Logo der Varengold Bank

Varengold Bank Festgeld im Test

Maximale Planungssicherheit dank garantierter Zinsen: Das Festgeld der Varengold Bank gehört zu den Anlageprodukten, bei denen Sparer keine bösen Überraschungen befürchten müssen. Der Zins bleibt die gesamte Laufzeit über gleich. Dabei kann man frei wählen, ob man sich zwölf, 24 oder 36 Monaten festlegen möchte. Das sorgt zusätzlich für Flexibilität und erlaubt, sein Geld ganz nach Bedarf anzulegen. Mit im Paket ist ein sehr gut verzinstes Tagesgeldkonto, das sich perfekt als Parkbucht für aktuell nicht benötigtes Kapital eignet.

Festgeld 1,20% Varengold Bank Festgeld
Kriterium Gewichtung   Note
Einlagensicherung 30% 3.60
Kontoführung 10% 3.70
Gesamtbewertung 3.46
Zur Kontoeröffnung »

Über die Varengold Bank AG

Individuelle, transparente und leistungsstarke Lösungen hat sich die Varengold Bank AG auf die Fahnen geschrieben. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2007 eine Aktiengesellschaft. In den ersten Jahren agierte die Varengold Bank noch als Asset-Management-Boutique. Seither entwickelte sie sich stets weiter. Als „den bisher größten Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens“ bezeichnet die Varengold Bank ihre Lizenzerweiterung zum Einlagenkreditinstitut. Das machte den Weg frei für die Fest- und Tagesgeldangebote.

Ihre Vorteile beim Varengold Bank Festgeld

  • Bis zu 1,20 Prozent Zinsen p.a.
  • Drei Laufzeiten zur Wahl: 12, 24 oder 36 Monate
  • Garantiezins über die gesamte Anlagedauer
  • Bereits ab einer Mindestanlage von 5.000 Euro
  • Deutsche Einlagensicherung bis 100.000 Euro pro Kunde

Stand: 25.04.2018

Varengold Bank Festgeld - Hier eröffnen »

Varengold Bank Festgeld - Konditionen und Zinsen

Anbieter- und Produktdaten
Anbieter Varengold Bank AG
Bezeichnung Varengold Bank Festgeld
Typ Festgeld
Zinssätze
Anlagesumme Zinssatz Laufzeit
5.000 bis 500.000 Euro 0,70 % p.a. 12 Monate
5.000 bis 500.000 Euro 0,95 % p.a. 24 Monate
5.000 bis 500.000 Euro 1,20 % p.a. 36 Monate
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 5.000 Euro
Maximaleinlage 500.000 Euro
Zinsgutschrift
Zinsgutschrift jährlich, auf Varengold Tagesgeldkonto
Einlagensicherung
gesetzliche Einlagensicherung 100.000 Euro pro Kunde zu 100 % über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH
erweiterte Einlagensicherung keine
Gebühren
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Kontoführung
schriftlich nein
Telefon-Banking nein
Online-Banking ja
Zugangsverfahren zum Online-Banking
Login/PW ja
TAN nein
iTAN nein
mTAN ja
QR-TAN nein
HBCI-Banking mit Chipkarte nein
Sonstiges
Vorzeitige Verfügung nicht möglich
Steuern auf Kapitalerträge Zinsgewinne unterliegen der deutschen Abgeltungssteuer
Nutzung als Einzel-/Gemeinschaftskonto sowie für Minderjährige möglich?
Einzelkonto ja
Gemeinschaftskonto ja
Für Minderjährige nein
Legitimationsverfahren bei Kontoerönung
VideoIdent nein
PostIdent ja
Link zum Angebot Varengold Bank Festgeld - Jetzt eröffnen »
Stand: 25.04.2018

Varengold Bank Festgeld im Test

Zinsen und Konditionen

Planbar und sicher: Das Festgeld der Varengold Bank bietet gute Konditionen, lässt bei der Laufzeit freie Wahl und kann bereits ab 5.000 Euro abgeschlossen werden – ganz einfach online.

Neu- bzw. Bestandskundenzins

Möglich sind beim Varengold Bank Festgeld bis zu 1,20 Prozent per anno. Den Höchstzins gewährt das Unternehmen bei einer Laufzeit von 36 Monaten. Entscheidet man sich für eine kürzere Anlagedauer, werden 0,95 Prozent p.a. bei 24 Monaten und 0,70 Prozent p.a. bei zwölf Monaten gutgeschrieben.

Zinsintervall

Die Zinsen für das Varengold Bank Festgeld werden jährlich auf dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben, das zusammen mit der Festgeldanlage eingerichtet wird. Bei einer Anlagedauer von einem Jahr erfolgt die Gutschrift zum Ende der Vertragslaufzeit. Bei den Varianten über zwei und drei Jahre werden die Zinsen jeweils nach Ablauf von zwölf Monaten auf das Tagesgeldkonto gebucht.

Zinsgarantie

Die Varengold Bank gewährt bei ihrem Festgeldkonto eine Zinsgarantie über die gesamte Anlagedauer. Damit ist man vor unangenehmen Überraschungen gefeit und kann seine Geldanlage deutlich besser planen.

Wiederanlage der Zinsen

Die Zinsen werden dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben. Daher erfolgt beim Festgeld der Varengold Bank keine Wiederanlage des Zinsgewinns. Stattdessen profitiert man vom Tagesgeldzins.

Mindestanlagesumme

Beim Festgeldkonto verlangt die Varengold Bank eine Mindestanlage von 5.000 Euro. Das ist absolut marktüblich.

Maximalanlagesumme

Möchte man das Festgeld der Varengold Bank vollends ausreizen, können bis zu 500.000 Euro eingezahlt werden. Angesichts der Tatsache, dass keine erweiterte Einlagensicherung vorhanden ist, sollte man allerdings nicht mehr als 100.000 Euro investieren, um auf der sicheren Seite zu sein.

Währungsrisiko

Die Anlage erfolgt in Euro. Entsprechend gibt es kein Währungsrisiko.

Einlagensicherung beim Varengold Bank Festgeld

Wie sicher ist mein Geld bei der Varengold Bank?

Eine der größten Sorgen von Sparern ist, dass sie ihr gesamtes Geld oder einen Teil ihrer Ersparnisse verlieren. Dazu besteht beim Varengold Festgeld kein Grund. Die Bank unterliegt den gesetzlichen Vorgaben zur Einlagensicherung. Bleibt man mit seiner Anlage unter der Sicherungsgrenze von 100.000 Euro ist man stets auf der sicheren Seite.

Neben der deutschen Einlagensicherung punktet die Varengold Bank in dieser Kategorie mit einem deutschsprachigen Kundenservice sowie sicherem Online-Banking. Wir sehen uns die Details an..

Gesetzliche Einlagensicherung

Die gesetzliche Einlagensicherung sieht eine Sicherungsgrenze von 100.000 Euro pro Kunde vor. Hierfür verantwortlich zeichnet bei der Varengold Bank die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH.

Ratings als Bewertungstool für den Sicherheitsgrad

Hinsichtlich der Einlagensicherung greift in letzter Instanz die Absicherung durch den Staat, in welchem die Bank angesiedelt ist – im Fall der Varengold Bank wäre dies Deutschland.

Deutschland gilt hinsichtlich seiner Bonität als absolut vorbildlich, wie die Länderratings bestätigen. Die Anlage bis 100.000 Euro kann demnach als risikofrei bewertet werden.

Länderrating für Deutschland
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1+ AAA Mar 18
Moody‘s - Aaa Mar 18
Fitch F1+ AAA Mar 18
DBRS R-1 (high) AAA Mar 18

Deutschland gilt hinsichtlich seiner Bonität als absolut vorbildlich, wie die Länderratings bestätigen. Die Anlage bis 100.000 Euro kann demnach als risikofrei bewertet werden.

Die Varengold Bank AG ist an der Frankfurter Börse gelistet (Symbol VG8) und unterliegt der Regulierung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Ein Rating der Varengold Bank durch DBRS, Fitch, Moody’s und Standard & Poor’s wurde bisher nicht vorgenommen. Deshalb können wir diesen Aspekt nicht in vollem Umfang berücksichtigen.

Ratings der Varengold Bank
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P - - Mrz 18
Moody‘s - - Mrz 18
Fitch - - Mrz 18
DBRS - - Mrz 18

Erweiterte Einlagensicherung

Die Varengold Bank ist keinem der freiwilligen Einlagensicherungssysteme angeschlossen. Daher gibt es auch keine erweiterte Einlagensicherung.

Wie wird das Festgeld der Varengold Bank steuerlich behandelt?

Zinsgewinne unterliegen in Deutschland der Abgeltungssteuer. Da macht das Festgeld der Varengold Bank keine Ausnahmen. Heißt: Die Zinsgutschrift auf dem Tagesgeldkonto wird pauschal mit 25 Prozent besteuert plus Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer. Die Steuer wird direkt einbehalten und von der Varengold Bank an das Finanzamt abgeführt.

Freistellungsauftrag und Nichtveranlagungsbescheinigung

Um den Sparerpauschbetrag von 801 Euro für Singles und 1.602 Euro für Paare in Anspruch nehmen zu können – zumindest anteilig –, kann der Varengold Bank ein Freistellungsauftrag erteilt werden. In dem Fall werden erst dann Steuern abgeführt, wenn der im Freistellungsauftrag genannte Betrag überschritten wird. Oder man reicht eine Nichtveranlagungsbescheinigung ein, wenn man die gesetzlichen Vorgaben hierfür erfüllt. 

Kontoeröffnung

Darstellung und Verständlichkeit des Kontoantrags

Informativ und klar strukturiert: Die Antragsstrecke für das Varengold Bank Festgeld hinterlässt einen sehr guten Eindruck. Kunden werden mit allen nötigen Informationen versorgt. Zudem folgen die Formulare einem leicht verständlichen Schema.

Den Anfang machen der gewünschte Anlagebetrag und die Laufzeit, ehe die persönlichen Daten erfasst werden. Hier geht es um den Namen, das Geburtsdatum, die Nationalität, die Anschrift, den Familienstand, die Steuer, die Kontaktdaten, den beruflichen Status ob man eine politisch exponierte Person ist und ob das Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto geführt werden soll.

Auf Seite drei fragt die Varengold Bank nach dem Referenzkonto. Danach werden alle Daten noch einmal zusammengefasst, auf die rechtlichen Bedingungen hingewiesen und muss ein Passwort festgelegt werden, mit dem später die Antragspapiere heruntergeladen werden können. Diese müssen unterschrieben und per Postidentverfahren an die Varengold Bank geschickt werden.

Bestandskunden, die bereits ein Tagesgeldkonto haben, können das Festgeldkonto ganz einfach mit einer mobile-TAN bzw. mTAN (TAN: Transaktionsnummer) einrichten.

Fazit: Mehr als ein paar Minuten braucht es nicht, um ein Festgeld- und Tagesgeldkonto bei der Varengold Bank zu eröffnen. Selbst Laien finden sich dank der Hilfen und der einfach gehaltenen Formulare schnell zurecht. Sollten sich dennoch Fehler eingeschlichen haben, weist das System entweder direkt darauf hin oder man korrigiert die Daten, nachdem man die Zusammenfassung geprüft hat.

Einzug des Anlagebetrags möglich?

Der Anlagebetrag muss zunächst auf das Tagesgeldkonto überwiesen werden, ehe er auf das Festgeldkonto der Varengold Bank übertragen werden kann.

VideoIdent-Verfahren möglich?

Die Legitimation als Neukunde erfolgt bei der Varengold Bank über das Postidentverfahren. Der dafür nötige Postident-Coupon ist Teil der Vertragspapiere, die man nach Antragsstellung erhält. Andere Optionen, sich zu legitimieren – über den neuen Personalausweis oder per Videoident – gibt es nicht.

Kontoführung

Kunden der Varengold Bank finden alle relevanten Informationen rund um das Festgeld im Online-Banking-Portal, das direkt über die Internetseite aufgerufen werden kann.

Wege der Kontoführung (Post, Telefon, Internet)

Die Verwaltung von Tages- und Festgeld erfolgt bei der Varengold Bank ausschließlich online. Weitere Wege, das Konto zu führen, etwa per Post oder Telefon, stehen nicht offen.

Zugangsverfahren zum Onlinebanking

Das Log-in zum Onlinebanking setzt sich aus der Benutzerkennung und einem Passwort zusammen. Alle Aufträge, die dann online erteilt werden – etwa die Eröffnung des Festgeldkontos – müssen mit einer mTAN freigegeben werden. Daher gehört die Mobilfunkrufnummer zu den Pflichtangaben im Kontoantrag.

Ist das Angebot als Festgeldkonto für Minderjährige nutzbar?

Leider nein. Kinder und Jugendliche bleiben bei dieser Offerte außen vor. Die Varengold Bank bietet ihr Festgeldkonto ausschließlich volljährigen Personen an.

Auch als Gemeinschaftskonto nutzbar?

Ja: Das Festgeldkonto der Varengold Bank kann auch als Gemeinschaftskonto geführt werden. Möglich sind maximal zwei Kontoinhaber, die beide jeweils volljährig sein und ihren Hauptwohnsitz in Deutschland haben müssen.

Kann ich das Festgeld vorzeitig kündigen?

Im Normalfall kann das Festgeldkonto der Varengold Bank nicht vorzeitig gekündigt werden. Eine ordentliche Kündigung oder eine Verkürzung der Vertragslaufzeit sind nicht vorgesehen, unter Umständen aber möglich. Hier gilt es, sich mit der Varengold Bank in Verbindung zu setzen, damit das Anliegen – etwa bei Insolvenz – geklärt werden kann. Allerdings behält sich das Unternehmen vor, eine Entschädigung und Vorschusszinsen zu verlangen.

Service

Kontaktmöglichkeiten (Mail, Telefon, Chat)

Sollten sich rund um die Festgeldanlage oder das dazugehörige Tagesgeldkonto Fragen ergeben, stehen die Mitarbeiter der Varengold Bank montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 17 Uhr per Telefon Rede und Antwort. Die Hotline ist über die 040 66 86 49 88 0 erreichbar. Außerhalb der Geschäftszeiten kann man ein Kontaktformular nutzen.

Informationsgehalt des Online-Auftrittes

Der Onlineauftritt der Varengold Bank ist bewusst schlicht gehalten. Das heißt nicht, dass man an Informationen gespart hat. Ganz im Gegenteil: Die Produkte werden ausführlich dargestellt, mit allen wichtigen Eckpunkten wie den Laufzeiten und Anlagebeträgen. Auf den Produktseiten selbst verweist das Unternehmen zusätzlich auf das jeweilige Informationsblatt (PDF-Datei) und die Seite mit den häufig gestellten Fragen (FAQ). Spätestens hier sollten Neukunden alle Informationen finden, die sie benötigen, ob es um steuerliche Fragen oder den Antrag für das Festgeldkonto geht.     Die Varengold Bank erklärt die einzelnen Aspekte sehr ausführlich, teils direkt mit Links zu den entsprechenden Seiten. Das ist absolut vorbildlich.

Zusammenfassung und redaktionelle Bewertung

Redaktionelle Bewertung im Rahmen unseres Tests Gesamtbewertung3.463
Kriterum Gewichtung Note
            60% 3.21
10% 5.00
10% 0.00
5% 4.00
5% 4.00
10% 5.00
60% 5.00
20% 0.00
20% 3.00
60% 5.00
20% 0.00
20% 0.00
40% 3.00
40% 5.00
10% 0.00
10% 5.00
50% 3.00
50% 5.00

Fazit

Für das Festgeld der Varengold Bank sprechen der einfache Antrag und die sehr informative Internetpräsenz des Unternehmens. Auch mit der Kontoführung und dem zum Paket gehörigen Tagesgeldkonto kann das Unternehmen punkten. Im entscheidenden Punkt, auf den Sparer besonders achten, brilliert das Festgeldkonto allerdings nur bedingt: bei der Verzinsung. Sie ist nicht schlecht oder gar niedrig, sondern bewegt sich eher im guten Durchschnitt.

Varengold Bank Festgeld - Hier eröffnen »

Über 90 Festgeldkonten im Vergleich

Nutzen Sie unseren Festgeldvergleich und finden Sie zinsstarke Festgeldangebote.

Zum Festgeldvergleich »

Tagesgeld als flexible Alternative

Sie wollen ihr Geld täglich verfügbar anlegen? Nutzen Sie unseren Tagesgeldvergleich für ihr individuelles Angebot.

Zum Tagesgeldvergleich »