Logo Akbank

Akbank AK-Online Festgeld im Test

Die niederländische Akbank geht mit ihrem Festgeldangebot einen etwas anderen Weg. Der Abschluss und die Kundenbetreuung erfolgen nicht über einen Marktplatz wie WeltSparen und Co., sondern werden von der Akbank selbst übernommen. Das muss kein Nachteil sein - im Gegenteil: Die Kontoeröffnung erfolgt in wenigen Schritten, und der Kunde kann ein beliebiges Girokonto als Verrechnungskonto nutzen.

Auch die Festgeldkonditionen können auf den ersten Blick überzeugen: Mit neun verschiedenen Laufzeiten genießt der Anleger eine große Auswahl, die Mindesteinlage beträgt nur 2.000 Euro. Maximal darf ein Betrag von 1.000.000 Euro angelegt werden. Die Zinssätze liegen zwischen 0,31 % und 1,05 % p. a., je nach Laufzeit und Zinsintervall.

Festgeld 1,05% Akbank Festgeld
Kriterium Gewichtung   Note
Einlagensicherung 30% 4.40
Kontoführung 10% 3.40
Gesamtbewertung 3.60
Zur Kontoeröffnung »

Über die Akbank

Die niederländische Akbank ist eine Tochtergesellschaft der türkischen Akbank T.A.S. und wurde im Jahr 2001 gegründet. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Amsterdam. Die Akbank ist in diversen europäischen Ländern tätig und mit eigenen Zweigstellen vertreten, u. a. auch in Deutschland.

Spezialisiert hat sich das Kreditinstitut auf das Einlagengeschäft mit verschiedenen Produkten wie Tages- und Festgeld. Darüber hinaus ist die Akbank im Retail-Banking und im Bereich der Handelsfinanzierung mit Anlage- und Kreditprodukten aktiv.

Ihre Vorteile beim Akbank AK-Online Festgeld

  • Bis 1,05 % Zinsen p. a. für Neu- und Bestandskunden (je nach Anlagedauer)
  • Wählbare Laufzeit zwischen 1 und 60 Monaten
  • Mindesteinlage 2.000 Euro
  • Maximaleinlage: 1.000.000 Euro
  • Support und Kontoeröffnung kostenlos über die Akbank
  • Vollständige Einlagensicherung durch die Mitgliedschaft der Akbank im deutschen  Einlagensicherungsfonds und zusätzlicher freiwilliger Einlagensicherung.

Stand: 22.09.2019

Akbank AK-Online Festgeld - Hier eröffnen »

Akbank S.p.A. Festgeld - Konditionen und Zinsen

Anbieter- und Produktdaten
Anbieter Akbank AG, Taunustor 1, 60310 Frankfurt am Main, Deutschland
Bezeichnung Akbank AK-Online Festgeld
Typ Festgeld (Termineinlage mit fester Laufzeit)
Zinssätze Festgeld
Anlagesumme Zinssatz Laufzeit
Zinsauszahlung bei Fälligkeit
ab 2.000 Euro 0,31 % p.a. 1 Monate
ab 2.000 Euro 0,31 % p.a. 3 Monate
ab 2.000 Euro 0,31 % p.a. 6 Monate
ab 2.000 Euro 0,35 % p.a. 9 Monate
ab 2.000 Euro 0,55 % p.a. 12 Monate
Zinsauszahlung jährlich
ab 2.000 Euro 0,70 % p.a. 24 Monate
ab 2.000 Euro 0,80 % p.a. 36 Monate
ab 2.000 Euro 1,00 % p.a. 48 Monate
ab 2.000 Euro 1,05 % p.a. 60 Monate
Zinsauszahlung vierteljährlich
ab 2.000 Euro 0,69 % p.a. 24 Monate
ab 2.000 Euro 0,79 % p.a. 36 Monate
ab 2.000 Euro 0,99 % p.a. 48 Monate
ab 2.000 Euro 1,04 % p.a. 60 Monate
Für wen gelten die Angebote? Die Festgeldangebote gelten für alle Neu- und Bestandskunden.
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 2.000 Euro
Maximaleinlage 1.000.000 Euro
Zinsgutschrift
Zinsgutschrift Der Kunde kann beim Online-Festgeld der Akbank einer jährlichen und einer vierteljährlichen Zinsgutschrift wählen. Für Laufzeit bis 12 Monate gilt eine endfällige Zinsgutschrift.
Einlagensicherung
gesetzliche Einlagensicherung 100.000 Euro über die Entschädigungsseinrichtung deutscher Banken (EdB)
erweiterte Einlagensicherung max. 126,40 Mio. Euro über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken
Gebühren
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Kontoführung
schriftlich nein
Telefon-Banking nein
Online-Banking ja
Zugangsverfahren zum Online-Banking
Login/PW ja
TAN nein
iTAN nein
mTAN nein
QR-TAN nein
HBCI-Banking mit Chipkarte nein
Sonstiges
Vorzeitige Verfügung Nicht möglich
Steuern Die Steuer wird automatisch an das Finanzamt abgeführt. Freistellungsauftrag und Nichtveranlagungsbescheinigung möglich.
Nutzung als Einzel-/Gemeinschaftskonto sowie für Minderjährige möglich?
Einzelkonto ja
Gemeinschaftskonto ja
Für Minderjährige ja
Legitimationsverfahren bei Kontoerönung
VideoIdent ja
PostIdent ja
Link zum Angebot Akbank AK-Online Festgeld - Jetzt eröffnen »
Stand: 22.09.2019

Akbank AK-Online Festgeld im Test

Zinsen und Konditionen

Neu- bzw. Bestandskundenzins

Anleger erhalten auf das Festgeld der Akbank Zinsen gemäß der oben stehenden Staffel zwischen 0,31 % und 1,05 % p. a. Wie hoch der jeweilige Zinssatz ausfällt, hängt sowohl von der gewählten Laufzeit als auch vom gewünschten Zinsintervall ab. In Zinsvergleich besonders interessant sind aktuell die kurzen Laufzeiten bis 12 Monate. Die genannten Zinssätze gelten für Neu- und Bestandskunden.

Zinsintervall

Der Kunde kann je nach Laufzeit zwischen dem endfälligen, dem jährlichen und dem vierteljährlichen Zinsintervall wählen. An diese Auswahl sind auch die gebotenen Zinssätze gekoppelt - da das vierteljährliche Zinsintervall z. B. mehr Verwaltungsaufwand verursacht, bewegen sich die Zinssätze hier in einem geringfügig niedrigeren Bereich.

Zinsgarantie

Die von der Akbank ausgesprochene Zinsgarantie gilt für die gesamte Anlagedauer, unabhängig davon, für welche Laufzeit und welches Zinsintervall sich der Kunde entscheidet.

Mindestanlagesumme

Die Akbank fordert eine Mindestanlagesumme von 2.000 Euro. Somit können auch Kleinanleger die Festgeldangebote des Kreditinstitutes gut nutzen. Die Mindestanlagesumme gilt unabhängig von der gewählten Laufzeit der Anlage.

Maximalanlagesumme

Maximal darf auf dem Festgeldkonto der Akbank eine Million Euro deponiert werden. Diese Summe dürfte für nahezu alle Anleger mehr als ausreichend bemessen sein. Bestehen weitere Anlagen bei der Akbank (zum Beispiel in Form von Tagesgeld), so reduziert sich die Maximalanlagesumme um deren Beträge.

Währungsrisiko

Es existiert kein Währungsrisiko, da die Anlage in Euro erfolgt.

Einlagensicherung beim Akbank AK-Online Festgeld

Ist mein Geld bei der Akbank sicher?

Im Bereich der Europäischen Union wurden die Richtlinien zur Einlagensicherung bereits vor einigen Jahren vereinheitlicht und harmonisiert. Es handelt sich hierbei insbesondere um die Richtlinien 1994/19/EG, 2009/14/EG und 2014/49/EU.

Gesetzliche Einlagensicherung

Da das Akbank Festgeld bei der deutschen Niederlassung des Unternehmens, der Akbank AG, abgeschlossen wird, gelten bezüglich der Einlagensicherung die entsprechenden deutschen Richtlinien. Konkret bedeutet das: Pro Kunde und Bank ist ein maximaler Entschädigungsbetrag von 100.000 Euro vorgesehen. Dieser Betrag wird im Ernstfall über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) an die Anleger innerhalb von 20 Werktagen ausgeschüttet. Somit folgt Deutschland den entsprechenden EU-Richtlinien, die bereits vor einigen Jahren für alle Mitgliedsländer harmonisiert wurden.

Mehr Details zur Einlagensicherung in Europa finden sich im Ratgeber.

Ratings als Bewertungstool für den Sicherheitsgrad

Da das Einlagekapital der Anleger durch die staatliche Einlagensicherung in Deutschland geschützt ist, kann es nicht schaden, einen Blick auf die Länderratings zu werfen. Deutschland erhält von den international renommierten Ratingagenturen derzeit folgende Bonitätsnoten:

Länderrating für Deutschland
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1+ AAA Mar 19
Moody‘s - Aaa Mar 19
Fitch F1+ AAA Mar 19
DBRS R-1 (high) AAA Mar 19

Wie sich ersehen lässt, gibt es an den Ratings - sowohl für die Akbank selbst als auch für den Staat Deutschland - nichts auszusetzen. Die Sicherheit des Sparkapitals bei der Akbank ist somit als sehr gut zu bewerten.

Bankenrating

Zur Beurteilung der Sicherheit des Anlegerkapitals kann außerdem ein Blick auf die Ratings sowohl der Bank selbst als auch des entsprechenden Landes lohnenswert sein. Die Ratings für die Akbank gestalten sich derzeit wie folgt:

Ratings der Akbank
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P - - Mai 19
Moody‘s - Baa3 Mai 19
Fitch B BB+ Mai 19
DBRS - - Mai 19

Erweiterte Einlagensicherung

Anleger genießen neben der gesetzlichen Sicherung einen zusätzlichen Schutz ihrer Einlagen durch die freiwillige Einlagensicherung, der sich die Akbank in Deutschland angeschlossen hat. Hierbei handelt es sich um den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, der über die gesetzliche Mindestabsicherung hinaus einen Sicherungsbetrag von derzeit mehr als 126 Millionen Euro (Stand 2018) gewährleistet.

Somit sind sämtliche Kundeneinlagen beim Festgeld der deutschen Akbank AG jederzeit zu 100 % abgesichert.

Wie wird das Festgeld der Akbank steuerlich behandelt?

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Steuerfragen, die bei der Besteuerung von Gewinnen aus Kapitalanlagen zum Tragen kommen können. Hierbei handelt es sich einerseits um die Quellensteuer, welche direkt im Land der Anlage erhoben wird, andererseits um die Kapitalertragsteuer im Heimatland des Anlegers.

Da das Festgeld der Akbank bei der Deutschen Niederlassung des Kreditinstitutes abgeschlossen wird, fällt eine Quellenbesteuerung für deutsche Anleger weg. Sie müssen ihre Gewinne also ausschließlich über die Kapitalertragsteuer in Deutschland versteuern. Diese wird seit 2009 in Form der Abgeltungsteuer erhoben und umfasst einen Steuersatz von pauschal 25 %. Hinzu kommen nach der obligatorischen Solidaritätszuschlag sowie eventuell die Kirchensteuer.

Freistellungsauftrag und Nichtveranlagungsbescheinigung

Es besteht die Möglichkeit, bei der Akbank einen Freistellungsauftrag oder eine Nichtveranlagungsbescheinigung zur Berücksichtigung einzureichen. Damit werden die Steuern auf die Zinsgewinne entsprechend reduziert.

Kontoeröffnung

Wer eine Festgeldanlage bei der Akbank abschließen möchte, kann dies direkt über den Anbieter tun. Es muss also nicht der Umweg über eine Vermittlungsplattform wie etwa WeltSparen oder Savedo genommen werden, wie es bei vielen anderen Banken der Fall ist.

Wir haben den Kontoeröffnungsprozess in wenigen, übersichtlichen Schritten zusammengefasst:

Darstellung und Verständlichkeit des Kontoantrags

Es genügt ein Klick auf den Link auf dieser Seite, schon öffnet sich das Antragsformular für die Eröffnung einer Festgeldanlage bei der Akbank. In dieses Formular müssen einige persönliche Informationen wie etwa Name, Anschrift, Geburtsdatum und Geburtsort sowie die Staatsangehörigkeit, die Ausweisnummer und die Steuer-ID eingegeben werden. Zusätzlich fragt das Formular das gewünschte Zinsintervall und die Kontoart ab. Es stehen Einzel- und Gemeinschaftskonten sowie Minderjährigenkonten zur Auswahl.

Im weiteren Verlauf muss der Neukunde ein sogenanntes Referenzkonto angeben, von dem aus die Einzahlungen auf das Festgeldkonto vorgenommen werden, und auf das die Zinsauszahlungen sowie die Auszahlung des Kapitals am Ende der Laufzeit erfolgen. Hierfür kann der Kunde jedes vorhandene Girokonto nutzen.

Sobald das Formular komplett ausgefüllt ist, generiert die Akbank eine ausdruckbare PDF-Datei. An dieser anhängend sind zudem ein Informationsbogen für den Einleger sowie der PostIdent-Coupon, welcher zur Verifizierung der persönlichen Daten benötigt wird.

Nachdem der Antrag unterschrieben ist, kann der Kunde mit diesem in eine Postfiliale seiner Wahl gehen und dort mittels des PostIdent-Coupons und der Vorlage seines Personalausweises die persönlichen Daten verifizieren. Anschließend sendet die Post die Unterlagen weiter an die Akbank. Es benötigt nun einige Tage zur Prüfung, dann erhält der Neukunde alle benötigten Informationen für die Überweisung des Anlagebetrags per Post. Tipp: Wahlweise ist auch die Legitimierung per VideoIdent möglich.

Einzug des Anlagebetrags gleich möglich?

Es besteht nicht die Möglichkeit, für das Festgeldkonto bei der Akbank einen Sparplan einzurichten oder automatische Einmalzahlungen vornehmen zu lassen. Der Kunde muss das Anlagekapital also selbst auf sein Festgeldkonto transferieren.

VideoIdent möglich?

Ja, das bequemere und schnellere VideoIdent-Verfahren zur Datenverifizierung wird ebenfalls angeboten.

Akbank AK-Online Festgeld - Jetzt eröffnen »

Kontoführung

Kontoführung über Akbank

Die Kontoführung gestaltet sich beim Online-Festgeld der Akbank einfach. Während der Laufzeit müssen in der Regel keine Transaktionen vorgenommen werden, somit beschränkt sich die Funktionsauswahl im Mitgliederbereich auf die nötigsten Features. Diese sind selbsterklärend und intuitiv bedienbar.

Wege der Kontoführung (Post, Telefon, Internet)

Die Kontoführung erfolgt ausschließlich über das Internet. Hierzu erhält der Kunde Zugang zu einem eigenen Mitgliederbereich. Die Kontoführung per Post oder über das Telefon wird nicht angeboten.

Zugangsverfahren zum Onlinebanking

Der Kunde erhält eine ID-Nummer sowie einen PIN-Code, mit denen er sich Zugang zum persönlichen Mitgliederbereich auf der Webseite der Akbank verschaffen kann.

Auch als Festgeldkonto für Minderjährige nutzbar?

Die Eröffnung der Festgeldanlage für Minderjährige ist möglich.

Vorzeitige Kündigung möglich

Eine vorzeitige Verfügung ist nicht möglich. Ausnahmen in dringenden Fällen sind in §314 BGB nachlesbar.

Service

Kontaktmöglichkeiten (Mail, Telefon, Chat)

Die Akbank bietet für deutsche Kunden einen Support, der über folgende Wege erreichbar ist:

  • Telefonisch unter +49 (0) 69 29 717 220 (zu den üblichen Geschäftszeiten)
  • Per Fax unter +49 (0) 69 29 717 229
  • Support per Kontaktformular (über E-Mail)

Ein Live- oder Videochat wird derzeit noch nicht angeboten.

Informationsgehalt des Online-Auftrittes

Grundsätzlich ist der Onlineauftritt der Akbank übersichtlich und weitgehend intuitiv bedienbar gestaltet. Wer jedoch genauere Infos zu den einzelnen Anlageformen, unter anderem auch zum Online-Festgeld haben möchte, muss etwas länger suchen. Hier könnte beispielsweise das Anlegen von Datenblättern in Form von PDF-Dateien Abhilfe schaffen.

Zusammenfassung und redaktionelle Bewertung

Redaktionelle Bewertung im Rahmen unseres Tests Gesamtbewertung3.6065
Kriterum Gewichtung Note
            60% 2.13
10% 5.00
10% 5.00
5% 5.00
5% 4.00
10% 5.00
60% 5.00
20% 4.00
20% 3.00
60% 4.00
20% 0.00
20% 5.00
40% 3.00
40% 3.00
10% 5.00
10% 5.00
50% 3.00
50% 3.50

Fazit

Mit kundenfreundlichen Anlagebedingungen, guten Zinssätzen und einer wirkungsvollen Absicherung des Anlagekapitals (egal um welchen Betrag es sich handelt) kann das Online-Festgeld der Akbank im Test voll überzeugen.

Bereits ab einer Einlage von 2.000 Euro ist der Anleger dabei, maximal darf er den Betrag von einer Million Euro auf sein Festgeldkonto einzahlen. Je nach Anlagedauer und gewähltem Zinsintervall werden Zinsen zwischen 0,31 % und 1,05 % p. a. geboten. Der Zinseszinseffekt kann durch die vierteljährlichen oder jährlichen Zinsintervalle vergleichsweise gut genutzt werden.

Die Kontoeröffnung erfolgt schnell und einfach direkt über den Anbieter, das gesamte Kapital ist über die wirkungsvolle Einlagensicherung in Deutschland jederzeit gesichert. Was will man als Anleger mehr?

Akbank AK-Online Festgeld - Hier eröffnen »

Weitere Festgelder vergleichen

Berechnen Sie jetzt aktuelle Zinsen anderer Festgeldkonten mit unserem Festgeldrechner.

Festgeldzinsen jetzt berechnen »

Alternative zum kurzfristigen Festgeld: Tagesgeld

Sie möchten ihr Geld flexibel anlegen? Mit unseren Tagesgeldrechner berechnen schnell und bequem aktuelle Tagesgeldzinsen.

Tagesgeldzinsen jetzt berechnen »