Logo der Bank11

Bank11 Tagesgeld im Test

Mit einem Zinssatz von 0,20 Prozent p.a. platziert sich die Bank11 im Mittelfeld unseres Tagesgeldvergleichs. Einlagen sind bei der Autobank aus Neuss über die gesetzliche Einlagensicherung Deutschlands bis 100.000 Euro je Kunde geschützt, über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. sogar bis knapp 39 Millionen Euro je Kunde.

Außerdem gibt es keine Mindesteinlage, es kann also ab dem ersten Euro gespart werden. Kosten entstehen Sparern durch das Eröffnen und Führen des Kontos keine. Weitere Details zum Tagesgeldkonto der Bank11 klären wir im Test.

Tagesgeld 0,20% Bank11 Tagesgeld
Kriterium Gewichtung   Note
Einlagensicherung 30% 4.40
Kontoführung 10% 3.60
Gesamtbewertung 3.28
Zur Kontoeröffnung »

Über die Bank11

Die Zahl 11 im Namen der Bank11 weist auf das Gründungsjahr 2011. Ihren Sitz hat die Bank11 in Neuss und ihr Fokus liegt auf der Förderung des mittelständischen Kfz-Handels. Als Autobank hat sie über 9.200 Handelspartner im Kfz-Gewerbe. Die Bank11 beschäftigt mehr als 230 Mitarbeiter und ihre Bilanzsumme betrug 2017 2,3 Milliarden Euro.

Ihre Vorteile beim Tagesgeld der Bank11

  • Bis 0,20 Prozent Zinsen p.a.
  • Keine Mindesteinlage
  • täglich verfügbar
  • Gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro je Kunde
  • Freiwillige Einlagensicherung bis 38,6 Millionen Euro je Kunde über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB)

Stand: 16.06.2019

Bank11 Tagesgeld - Hier eröffnen »

Bank11 Tagesgeld: Konditionen und Zinsen

Anbieter- und Produktdaten
Anbieter Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH
Bezeichnung Bank11-Tagesgeldkonto
Typ Einlage ohne feste Laufzeit
Zinssätze für Neukunden
Anlagesumme Zinssatz Gültigkeit Anschlusszins
ab 1 Euro bis 100.000 Euro 0,20 % p. a. - -
ab 100.000,01 Euro bis 1.000.000 Euro 0,05 % p. a. - -
ab 1.000.000 Euro 0,00 % p. a. - -
Zinssätze für Bestandskunden
Anlagesumme Zinssatz Gültigkeit Anschlusszins
ab 1 Euro bis 100.000 Euro 0,20 % p. a. - -
ab 100.000,01 Euro bis 1.000.000 Euro 0,05 % p. a. - -
ab 1.000.000 Euro 0,00 % p. a. - -
Mindest- und Maximaleinlage
Mindesteinlage 1 Euro
Maximaleinlage unbegrenzt
Zinsgutschrift
Zinsgutschrift Die Zinsgutschrift erfolgt jeweils jährlich.
Einlagensicherung
gesetzliche Einlagensicherung 100.000 Euro pro Kunde zu 100 % über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB)
erweiterte Einlagensicherung Bis zu 9,95 Millionen Euro pro Kunde über Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V.
Gebühren
Kontoeröffnung kostenlos
Kontoführung kostenlos
Kontoauflösung kostenlos
Kontoführung
schriftlich nein
Telefon-Banking nein
Online-Banking ja
Zugangsverfahren zum Online-Banking
Login/PW ja
TAN nein
iTAN nein
mTAN ja
QR-TAN nein
HBCI mit Chipkarte nein
Nutzung als Einzel-/Gemeinschaftskonto sowie für Minderjährige möglich?
Einzelkonto ja
Gemeinschaftskonto nein
Für Minderjährige nein
Link zum Angebot Bank11 Tagesgeld - Hier eröffnen »
Stand: 16.06.2019

Bank11 Tagesgeld im Test

Zinsen und Konditionen

Neu- und Bestandskundenzins

Die Bank11 legt Wert darauf, Neukunden nicht gegenüber Bestandskunden zu bevorzugen. Darum erhalten sowohl Neu- als auch Bestandskunden denselben Zinssatz. Für Einlagen bis 100.000 Euro beträgt er 0,20 Prozent, von 100.000,01 Euro bis 1.000.000 Euro 0,05 Prozent p.a. und für Summen darüber 0,00 Prozent p.a. Damit platziert sich die Bank11 im Mittelfeld unseres Tagesgeldvergleichs.

Zinsgutschriften

Die Zinsen werden dem Tagegeld einmal im Jahr zum 31.12. gutgeschrieben. So lässt sich der Zinseszinseffekt zwar nutzen. Von uns gibt es trotzdem Punktabzug, weil das Zinsintervall mit zwölf Monaten sehr groß gewählt wurde.

Zinsgarantie

Eine Zinsgarantie gibt es derzeit nicht.

Mindestanlagesumme

Erfreulicherweise gibt es keine Mindestanlagesumme. Die Hürde bei der Eröffnung eines Tagesgeldes bei der Bank 11 ist damit sehr gering. Sparer erhalten bereits ab dem ersten Euro Zinsen. Dafür gibt es die volle Punktzahl.

Maximalanlagesumme

Eine Maximalanlagesumme gibt es bei der Bank11 nicht. Da die freiwillige Einlagensicherung die Kundeneinlagen bis 38,6 Millionen Euro je Kunde schützt, eignet sich das Tagesgeld der Bank11 prinzipiell auch für hohe Summen. Allerdings sollten Sparer bedenken, dass der höchste Zinssatz nur für Summen bis 100.000 Euro gilt.

Währungsrisiko

Da die Anlage in Euro erfolgt, gibt es kein Währungsrisiko.

Einlagensicherung bei der Bank11

Wie sicher ist mein Geld bei der Bank11?

Die Kundeneinlagen sind bis 100.000 Euro je Kunde über die gesetzliche Einlagensicherung Deutschlands geschützt. Die Sicherung erfolgt über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB). Außerdem sind Einlagen freiwillig über den Bundesverband deutscher Banken e.V. geschützt.

Gesetzliche Einlagensicherung

Wie bereits erwähnt gilt für Einlagen bis 100.000 Euro die gesetzliche Einlagensicherung Deutschlands über die Edb. Einlagen sind damit bestmöglich geschützt. Das bestätigen auch die Ratings der großes Ratingagenturen. Diese Bescheinigen Deutschland durchgehend Bestnoten. Das ist insofern wichtig, als bei der gesetzlichen Einlagensicherung in letzter Instanz der deutsche Staat haftet.

Länderrating für Deutschland
Ratingagentur Short term credit rating Long term credit rating Stand
S&P A-1+ AAA Mar 19
Moody‘s - Aaa Mar 19
Fitch F1+ AAA Mar 19
DBRS R-1 (high) AAA Mar 19

Erweiterte Einlagensicherung

Ebenfalls gut finden wir die zusätzliche freiwillige Einlagensicherung. Diese erfolgt über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V., der die Einlagen je Kunde bis 20 Prozent des für die Einlagensicherung maßgeblich haftenden Eigenkapitals der Bank schützt. Im Fall der Bank11 sind die Einlagen bis 38,6 Millionen Euro je Kunde gesichert.

Rating der Bank

Zum Rating der Bank liegen uns keine Daten vor. Sobald sich daran etwas ändert, werden wir die Informationen an dieser Stelle nachtragen.

Kontoeröffnung

Darstellung und Verständlichkeit des Kontoantrags

Über einen der Links auf unserer Seite gelangen Sparer zur Homepage des Bank11 Tagesgeldes und öffnen dort mit einem Klick auf „Bank11-Tagesgeldkonto eröffnen“ die pdf-Datei mit dem Kontoantrag. Ohne spezielle Programme lässt der sich nicht online ausfüllen. Das finden wir umständlich. Für die meisten Sparer bedeutet das, sie werden das Formular ausdrucken und von Hand ausfüllen müssen.

Von diesem kleinen Haken abgesehen, ist der Kontoeröffnungsantrag jedoch vorbildlich gestaltet. Sparer machen zunächst Angaben zu ihrer Person. Neben dem vollständigen Namen und der Adresse werden unter anderem auch die 11-stellige Steueridentifikationsnummer und sowie Angaben zu Familienstand und Beruf benötigt.

Anschließend geben Sparer ihr Referenzkonto an – also das Girokonto bei der Hausbank. Die IBAN kann in die vorgegebenen Felder eingetragen werden. Es folgen Informationen zur Kontoführung, den Zinsen, dem Online-Banking und mehr. Diese sind allesamt übersichtlich aufgeführt und verständlich geschrieben.

Nun ist es fast geschafft. Auf Seite fünf fehlt noch die Unterschrift unter die Empfangsbestätigung der Fernabsatzinformation zu den Produkten der Bankk11 und anderer Dokumente. Außerdem sind die Angaben zum Geldwäschegesetz zu bestätigen. Zuletzt setzen Sparer ihre Unterschrift unter den Vertrag.

Die Identifikation erfolgt über das PostIdent-Verfahren. Ein VideoIdent-Verfahren ist nicht möglich.

Fazit:Im Tagesgeldkonto-Antrag der Bank11 gibt es keine umständlichen Formulierungen und er beschränkt sich auf das Wesentliche. Das Ausfüllen geht zügig. Abzüge gibt es von uns jedoch, weil wir einen reinen Online-Antrag weniger umständlich finden: 3,5 von 5,0 Punkten.

Einzug des Anlagebetrags möglich?

Der automatische Einzug des Anlagebetrages ist leider nicht möglich. Der Betrag muss selbstständig und seperat vom Kontoantrag überwiesen werden.

VideoIdent möglich?

Die Bank11 setzt ausschließlich auf das PostIdent-Verfahren. Das VideoIdent-Verfahren, das sich bequem von zuhause durchführen ließe, kann von Sparern nicht genutzt werden.

Kontoführung

Wege der Kontoführung (Post, Telefon, Internet)

Das Tagesgeld der Bank11 lässt sich ausschließlich online führen. Nur in Ausnahmefällen wird Banking in Schriftform akzeptiert. Telefon-Banking wird nicht angeboten.

Zugangsverfahren zum Onlinebanking

Der Zugang zum Tagesgeldkonto erfolgt über die Bank11-Kennung und eine PIN. Wollen Sparer Geld vom Tagesgeldkonto auf das Girokonto überweisen, ist eine Transaktionsnummer (TAN) erforderlich. Die Bank11 greift dabei auf das mTAN-Verfahren zurück, bei dem Sparer die TAN per SMS an ihre Mobilfunknummer erhalten. Wir halten dieses Verfahren für sicher. Schade ist dennoch, dass andere Verfahren wie photoTAN nicht angeboten werden.

Auch als Tagesgeld für Minderjährige nutzbar?

Das Tagesgeld der Bank11 richtet sich ausschließlich an Volljährige. Minderjährige können das Angebot nicht nutzen.

Auch als Gemeinschaftskonto nutzbar?

Eine Nutzung als Gemeinschaftskonto ist ebenfalls nicht möglich.

Service

Kontaktmöglichkeiten (Mail, Telefon, Chat)

Der Kundenservice steht per Telefon, Mail und Kontaktformular zur Verfügung. Auch ein Rückruf kann vereinbart werden. Die Telefonnummer lautet: 02131 6098-444. Sie ist Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr erreichbar. Eine E-Mail kann an anleger@bank11.de gesendet werden.

Informationsgehalt des Online-Auftrittes

Die Homepage der Bank11 wirkt aufgeräumt und modern. Wichtige Informationen fanden wir schnell. Auch für den mobilen Betrieb zeigt sich die Homepage tauglich. Gut fanden wir außerdem die FAQs, die uns bei der Beantwortung vieler Fragen geholfen haben. Vorbildlich!

Zusammenfassung und redaktionelle Bewertung

Redaktionelle Bewertung im Rahmen unseres Tests Gesamtbewertung3.285
Kriterium Gewichtung Note
            40% 2.00
30% 2.00
5% 3.00
5% 3.00
5% 5.00
5% 4.00
5% 3.50
5% 5.00
60% 5.00
20% 4.00
20% 3.00
60% 3.50
20% 0.00
20% 0.00
40% 4.00
40% 5.00
10% 0.00
10% 0.00
50% 4.00
50% 4.50

Fazit

Der Zinssatz von 0,20 Prozent p.a. für Anlagen bis 100.000 Euro macht das Bank11 Tagesgeld aktuell nicht zu einer Empfehlung - zumal es auch keine Zinsgarantie gibt. Darüber hinaus bietet die Bank11 jedoch ein rundum solides Angebot. Besonders überzeugt uns die niedrige Einstiegshürde – eine Mindestanlage gibt es nicht. Auch für die Sicherheit wird viel getan. Einlagen sind über die gesetzliche Einlagensicherung Deutschlands bis 100.000 Euro je Kunde geschützt, über den Bundesverband deutscher Banken e.V. sogar bis 38,6 Millionen Euro je Kunde. Um Transaktionen zu bestätigen, wird das komfortable mTAN-Verfahren verwendet. Mehr als 100.000 Euro anzulegen empfehlen wir derzeit jedoch nicht, weil der Zinssatz für Anlagen über 100.000 Euro lediglich 0,05 Prozent p.a. beträgt.

Bank11 Tagesgeld - Hier eröffnen »

Alternativ: Tagesgeldkonten im Vergleich

Unser Vergleich der Konditionen von mehr als 120 Tagesgeldern finden Sie hier:

Zum Tagesgeldvergleich »

Anderes Festgeld abschließen

Sie wollen ihr Geld anderweitig fest anlegen? Unser Festgeldvergleich zeigt Ihnen die derzeit besten Angebote.

Zum Festgeldvergleich »