Logo der Lea Bank

Lea Bank Tagesgeld im Test

Aus dem hohen Norden kommt die Lea Bank, deren Tagesgeldkonto über den bekannten Finanzmarktplatz WeltSparen angeboten wird. Und das Angebot hat es durchaus in sich!

1,00 % Zinsen p. a. sind inzwischen mehr als solide. Durch die monatliche Zinsgutschrift kann zudem der Zinseszinseffekt maximal zur Erhöhung der Rendite ausgenutzt werden. Einzig die Mindestanlage von 5.000 Euro stellt für ein Tagesgeld eine unüblich hohe Einstiegshürde dar.

Abgesichert wird das Tagesgeld der norwegischen Lea Bank durch den staatlichen Einlagensicherungsfonds in Norwegen, der das Anlegerkapital bis zu einem Betrag von umgerechnet 100.000 Euro schützt.

Tagesgeld 1,00% Lea Bank Tagesgeld
Kriterium Gewichtung   Note
Einlagensicherung 30% 3.60
Kontoführung 10% 3.20
Gesamtbewertung 3.82

Über die Lea Bank

Die Lea Bank (ehemals BRAbank und Monobank) hat ihren Hauptsitz in der norwegischen Stadt Oslo und arbeitet als reine Onlinebank. Das Kreditinstitut erhielt erst im November 2015 seine offizielle Banklizenz von der norwegischen Finanzaufsicht und hat sich auf die Fahnen geschrieben, einen besonders guten Support mit schnellen Bearbeitungszeiten für positive Kundenerfahrungen zu bieten. 2019 erfolgte die Umbenennung der Bank von MONOBANK in BRAbank, 2022 die Umbenennung in Lea Bank.

Der Fokus des Produktportfolios der Lea Bank liegt auf günstigen Konsumentenkrediten und Anlageprodukten mit attraktiven Einlagezinsen.

Als Mitglied des Garantiefonds der norwegischen Banken sind die Kundeneinlagen bestmöglich abgesichert. Mehr dazu später.

Ihre Vorteile bei der Lea Bank

  • 1,00 % Zinsen p. a. für Neukunden.
  • Mindestanlage 5.000 Euro, 100.000 Euro Maximalanlage.
  • Monatliche Zinsgutschrift (dadurch Ausnutzen des Zinseszinseffekts möglich)
  • Kontoeröffnung und Kontoführung kostenlos (über WeltSparen).
  • Anlagekapital täglich (an Bankarbeitstagen) in voller Höhe verfügbar.
  • Alle Kundeneinlagen sind durch den gesetzlichen Einlagensicherungsfonds in Norwegen bis zu einem Betrag von 100.000 Euro abgesichert.

Stand: 02.12.2022

Lea Bank Tagesgeld: Konditionen und Zinsen

Anbieter- und Produktdaten
Anbieter Lea Bank ASA (über WeltSparen)
Bezeichnung Lea Bank Tagesgeld
Typ Einlage ohne feste Laufzeit
Zinssätze für Neukunden
Anlagesumme Zinssatz Gültigkeit Anschlusszins
ab 5.000 Euro 1,00 % p. a.
- -
Zinssätze für Bestandskunden
Anlagesumme Zinssatz Gültigkeit Anschlusszins
ab 5.000 Euro 1,00 % p.a.
- -
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 5.000 Euro
Maximaleinlage 100.000 Euro
Zinsgutschrift
Zinsgutschrift Die Zinsgutschrift erfolgt jeweils monatlich, die Zinsen werden kapitalisiert.
Einlagensicherung
gesetzliche Einlagensicherung Gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung bis 100.000 Euro durch den gesetzlichen Einlagensicherungsfonds in Norwegen („Bankenes Sikringsfond“).
erweiterte Einlagensicherung keine
Gebühren
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Kontoführung
schriftlich nein
Telefon-Banking nein
Online-Banking ja
Zugangsverfahren zum Online-Banking
Login/PW ja
TAN ja
iTAN nein
mTAN nein
QR-TAN nein
HBCI mit Chipkarte nein
Nutzung als Einzel-/Gemeinschaftskonto sowie für Minderjährige möglich?
Einzelkonto ja
Gemeinschaftskonto nein
Für Minderjährige nein
Link zum Angebot Lea Bank Tagesgeld - Hier eröffnen »
Stand: 02.12.2022

Lea Bank Tagesgeld im Test

Zinsen und Konditionen

Neukundenzins

Neukunden erhalten auf das Tagesgeld der Lea Bank einen Zinssatz von 1,00 % p. a.

Bestandskundenzins

Auch Bestandskunden erhalten den Zinssatz i. H. v. von 1,00 % p. a.

Zinsintervall

Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich auf das Tagesgeldkonto. Die Zinsen werden automatisch kapitalisiert. Die Auszahlung der Zinsgewinne erfolgt jedoch erst bei Auflösung der Anlage.

Zinsgarantie

Es gibt keine Zinsgarantie auf das Tagesgeld der Lea Bank. Der Zinssatz ist variabel und kann jederzeit nach oben oder unten angepasst werden. Zinsanpassungen werden spätestens sieben Tage vor Inkrafttreten von der Lea Bank angekündigt.

Mindestanlagesumme

Die Mindestanlagesumme beträgt vergleichsweise hohe 5.000 Euro.

Maximalanlagesumme

Die Maximalanlagesumme ist auf die üblichen 100.000 Euro festgelegt.

Währungsrisiko

Es besteht kein Währungsrisiko, da die Anlage über Weltsparen in Euro getätigt wird.

Zinshistorie

Die Lea Bank ist als Tagesgeldanbieter neu am deutschen Markt. Daher liegt noch keine Zinshistorie vor.

Einlagensicherung bei der Lea Bank

Wie sicher ist mein Geld bei der Lea Bank?

Allgemein gelten die gesamten Wirtschaftssysteme - und somit auch die Banken - in den skandinavischen Ländern als besonders vertrauenswürdig. Unterstrichen werden diese Überzeugungen durch erstklassige Ratings aller renommierten Ratingagenturen. Trotzdem hegen immer noch viele deutsche Sparer Zweifel ob der Sicherheit ihres Geldes bei Kapitalanlagen im Ausland. Daher wollen wir uns hier etwas eingehender mit der Frage nach der Kapitalsicherheit beim Tagesgeld der Lea Bank beschäftigen.

Zunächst einmal gilt: Seit etlichen Jahren werden dir Richtlinien zur Einlagensicherung innerhalb der Europäischen Union schrittweise vereinfacht und harmonisiert. Dadurch wird eine einheitliche Basis geschaffen, die dem Sparer Sicherheit und mehr Transparenz bringt. Inzwischen bietet jedes EU-Mitgliedsland annähernd gleiche Bedingungen, zumindest in Bezug auf die gesetzliche Einlagensicherung.

Zwar ist Norwegen kein Mitglied der Europäischen Union, gehört jedoch durch den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) seit 1994 (zusammen mit Island und Liechtenstein) zu den am weitesten in die EU-Strukturen integrierten Drittstaaten. Dadurch nimmt Norwegen auch am Europäischen Binnenmarkt teil und hat sich im Gegenzug dazu verpflichtet, den Acquis communautaire zu übernehmen, also Gesetze aus Brüssel in die eigene Gesetzgebung zu integrieren.

Gesetzliche Einlagensicherung

Norwegen bieten ein dem in Deutschland recht ähnliches System zur gesetzlichen Einlagensicherung. Das bedeutet: Es existiert ein staatlicher Einlagensicherungsfonds, aus dem der Anleger im Ernstfall entschädigt wird. Der Einlagensicherungsfonds trägt den Namen „Bankenes Sikringsfond“.

Der Höchstbetrag für die Entschädigung liegt bei 100.000 Euro (seit 01.01.2019). Damit sind die Kundeneinlagen beim Tagesgeld der Lea Bank (max. 100.000 Euro) stets in voller Höhe durch den staatlichen Sicherungsfonds abgesichert.

Weitere Informationen zur gesetzlichen Einlagensicherung in Norwegen sind unter folgender Webadresse verfügbar: Bankenessikringsfond.no

Erweiterte Einlagensicherung

Da die gesetzliche Einlagensicherung für das Tagesgeld der Lea Bank mehr als ausreichend dimensioniert ist, ist eine zusätzliche Einlagensicherung, der sich die Bank freiwillig angeschlossen hat, grundsätzlich nicht erforderlich. Eine solche Sicherung existiert auch nicht.

Ratings der Lea Bank

Aufgrund des sehr frischen Markteintritts der norwegischen Lea Bank existieren noch keine Ratings der bekannten Agenturen.

Rating der Bank

Wir hatten es bereits angesprochen: Ratings von international bekannten und entsprechend renommierten Ratingagenturen sorgen über die Einlagensicherung hinaus zusätzlich für Vertrauen seitens der Anleger. Der Begriff „Rating“ meint hierbei die Einschätzung der Bonität - sowohl eines einzelnen Kreditinstituts als auch der Wirtschaftskraft eines ganzen Staates. Grundlage eines solchen Ratings sind die wirtschaftlichen Kennzahlen und das aufmerksame Verfolgen des Agierens an den internationalen Finanzmärkten. Daraus wird schließlich eine Bonitätsnote erstellt, um es dem Anleger leichter zu machen, die Bonität des Kreditinstitutes bzw. Landes einschätzen zu können. Im Folgenden haben wir uns die Ratings etwas näher angeschaut.

Rating für Norwegen

Für Norwegen existieren selbstverständlich solche Ratings - und diese sind als sehr gut einzustufen, wie die folgende Übersicht zeigt:

Länderrating für Norwegen
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1+ AAA Jan 22
Moody‘s - Aaa Jan 22
Fitch F1+ AAA Jan 22
DBRS R-1 (high) AAA Jan 22

Steuerliche Behandlung

Wie wird das Lea Bank Tagesgeld steuerlich behandelt?

Je nachdem, wo der Sparer sein Kapital anlegt, werden auf die Zinsgewinne höhere oder niedrigere Steuerbeträge fällig. Dies resultiert insbesondere aus der Tatsache, dass in manchen Ländern auch für Anleger aus dem Ausland die sogenannte Quellensteuer erhoben wird, was die Rendite empfindlich schmälern kann. Durch die obligatorische Besteuerung in Deutschland wird daraus dann eine unbeliebte Doppelbesteuerung.

In Norwegen unterliegt der Anleger diesem Zwang allerdings nicht. Hier wird keine Quellensteuer erhoben, zumindest nicht für Anleger, die über einen dauerhaften Wohnsitz im Ausland verfügen. Um diesen zu dokumentieren, muss der Anleger allerdings über WeltSparen eine Kopie bzw. einen Scan seines Personalausweises oder Reisepasses einreichen.

Die Zinsgewinne müssen in Deutschland im Rahmen der Jahressteuererklärung entsprechend angegeben werden. Die Versteuerung wird dann gemäß der Abgeltungsteuer vorgenommen, die in Deutschland seit dem Jahr 2009 Anwendung findet. Die Abgeltungsteuer sieht einen pauschalen Steuersatz in Höhe von 25 % vor, durch dessen Zahlung der Sparer seine Steuerschuld gegenüber dem Fiskus abgegolten hat. Hinzu kommen lediglich noch der Solidaritätszuschlag und - sofern zutreffend - die Kirchensteuer.

Freistellungsauftrag und Nichtveranlagungsbescheinigung

Freistellungsaufträge und Nichtveranlagungsbescheinigungen können bei der Lea Bank bzw. über WeltSparen nicht eingereicht werden.

Kontoeröffnung

Darstellung und Verständlichkeit des Kontoantrags

Das Tagesgeldkonto bei der norwegischen Lea Bank kann nicht direkt, sondern ausschließlich über den Finanzdienstleister WeltSparen eröffnet werden. Dieser zeichnet sich nicht nur für den gesamten Kontoeröffnungsprozess zuständig, sondern stellt auch das notwendige Verrechnungsskonto sowie den Kundensupport für deutsche Anleger zur Verfügung.

Hier eine Zusammenfassung des Kontoeröffnungsprozesses:

Schritt 1: Kundenaccount bei WeltSparen eröffnen

Zunächst muss der Sparer einen eigenen Kundenaccount auf der Plattform von WeltSparen eröffnen. Nach einem Klick auf den Link auf dieser Seite öffnet sich direkt das dazu notwendige Formular. Hier sind einige persönliche Daten einzutragen, unter anderem Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Geburtsort und Anschrift. Auch einige Angaben zur steuerlichen Einordnung sind zu tätigen.

Schritt 2: Verrechnungskonto eröffnen

Direkt mit der Eröffnung des Kundenaccounts wird auch ein Verrechnungskonto über WeltSparen eröffnet. Dieses Konto ist notwendig, um Ein- und Auszahlungen vom Tagesgeldkonto vornehmen zu können. Dazu wird das Verrechnungskonto wiederum mit einem sogenannten Referenzkonto (ein herkömmliches Girokonto nach Wahl) verknüpft. Das Referenzkonto ist kostenlos und wird bei der deutschen Raisin Bank AG, ein Tochter aus dem gleichen Unternehmensverbund um WeltSparen, geführt.

Schritt 3: Tagesgeldkonto eröffnen

Nun sind die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, um auch das Tagesgeldkonto bei der norwegischen Lea Bank eröffnen zu können. Dazu muss der Sparer lediglich noch den gewünschten Anlagebetrag wählen und die obligatorischen Geschäftsbedingungen per Anhaken akzeptieren.

Schritt 4: Verifizierung der persönlichen Daten

Der endgültigen Eröffnung der Kapitalanlage steht nun noch die Verifizierung der persönlichen Daten entgegen. Diese kann der Neukunde entweder direkt am heimischen PC per VideoIdent oder mit dem klassischen PostIdent-Verfahren über eine Postfiliale vor Ort vornehmen. Die Daten werden überprüft, anschließend wird der Kontoeröffnungsantrag an WeltSparen gesendet. Wenige Tage später erhält der Kunde dann alle notwendigen Zugangsdaten per Post zugesendet.

Fazit zur Kontoeröffnung

An der Antragsstrecke haben wir nichts auszusetzen. Sie ist übersichtlich und verständlich. Auf mögliche Eingabefehler weist das Formular hin. Sparer sollten sich in jedem Fall mit den Bedingungen des Lea Bank Tagesgeldes vertraut machen.

Einmalzahlung und Sparplan gleich einrichtbar?

Nach der Überweisung des Anlagebetrags auf das Verrechnungskonto erfolgt der Übertrag auf das Tagesgeldkonto bei der Lea Bank automatisch. Weitere Zahlungsmöglichkeiten, zum Beispiel ein Sparplan, werden nicht angeboten.

Achtung: Der gewünschte Anlagebetrag kann beim Tagesgeldkonto der Lea Bank nur als Ganzes eingezahlt und wieder entnommen werden. Das Konto wird somit bei Entnahme des Anlagebetrags aufgelöst. Teileinzahlungen und -auszahlungen sind grundsätzlich nicht möglich.

VideoIdent möglich?

Bei WeltSparen ist auf Wunsch eine Datenverifizierung per VideoIdent möglich. Dazu benötigt der Kunde allerdings eine Webcam am heimischen PC.

Kontoführung

Die Möglichkeit zur Kontoführung stellt der Finanzmarktplatz WeltSparen für die deutschen Kunden der Lea Bank bereit. Der entsprechende Mitgliederbereich ist selbsterklärend, einfach und übersichtlich gestaltet. Es stehen nur wenige Funktionen zur Verfügung, da über ein Tagesgeldkonto kein ständiger Zahlungsverkehr abgewickelt wird.

Wege der Kontoführung (Post, Telefon, Internet)

Die Kontoführung erfolgt ausschließlich über das Internet.

Zugangsverfahren zum Onlinebanking

Der Zugang zum Mitgliederbereich bei WeltSparen und somit zum Onlinebanking ist über die Eingabe der Kontonummer und einen dazugehörigen PIN-Code geschützt.

Auch als Tagesgeldkonto für Minderjährige nutzbar?

Das Konto kann nicht für bzw. durch Minderjährige eröffnet werden.

Auch als Gemeinschaftskonto nutzbar?

Auch die Nutzung als Gemeinschaftskonto ist nicht möglich.

Service

Kontaktmöglichkeiten (Mail, Telefon, Chat)

Den Support für Kunden des Tagesgeldkontos der Lea Bank übernimmt WeltSparen. Folgende Kontaktmöglichkeiten stehen dem Anleger zur Verfügung:

  • Telefonisch unter 030 / 770 191 291 (Mo - Fr 08:30 Uhr - 18:30 Uhr)
  • Per Kontaktformular (E-Mail)

Ein Live- oder Videochat wird von WeltSparen nicht angeboten.

Informationsgehalt des Online-Auftrittes

WeltSparen legt viel Wert auf einen übersichtlichen und möglichst intuitiv bedienbaren Onlineauftritt. Diesem Bestreben fallen offensichtlich einige Informationen zum Opfer, denn auf der Webseite sind lediglich die wichtigsten Infos zum Tagesgeld der Lea Bank vorhanden. Wer tiefgreifender sucht, muss die entsprechenden Daten aus Datenblättern bzw. PDF-Dokumenten entnehmen.

Zusammenfassung und redaktionelle Bewertung

Redaktionelle Bewertung im Rahmen unseres Tests Gesamtbewertung3.825
Kriterium Gewichtung Note
            40% 3.50
30% 5.00
5% 5.00
5% 0.00
5% 3.00
5% 4.00
5% 4.00
5% 5.00
60% 5.00
20% 0.00
20% 3.00
60% 4.50
20% 4.00
20% 5.00
40% 5.00
40% 3.00
10% 0.00
10% 0.00
50% 4.00
50% 5.00

Fazit

Das Tagesgeldangebot der noch jungen norwegischen Lea Bank konnte uns auf Anhieb überzeugen. Die Pluspunkte liegen klar auf der Hand: Ein solider Zinssatz von 1,00 % p. a. und eine wirkungsvolle Einlagensicherung sprechen für sich. Hinzu kommt die monatliche Zinsgutschrift, welche die Rendite nochmals verbessert.

Da das Angebot über den bekannten Marktplatz WeltSparen abgewickelt wird, hat der Neukunde mit der Kontoeröffnung und der laufenden Kontoführung keinerlei Probleme und genießt darüber hinaus einen leistungsfähigen Kundensupport.

Zwei kleine Kritikpunkte haben wir dennoch gefunden: Das Kapital kann beim Tagesgeld der Lea Bank jeweils nur als Ganzes eingezahlt und entnommen werden. Teilauszahlungen bzw. Teileinzahlungen sind somit nicht möglich. Zudem wenn die Zinsen zwar monatlich gutgeschrieben, jedoch erst am Ende der Laufzeit auch tatsächlich ausgezahlt. Die Einstiegshürde von 5.000 Euro Mindestanlage führt zudem zu Abzügen in unserer Wertung.

Wer diese Einschränkungen verschmerzen kann, macht mit dem Tagesgeld der Lea Bank nichts falsch und kann das Angebot beruhigt in Anspruch nehmen.

Weitere interessante Tagesgeldangebote

Einen tagesaktuellen Vergleich der Konditionen von über 100 weiteren Banken finden Sie hier:

Festgeld als Alternative?

Sie wollen ihr Geld lieber fest anlegen? Unser Festgeldvergleich zeigt Ihnen die besten Angebote.