Logo der Santander

Santander Tagesgeld im Test

Nach längerer Zurückhaltung bietet Santander mit dem Geld-Management-Konto seit Dezember 2022 wieder ein solide verzinstes Tagesgeldkonto. 1,00 Prozent Garantiezins für Neukunden in den ersten 6 Monaten, danach 0,30 Prozent mit monatlicher Zinsgutschrift – das Ganze basierend auf einer nicht existenten Mindesteinlagesumme (ab 1 Euro) und täglicher Verfügbarkeit. Das ist – gemessen am Wettbewerb ein durchaus annehmbares Angebot, wenn auch nicht herausragend.

Ohne Frage ein Pluspunkt ist die erweiterte Einlagensicherung über den Sicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V., die Einlagen über 100.000 Euro abdeckt. Mehr dazu im nachfolgenden Test.

Tagesgeld 1,00% Santander Geld Management Konto
Kriterium Gewichtung   Note
Einlagensicherung 30% 4.60
Kontoführung 10% 4.50
Gesamtbewertung 3.80

Über Santander

Die Santander mit ihrem deutschen Hauptsitz in Mönchengladbach ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der spanischen Banco Santander, die als einer der größten Banken-Gruppen in Europa gilt. In Deutschland ist Santander seit über 60 Jahren aktiv und gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 unter den privaten Banken. Die sogenannte Vollbank mit entsprechender Lizensierung bietet sämtliche Banken-Services vom Girokonto, über Geldanlagen bis hin zum Kreditgeschäft an.

Ihre Vorteile beim Santander Tagesgeld

  • Bis zu 1,00 Prozent p.a. garantierte Verzinsung ab dem 1. Euro
  • Zinsgarantie für die ersten 6 Monate
  • Monatliche Zinsgutschrift
  • Keine Mindestanlagesumme
  • Gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro je Kunde über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB)
  • Erweiterter Schutz über den Einlagensicherungsfonds des deutschen Bankenverbands

Stand: 06.02.2023

Santander Tagesgeld - Hier eröffnen »

Santander Tagesgeld - Konditionen und Zinsen

Anbieter- und Produktdaten
Anbieter Santander, eine Marke der Santander Consumer Bank AG (Tochtergesellschaft der spanischen Banco Santander)
Bezeichnung Santander Geld-Management-Konto
Typ Tagesgeldkonto
Zinssätze für Neukunden
Anlagesumme Zinssatz Gültigkeit Anschlusszins
bis 1.000.000 Euro 1,00 % p.a. 6 Monate 0,30 % p.a. (variabel)
ab 1.000.000,01 Euro 0,00 % p.a. - -
Für wen gilt der Zins? Zinsen gelten für Neukunden mit Eröffnung des ersten Geld-Management-Kontos ab 15.12.2022.
Zinssätze für Bestandskunden
bis 1.000.000 Euro 0,30 % p.a. - variabel
ab 1.000.000,01 Euro 0,00 % p.a. - -
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 1,00 Euro
Maximaleinlage unbegrenzt
Zinsgutschrift
Zinsgutschrift monatlich
Ein- und Auszahlungen Einzahlungen können jederzeit getätigt werden, Einlagen sind ohne Einhaltung von Fristen täglich verfügbar.
Einlagensicherung
gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro pro Kunde über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB)
erweiterte Einlagensicherung 15 Prozent des maßgeblich haftenden Eigenkapitals über Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V.
Gebühren
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Kontoführung
schriftlich ja
Telefon-Banking ja
Online-Banking ja
Zugangsverfahren zum Online-Banking
Login/PW ja
TAN nein
iTAN nein
mTAN ja
QR-TAN nein
HBCI mit Chipkarte nein
Kontoeröffnung / Legitimation
Postident ja
Videoident ja
eID (elektronischer Personalausweis) nein
Überweisung vom Referenzkonto ja
Steuern
Steuern Die Santander erstellt auf Antrag eine Jahressteuerbescheinigung. Ein Freistellungsauftrag ist möglich.
Quellensteuer Nein
Nutzung als Einzel-/Gemeinschaftskonto sowie für Minderjährige möglich?
Einzelkonto ja
Gemeinschaftskonto ja
Für Minderjährige ja (über gesetzlichen Vertreter in einer Santander Filiale)
Link zum Angebot Santander Tagesgeld - Hier eröffnen »
Stand: 06.02.2023

Santander Tagesgeld - Das Geld-Management-Konto im Test

Zinsen und Konditionen

Neukundenzins

Neukunden können sich aktuell einen Zins von 1,00 Prozent p.a. sichern. Santander garantiert diesen Zinssatz für alle Neukunden, die ab dem 15.12.2002 ein entsprechendes Konto eröffnet haben, für einen garantierten Zeitraum von 6 Monaten und bis zu einer maximalen Einlagesumme von 100.000 Euro.

Bestandskundenzins

Bestandskunden, also Kunden, die bereits vor dem 15.12.2022 ein Tagesgeldkonto ein Konto eröffnet beziehungsweise geführt haben, erhalten aktuell 0,30 Prozent Zinsen per anno für ihre Einlage, was im Vergleich zu den Mitbewerbern eher durchschnittlich ist.

Zinsintervall

Die Zinsgutschriften auf dem Tagesgeld Konto der Santander erfolgt monatlich.

Zinsgarantie

Die Santander garantiert Neukunden derzeit bei ihrem Geld-Management-Konto einen sechs Monate, ab Kontoeröffnung geltenden Zinssatz von 1,00 Prozent effektiv per anno. Mit Ablauf der sechs Monate werden Einlagen mit 0,30 Prozent Zinsen per anno bei monatlicher Zinsgutschrift gewährt.

Im Fall, dass die Bank den Zinssatz erhöht wird dies automatisch auf alle Tagesgeld-Kunden automatisch übertragen.

Mindestanlagesumme

Erfreulicherweise besteht bei dem Tagesgeldkonto der Santander keinerlei Anforderungen an einer Mindesteinlagesumme. Dies bedeutet, dass Neukunden hier bereits ab einer Einlage von 1 Euro von dem, für 6 Monate ab Kontoeröffnung gebotenen garantierten Zinssatz in Höhe von 1,00 Prozent profitieren können.

Maximalanlagesumme

Grundsätzlich gibt es kein Limit bei der Summe, die auf das Geld-Management-Konto der Santander eingezahlt werden kann. Jedoch ist zu berücksichtigten, dass der aktuell gebotene Zinssatz in Höhe von 0,30 Prozent per anno beziehungsweise 1,00 Prozent für Neukunden lediglich für Anlagesummen bis 100.000 Euro gilt. Eine Anlage entsprechend höheren Summen macht also unter dem Aspekt eines Zinsertrages keinen Sinn.

Währungsrisiko

Da die Anlage auf dem Tagesgeldkonto der Santander in Euro erfolgt, besteht hier kein Währungsrisiko.

Verfügbarkeit

Wie bei Tagesgeldkonten üblich, sind die gesamten Einlagen täglich verfügbar. Besondere Fristen gibt es nicht.

Zinshistorie

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Einlagensicherung bei Santander

Ist mein Geld bei der Santander Bank sicher?

Die Geldeinlagen der Santander Kunden sind durch ein zweistufiges Einlagensicherungssystem gesichert und zwar dem Gesetzliche Sicherung der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) sowie dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V.

Was das genau bedeutet, erläutern wir in den folgenden Abschnitten zur Gesetzlichen Einlagensicherung etc.

Gesetzliche Einlagensicherung

Die Santander Consumer Bank ist zwar Tochter der spanischen Banco Santander, hat jedoch ihren geschäftlichen Hauptsitz in Mönchengladbach. Was dazu führt, dass für Kunden der Bank, die einen Teil ihres Vermögens über die Tagesgeldkonten verwahren, das System der deutschen Einlagensicherung gilt. Über diese gesetzliche Sicherungseinrichtung sind die Einlagen bei allen deutschen Banken bis zu einer Höhe von maximal 100.000 Euro pro Kunde geschützt.

An dieser Stelle betrachten wir zudem die Bonität des Staates, in welchem das Geld geparkt wird - d. h. in diesem Fall Deutschland. In letzter Instanz haftet dieses für die hinterlegten Einlagen von Privatkunden. Insgesamt bescheinigen die bekannten Rating-Institute dem Staat die höchste Bonität. Wir haben wenig Bedenken, was eine Anlage angeht. Abgefragt wurden die Ratings der Ratingagenturen Fitch, Standard & Poor’s, Moody’s und DBRS.

Länderrating für Deutschland
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1+ AAA Jan 22
Moody‘s - Aaa Jan 22
Fitch F1+ AAA Jan 22
DBRS R-1 (high) AAA Jan 22

Erweiterte Einlagensicherung

Seitens des Bundesverbands deutscher Banken wird die Santander als Mitgliedsinstitut geführt. Damit steht hinter der Bank nicht nur die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung der Einlagen. Für den Ernstfall können Bankkunden den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken in Anspruch nehmen.

Der Einlagensicherungsfonds sichert dabei alle Verbindlichkeiten, die in der Bilanzposition „Verbindlichkeiten gegenüber Kunden“ auszuweisen sind. Die Sicherungsgrenze je Gläubiger beträgt bis zum 31. Dezember 2024 15 Prozent und ab dem 1. Januar 2025 8,75 Prozent des für die Einlagensicherung maßgeblichen haftenden Eigenkapitals der Bank.

Für Einlagen, die vor dem 31. Dezember 2011 begründet wurden, gelten die alten Sicherungsgrenzen bis zur Fälligkeit der Einlage oder bis zum nächstmöglichen Kündigungstermin. Aktuell werden Einlagevolumina in Millionenhöhe pro Kunde über den Einlagensicherungsfonds bei Santander geschützt. Der aktuell gültige Einlagenschutz pro Kunde lässt sich beim direkt beim Bundesverband deutscher Banken e.V. abfragen.

Ratings als Bewertungstool für den Sicherheitsgrad

Ratingagenturen bewerten die Kreditwürdigkeit von Banken, so auch bei der Santander. Diese Ratings geben die Meinung bezüglich der Fähigkeit und Bereitschaft eines Emittenten (der bewerteten Bank) wieder, jederzeit und pünktlich seine Verpflichtungen, z. B. Zins- und Tilgungsleistungen, vollumfänglich zu erbringen. Damit bieten Ratings eine Grundlage für Anlageentscheidungen.

Ratings der Santander
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1 A Mrz 22
Moody‘s P-1 A2 Mrz 22
Fitch F2 A- Mrz 22
DBRS R-1(middle) A(high) Mrz 22

Mehr zu den Ratings finden Interessierte hier.

Wie wird das Santander Tagesgeld steuerlich behandelt?

Da die Santander eine in Deutschland lizensierte und aktive Bank ist werden die auf die Zinserträge anfallenden Steuern direkt von der Bank an den deutschen Fiskus abgeführt.

Es erfolgt für Sparer aus Deutschland also kein Abzug von Quellensteuer.

Freistellungsauftrag und Nichtveranlagungsbescheinigung

Es kann bei der Satander Bank sowohl ein Freistellungsauftrag eingereicht als auch eine Jahressteuerbescheinigung ausgestellt werden.

Kontoeröffnung

Darstellung und Verständlichkeit des Kontoantrags

Die Eröffnung eines Tagesgeldkontos bzw. Geld-Management-Kontos nimmt bei der Santander nicht viel Zeit in Anspruch und kann bequem über die Webseite der Santander auf der entsprechenden Landingpage https://www.santander.de/privatkunden/sparen-anlegen/tagesgeld/ direkt online erfolgen.

Nach Eingabe persönlicher Daten wie Name, Geburtsdatum und Mail-Adresse muss diese bestätigt werden. Danach muss eine Mobilfunknummer eingegeben werden, welche wiederum mittels zugesendetem SMS-Code bestätigt werden muss. Ist dies erfolgt, erfolgt die Abfrage weiterer persönlicher Daten wie Staatsangehörigkeit, aktuelle Wohnadresse, Familienstand, Beschäftigungsverhältnis, Bankverbindung, Ausweisdaten etc.

Der vollständig ausgefüllte Kontoeröffnungsantrag kann dann online direkt über die Webseite an die Bank zur abschließenden Prüfung gesendet werden.

An diese Stelle kann gesagt werden, dass die Antragsstrecke zur Eröffnung eines Tagesgeld-Kontos sehr kurz und verständlich gehalten ist. Was man von einer international agierenden Bank aber letztendlich auch erwarten kann.

Einmalzahlung und Sparplan gleich einrichtbar?

Nein – der Einzug von Geldern ist beim Tagesgeld-Angebot der Santander nicht vorgesehen. Geldbeträge müssen also vom Anleger selbst auf das Tagesgeld-Konto der Santander überweisen werden.

VideoIdent möglich?

Ja – die Identifikation mittels Video-Ident ist möglich.

Kontoführung

Wege der Kontoführung (Post, Telefon, Internet)

Das Geld Management Konto der Santander kann sowohl online, telefonisch als auch über die Santandering App genutzt werden. Die App überzeugt dabei mit einigen Funktionen sowie einer einfachen Bedienung und intuitiven Befehlen.

Zugangsverfahren zum Online-Banking

Die Bank nutzt einen geschützten Online-Banking-Bereich („Geschützter Bereich“) der mittels Benutzerkennung und entsprechendem Passwort geschützt ist.

Kann das Tagesgeldkonto auch von Minderjährigen genutzt werden?

Das Tagesgeld Angebot der Santander kann auch von Minderjährigen eröffnet werden. Allerdings funktioniert das nicht online, sondern nur durch einen gesetzlichen Vertreter in einer Santander Filiale.

Ist das Santander Tagesgeld auch als Gemeinschaftskonto nutzbar?

Eine Nutzung als Gemeinschaftskonto ist laut Angabe der Bank möglich.

Service

Kontaktmöglichkeiten (Mail, Telefon, Chat)

Der Kundenservice steht per Telefon, Mail und Kontaktformular zur Verfügung.

An dieser Stelle eins vorab: Die Santander wird bei Ihrem Kundenservice dem Anspruch einer internationalen Großbank auch bei ihrer deutschen Niederlassung gerecht, denn sie bietet neben einer Vielzahl an Kontaktmöglichkeiten via Telefon, Post, E-Mail auch einen Rückruf-Service an. Das Ganze unterteilt in zahlreiche, verfügbare Telefonnummer mit entsprechenden Themenschwerpunkten und einem detaillierten Kontaktformular via E-Mail.

Der ganze Servicebereich ist sehr umfangreich und gibt dem Kunden das Gefühl, bei entsprechenden Anliegen wirklich DA sein zu wollen. Klarer Pluspunkt in unserem Tagesgeld-Test der Santander.

Informationsgehalt des Online-Auftrittes

Der Informationsgehalt zum Tagesgeld-Angebot der Santander ist als Bestandteil des Gesamtauftritts in Ordnung. Es gibt alle notwendigen Informationen zum Angebot in Form downloadbarer Unterlagen sowie einem entsprechenden FAQ Bereich – das war es dann aber auch schon. Man hält sich da an die sogenannte KISS Methode – Keep it short and simple. Insofern gibt es inhaltlich nicht wirklich etwas zu kritisieren.

Was stört ist, dass jedes Mal, wenn die Seite neu aufgerufen wird, die Cookie Abfrage aufpoppt. Das ist ein technischer Fehler und nervt halt schon etwas. Zudem könnte man kritisieren, dass keine Chat-Funktion angeboten wird, was aber aufgrund der Vielzahl an alternativen Kontaktmöglichkeiten nur bedingt ins Gewicht fällt. Alles in allem also eine gute Darstellung des Angebotes auf der Webseite der Santander.

Zusammenfassung und redaktionelle Bewertung

Redaktionelle Bewertung im Rahmen unseres Tests Gesamtbewertung3.805
Kriterium Gewichtung Note
            40% 2.75
30% 2.00
5% 5.00
5% 4.00
5% 5.00
5% 5.00
5% 3.00
5% 5.00
60% 5.00
20% 4.00
20% 4.00
60% 4.50
20% 4.00
20% 5.00
40% 5.00
40% 5.00
10% 5.00
10% 0.00
50% 4.00
50% 5.00

Fazit

Was bleibt als abschließendes Fazit in unserem Test zum Tagesgeld-Angebot der Santander? Mit dem Positiven angefangen ist hier sicherlich die nicht existente Anforderungen einer Mindestanlage als auch die 6-monatige Zinsgarantie für den Zins von 1,00 Prozent für Neukunden zu benennen. Auch die monatliche Zinsgutschrift ist als positives Merkmal zu werten. Keine Abzüge ebenfalls beim Thema Einlagensicherung, Internetauftritt und Konto-Eröffnung – alles so, wie man es von einer Bank wie der Santander erwarten kann.

Und doch gibt es einen, nicht unbedeutenden Wermutstropfen und der liegt beim generell angebotenen Standardzinssatz von 0,30 Prozent per anno, der sich aktuell doch deutlich vom Spitzenfeld abhebt. Wer auf der Suche nach einem höheren Zinssatz ist, ist bei so manch einem anderen, in Deutschland ansässigen Anbieter besser aufgehoben.

Sie möchten weitere Tagesgelder vergleichen?

Nutzen Sie unseren Tagesgeldvergleich und finden Sie die besten Angebote von über 100 Banken.

Zum Tagesgeldvergleich »

Mehr als 100 Festgelder im Vergleich

Mit unserem Festgeldrechner berechnen Sie besten Zinsen für Ihre Wunschlaufzeit.