Logo der Consorsbank

Consorsbank Festgeld & Fonds im Test

Beim Festgeld & Fonds-Angebot der Consorsbank legen Sparer die Hälfte des Anlagebetrages auf einem Festgeld an und die andere Hälfte investieren sie in Fonds. Mit zwölf Monaten ist die Laufzeit des Festgeldes übersichtlich. Der Zins von 1,60 % p.a. ist sehr attraktiv. Für das Fondsinvestment stehen insgesamt sechs Fonds zur Auswahl. Genutzt werden kann das Angebot ab einer Anlagesumme von 5.000 Euro (2.500 Euro für das Festgeld, 2.500 Euro für die Fonds).

Sparer profitieren mit Consorsbank Festgeld & Fonds von der Sicherheit eines Festgeldes und der Rendite von Fonds. Alle Details zum Angebot finden sich in unserem Test.

Festgeld 1,60% Consorsbank
Kriterium Gewichtung   Note
Einlagensicherung 30% 4.60
Kontoführung 10% 3.70
Gesamtbewertung 4.37
Zur Kontoeröffnung »

Über die Consorsbank

Die Consorsbank zählt zu den größten Direktbanken auf dem deutschen Markt. Sie wurde 1994 in Nürnberg gegründet und ist eine Marke der französischen Großbank BNP Paribas. In Deutschland hat die Consorsbank über 1,46 Millionen Kunden. Das verwaltete Kundenvermögen übersteigt 49 Milliarden Euro.

Ihre Vorteile bei Consorsbank Festgeld & Fonds

  • 1,60 % Zinsen p.a. bei 12 Monaten Laufzeit
  • Das Geld wird zur Hälfte in ein Festgeld und zur Hälfte in Fonds investiert
  • kostenloses Depot und Verrechnungkonto
  • Sechs Fonds mit unterschiedlicher Risikogewichtung zu Auswahl
  • Anlage ab 5.000 Euro (2.500 Euro Festgeld, 2.500 Euro Fonds)
  • Die Einlagen sind über den Einlagensicherungsfonds des BdB bis 120 Millionen Euro je Kunde abgesichert

Stand: 14.11.2019

Consorsbank Festgeld & Fonds - Hier eröffnen »

Consorsbank Festgeld & Fonds - Konditionen und Zinsen

Anbieter- und Produktdaten
Anbieter Consorsbank
Bezeichnung Festgeld & Fonds
Typ Festgeldkonto und Depot
Zinssätze
Anlagesumme Zinssatz Laufzeit Anschlusszins
2.500 bis 500.000 Euro 1,60 % p.a. 12 Monate -
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 5.000 Euro (2.500 Euro Festgeld, 2.500 Euro Fonds)
Maximaleinlage 1.000.000 Euro (Festgeld: 500.000 Euro)
Zinsgutschrift
Zinsgutschrift zum Laufzeitende
Einlagensicherung
gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro je Kunde über die gesetzliche Einlagensicherung Frankreichs (Fonds de Garantie des Dépôts et de Résolution)
erweiterte Einlagensicherung bis zu 120 Millionen Euro je Kunden über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. (BdB)
Gebühren
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Kontoführung
schriftlich nein
Telefon-Banking nein
Online-Banking ja
Zugangsverfahren zum Online-Banking
TAN ja (mit TAN-Generator)
iTAN nein
mTAN ja
QR-TAN nein
HBCI-Banking mit Chipkarte nein
Sonstiges
Wiederanlage Automatische Auflösung des Festgeldkontos nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit. Eine Verlängerung ist nicht möglich. Das Depot bleibt bestehen.
Vorzeiige Verfügung Eine vorzeitige Verfügung ist nicht möglich.
Nutzung als Einzel-/Gemeinschaftskonto sowie für Minderjährige möglich?
Einzelkonto ja
Gemeinschaftskonto ja
Für Minderjährige ja
Link zum Angebot Consorsbank Festgeld & Fonds- Hier eröffnen »
Stand: 14.11.2019

Consorsbank Festgeld & Fonds im Test

Zinsen und Konditionen

Neu- und Bestandskundenzins

Die Hälfte des Anlagebetrages wird auf einem Festgeldkonto angelegt. Neu- und Bestandskunden erhalten denselben Zins. Es gibt nur eine Laufzeit von 12 Monaten. Der Zins für diese Laufzeit beträgt 1,60 % p.a.

Da die Hälfe der Anlage zudem in Fonds investiert wird, besteht die Chance auf eine zusätzliche Rendite.

Zinsgutschriften

Die Verzinsung wird für die gesamte Laufzeit garantiert. Die Zinsen werden nach zwölf Monaten – dem Ende der Laufzeit – gutgeschrieben.

Wiederanlage der Zinsen

Die Zinsen werden nicht wiederangelegt. Sie werden nach Ende der Laufzeit auf das Verrechnungskonto überwiesen. Eine Verlängerung des Festgeldes ist nicht möglich. Jedoch kann mehrfach an der Fest & Fonds-Aktion teilgenommen werden. Dafür ist die erneute Eröffnung eines Festgeldes erforderlich.

Auswahl der Fonds

Die zweite Hälfte des Anlagebetrages wird in Fonds investiert. Sparer haben die Wahl zwischen sechs Aktionsfonds. Es befinden sich jeweils zwei in den Kategorien "sicherheitsorientiert", "ausgewogen" und "chancenorientiert". Ob sie in einen oder mehrere Fonds investieren, bleibt den Sparern selbst überlassen. Wichtig ist allerdings: Die Fondsanteile müssen mindestens zwölf Monate gehalten werden. Das schränkt die Flexibilität ein. Fonds sollten jedoch ohnehin mit einem mittel bis langfristigen Horizont erworben werden.

Kosten der Fonds

Depot und Verrechnungskonto sind wie das Festgeld kostenfrei. Bei den Fonds entstehen jedoch Order- sowie laufende Kosten. Die Ordergebühr bzw. Ausgabeaufschlag beläuft sich auf 1,50 % der Anlagesumme pro Fonds beim Kauf über die Fondsgesellschaft. Hinzu kommen die laufenden Kosten bzw. die Managementfee, welche je nach Fonds 0,75 % bis 1,75 % p.a. beträgt. Je höher die Managementfee, desto mehr drückt sie die Rendite der Fonds.

Abgerechnet werden die Fonds über das Verrechnungskonto. Darum sollten Sparer darauf achten, dass dieses stets gedeckt ist.

Mindestanlagesumme

Die Mindestanlagesumme beträgt 5.000 Euro. Mindestens 2.500 Euro müssen auf dem Festgeld angelegt und mindestens 2.5000 Euro in einen oder mehrere Fonds investiert werden.

Maximalanlagesumme

Maximal können 1.000.000 Euro über die Fest & Fonds-Aktion angelegt werden. Die maximale Anlagesumme ergibt sich aus der Beschränkung für das Festgeld. Auf diesem können maximal 500.000 angelegt werden.

Einlagensicherung bei der Consorsbank

So sicher ist das Consorsbank Festgeld & Fonds-Angebot

Als Marke der französischen BNP Paribas gilt für die Consorsbank die gesetzliche Einlagensicherung Frankreichs. Darüber hinaus gibt es eine erweiterte Einlagensicherung über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Wir schlüsseln die Einlagensicherung der Consorsbank im Folgenden auf.

Gesetzliche Einlagensicherung

Die gesetzliche Einlagensicherung ist in der Europäischen Union einheitlich geregelt. Darum gilt in Frankreich wie in Deutschland eine gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro je Kunde. Bis zu diesem Betrag sind Einlagen bei der Consorsbank gesetzlich abgesichert.

Bei der gesetzlichen Einlagensicherung haftet letztlich der Staat. Sparer sollten deshalb beachten, wie die großen Ratingagenturen das Land bewerten, dessen gesetzlichen Einlagensicherung gilt. Folgende Tabelle zeigt die Rating von Frankreich.

Länderrating für Frankreich
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1+ AA Mar 19
Moody‘s - Aa2 Mar 19
Fitch F1+ AA Mar 19
DBRS R-1 (high) AAA Mar 19

Bezüglich der Bonität Frankreichs müssen sich Anleger also keine Sorgen machen. Nähere Informationen zu den Ratings finden Anleger in unseremRatgeber

Erweiterte Einlagensicherung

Einlagen sind bei der Consorsbank darüber hinaus über eine freiwillige Einlagensicherung abgesichert. Die Consorsbank ist dem Einlagensicherungsfonds des BdB angeschlossen. Einlagen sind über diesen bis zu 120 Millionen Euro je Kunde geschützt (Stand: 01/2019). Dafür gibt es von uns Bestnoten.

Rating der Bank

Auch die Consorsbank selbst wird von den großen Ratingagenturen bewertet. Auch hier überzeugt die Direktbank. In den über zwanzig Jahren seit Bestehen hat sich das Geschäftsmodell bewährt. Das verwaltete Kundenvermögen von rund 50 Milliarden Euro kann sich sehen lassen.

Ratings der Consorsbank
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1 A+ Mai 19
Moody‘s P-1 Aa3 Mai 19
Fitch F1 A+ Mai 19
DBRS R-1(middle) AA(low) Mai 19

Kontoeröffnung

Darstellung und Verständlichkeit des Kontoantrags

Um an der Festgeld & Fonds-Aktion teilnehmen zu können, eröffnen Sparer zunächst ein Wertpapierdepot mit Verrechnungskonto bei der Consorsbank. Dies geschieht über ein Formular, das online bei der Consorsbank ausgefüllt werden kann.

Sobald Sparer das Online-Formular für das Depot ausgefüllt und auf „Konto eröffnen“ geklickt haben, werden ihnen die Eröffnungsunterlagen per Post zugesendet. Nun fehlt noch ein Post- oder VideoIdent-Verfahren, um die Eröffnung abzuschließen.

Nach der erfolgreichen Legitimation erhalten Sparer die Zugangsdaten zu ihrem Konto per Post.

Nun ist es fast geschafft. Als letzten Schritt laden sich Sparer das Formular für den Antrag Festgeld & Fonds von der Homepage der Consorsbank herunter. Diesen füllen sie aus und schicken ihn an die Consorsbank.

Fazit: Das Eröffnungsverfahren ist zweistufig und darum etwas länger als bei einer einfachen Depot- oder Festgeld-Eröffnung. Sowohl der Depoteröffnungs- als auch der Festgeld & Fonds-Antrag sind jedoch übersichtlich gestaltet und konzentrieren sich auf das Wesentliche. Sparer sollten beim Ausfüllen auf keine Schwierigkeiten stoßen.

Kontoführung

Vorzeitige Kündigung möglich

Eine vorzeitige Kündigung ist nicht möglich. Das Geld ist über die gesamten zwölf Monate gebunden. Sparer sollten außerdem beachten: Auch die erworbenen Fondsanteile müssen über die gesamte Laufzeit von zwölf Monaten

Kann ein Fondssparplan eingerichtet werden?

Ein Fondssparplan kann nicht eingerichtet werden. Die Investitionen in die Fonds sind Einmalanlagen.

Wege der Kontoführung (Post, Telefon, Internet)

Das Depot und das Festgeld der Consorsbank werden online geführt. Andere Wege der Kontoführung gibt es nicht.

Zugangsverfahren zum Onlinebanking

Bei der Consorsbank stehen verschiedene TAN-Verfahren zur Auswahl. Es gibt einen TAN-Generator. Außerdem wird das mTAN-Verfahren angeboten, bei dem eine SMS mit der TAN auf das Mobilfunkgerät geschickt werden. Die Consorsbank erfüllt damit höchste Sicherheitsstandards und erhält von uns die volle Punktzahl.

Auch als Konto für Minderjährige nutzbar?

Ja. Die Festgeld & Fonds-Aktion richtet sich auch an Minderjährige.

Auch als Gemeinschaftskonto nutzbar?

Ja, die Nutzung des Angebots über ein Gemeinschaftskonto ist möglich.

Service

Kontaktmöglichkeiten (Mail, Telefon, Chat)

Der Kundenservice der Consorsbank ist vorbildlich. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, mit ihr in Kontakt zu treten – darunter Chat, E-Mail und Telefon. Außerdem gibt es einen Rückrufservice und eine Forum. Der Kundenservice ist an sieben Tagen die Woche von 7:00 bis 22:30 Uhr zu erreichen.

Informationsgehalt des Online-Auftrittes

Der Auftritt der Consorsbank ist aufgeräumt und modern. Alle wichtigen Informationen sind schnell zur Hand. Ein FAQ-Bereich beantwortet die drängendsten Fragen. Volle Punktzahl.

Zusammenfassung und redaktionelle Bewertung

Redaktionelle Bewertung im Rahmen unseres Tests Gesamtbewertung4.3725
Kriterum Gewichtung Note
            60% 5.00
10% 5.00
10% 0.00
5% 4.00
5% 4.00
10% 5.00
60% 5.00
20% 4.00
20% 4.00
60% 4.50
20% 0.00
20% 5.00
40% 3.00
40% 5.00
10% 0.00
10% 5.00
50% 5.00
50% 4.50

Fazit

Consorsbank Festgeld & Fonds ist ein spannendes Kombiprodukt. Die Hälfte des Geldes wird auf einem Festgeld angelegt, die andere Hälfte in Fonds investiert. Die Laufzeit des Festgeldes ist mit zwölf Monaten überschaubar. Der Zins von 1,60 % p.a. ist herausragend.

Mit den Fonds besteht außerdem die Chance auf eine zusätzliche Rendite. Es stehen sechs Fonds zur Auswahl, welche die jeweilige Risikoneigung der Sparer berücksichtigen. Beachten sollten Sparer hier, dass die Fondsanteile mindestens zwölf Monate gehalten werden müssen. Bei der Fondsanlage sollte jedoch ohnehin mittel- bis langfristig gedacht werden.

Hinsichtlich Service und Sicherheit gibt es zudem keinerlei Bedenken. Die Consorsbank punktet mit einer Einlagensicherung bis 120 Millionen Euro je Kunden und einem Kundenservice, der an sieben Tagen die Woche erreichbar ist. Wir empfehlen Consorsbank Festgeld & Fonds für alle Sparer, die auf die Sicherheit eines Festgeldes ebenso wenig verzichten wollen wie auf die Rendite von Wertpapieren.

Consorsbank Festgeld & Fonds - Hier eröffnen »

Alternative: Tagesgeld

Einen tagesaktuellen Vergleich der Konditionen von über 120 weiteren Banken finden Sie hier:

Zum Tagesgeldvergleich »

Mehr Festgeldangebote

Unser Festgeldvergleich zeigt Ihnen derzeit die besten Zinsen von mehr als 100 Angeboten:

Zum Festgeldvergleich »