euro im Monat (abgesehen von verschiedenen Aktionen). Die Mindesteinlage auf den Festgeldkonten ist mit 1.000 Euro stemmbar. Wir halten den Zinsmarktplatz auch für eine Option, wenn Sicherheit und Service im Vordergrund stehen sollen.

Mehr Festgeldkonten

Sie wollen ihr Geld anderweitig fest anlegen? Kein Problem! Unser Festgeldvergleich zeigt Ihnen die besten Anbieter.

Zum Festgeldvergleich »

Alternativ: Tagesgeld im Vergleich

Einen aktuellen Vergleich der Konditionen von über 120 weiteren Banken finden Sie hier:

Zum Tagesgeldvergleich »