Quellensteuer - Funktionsweise und Höhe im Ausland

Quellensteuer

Immer wieder sind es ausländische Tages- oder Festgeldangebote, die zu den Testsiegern unserer Vergleiche gehören und Sparern die besten Zinsen bieten. Während hierzulande von Zinserträgen und auch Dividenden oberhalb des Sparerpauschbetrages (bei gestelltem Freistellungsauftrag) Abgeltungssteuer einbehalten und automatisch ans zuständige Finanzamt abgeführt wird, ist die Zins- und Dividendenbesteuerung bei Auslandsinvestments etwas aufwändiger. Denn hier kommen Quellensteuer und Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) und damit – je nach Land – einiges an bürokratischem Aufwand ins Spiel.

Was ist eine Quellensteuer und wozu dient ein Doppelbesteuerungsabkommen?

Die Quellensteuer ist eine so genannte Abzugsteuer und wird bei Zins- und Dividendenzahlungen ausländischer Banken bzw. Firmen direkt an der Quelle, also im Ausland, einbehalten und  abgeführt. Meist ist auch keine Freistellung der Erträge mittels Freistellungsauftrag möglich. Da trotz entrichteter Quellensteuer auch der deutsche Fiskus seine Abgeltungssteuer auf Zinsen und Dividenden einfordert, stellt sich sofort die Frage nach möglichen Doppelbelastungen für Sparer.

Doppelbesteuerungsabkommen

Hier kommen dann die so genannten Doppelbesteuerungsabkommen ins Spiel. Sie sollen verhindern, dass es zu einer doppelten Besteuerung im Ausland und in Deutschland kommt. Zu diesem Zweck hat Deutschland mit einer Vielzahl an Ländern diese Abkommen geschlossen, die bestimmen, dass meist maximal 15 Prozent der gezahlten Quellensteuer in Deutschland angerechnet werden.

Höhe der Quellensteuer und Anrechnung auf die Abgeltungssteuer

Wie hoch die ausländische Quellensteuer in allen EU-Staaten und weiteren, ausgwählten Staaten ist und in welchem Umfang diese mit der Abgeltungssteuer verrechnet werden kann, zeigt unsere nachfolgende Übersicht:

Staat Quellensteuer
a) national
b) nach DBA höchstens anrechenbar
c) fiktive anrechenbar nach DBA
anrechenbar auf die
Abgeltungssteuer sind
Dividenden Zinsen Dividenden Zinsen
EU-Mitgliedsstaaten
Belgien a) 10 / 20 / 30%
b) 15%
a) 0 / 15 / 30%
b) 15%
15% (2) 15% (1)
Bulgarien a) 0 / 5%
b) 15%
a) 0 / 10%
b) 5%
0% 0%
Dänemark a) 15 / 27%
b) 15%
a) 0%
b) 0%
15% 0%
Estland a) 0%
b) 15%
a) 0%
b) 10%
0% 0%
Finnland a) 30%
b) 15%
a) 0%
b) 0%
15% 0%
Frankreich a) 21%
b) 15%
a) 0%
b) 0%
15% 0%
Griechenland a) 15%
b) 25%
a) 0 / 15%
b) 10%
15% 10% (1)
Großbritannien a) 0%
b) 15%
a) 0 / 20%
b) 0%
0% 0%
Irland a) 0%
b) 15%
a) 20%
b) 0%
0% 0%
Italien a) 26%
b) 15%
a) 0 / 26%
b) 10%
15% 10% (1)
Kroatien a) 12%
b) 15%
a) 0 / 40%
b) 0%
12% 0%
Lettland a) 10%
b) 15%
a) 0 / 10%
b) 10%
10% 10% (1)
Litauen a) 15%
b) 15%
a) 0 / 15%
b) 10%
15% 10% (1)
Luxemburg a) 0 / 15%
b) 15%
a) 0 / 15%
b) 0%
15% (1) 0%
Malta a) 0%
b) 35%
a) 0%
b) 0%
0% 0%
Niederlande a) 15%
b) 15%
a) 0 / 15%
b) 0%
15% 0%
Österreich a) 27,5%
b) 15%
a) 0%
b) 0%
15% 0%
Polen a) 19%
b) 15%
a) 0 / 20%
b) 5%
15% 5% (1)
Portugal a) 0 / 28%
b) 15%
c) 15%
a) 0 / 28%
b) 15%
c) 15%
15% 15%
Rumänien a) 5%
b) 15%
a) 0 / 16%
b) 0 / 3%
5% 0%
Schweden a) 30%
b) 15%
a) 0%
b) 0%
15% 0%
Slowakei a) 7%
b) 15%
a) 0 / 19%
b) 0%
7% 0%
Slowenien a) 25%
b) 15%
a) 0%
b) 5%
15% 0%
Spanien a) 19%
b) 15%
a) 0%
b) 0%
15% 0%
Tschechische Republik a) 15%
b) 15%
a) 15%
b) 0%
15% 0%
Ungarn a) 15%
b) 15%
a) 0 / 10 / 15%
b) 0%
15% 0%
Zypern a) 0%
b) 15%
a) 0%
b) 0%
0% 0%
Weitere Staaten in Europa
Albanien a) 15%
b) 15%
a) 15%
b) 5%
15% 5%
Bosnien - Herzegowina a) 0 / 10%
b) 0%
a) 0 / 10%
b) 0%
0% 0%
Kosovo a) 0%
b) 0%
a) 0 / 10%
b) 0%
0% 0%
Island a) 20%
b) 15%
a) 10%
b) 0%
15% 0%
Mazedonien a) 10%
b) 15%
a) 0%
b) 5%
10% 0%
Montenegro a) 9%
b) 0%
a) 5%
b) 0%
0% 0%
Norwegen a) 0 / 25%
b) 15%
a) 0%
b) 0%
0% 0%
Serbien a) 15%
b) 0%
a) 0 / 15%
b) 0%
0% 0%
Sonstiges Ausland
Ägypten a) 0 / 5 / 10%
b) 15%
a) 20%
b) 15%
10% (2) 15%
Algerien a) 15%
b) 15%
a) 10 / 50%
b) 10%
15% 10%
Argentinien a) 0%
b) 15%
c) 20%
a) 0 / 15,05 / 35%
b) 15%
c) 15%
20% 15%
Armenien a) 10%
b) 15%
a) 10%
b) 5 / 0%
10% 0%
Aserbaidschan a) 10%
b) 15%
a) 10%
b) 10%
10% 10%
Australien a) 0 / 30%
b) 15%
a) 0 / 10%
b) 10%
15% (1) 15% (1)
Bangladesch a) 30%
b) 15%
c) 15%
a) 0 / 20%
b) 10%
c) 15%
15% 15%
Weißrussland (Belarus) a) 13%
b) 15%
a) 0 / 13%
b) 5%
13% 5% (1)
Bolivien a) 12,5%
b) 15%
a) 12,5%
b) 15%
c) 20%
12,5% 20%
China a) 0 / 20%
b) 10%
a) 0 / 20%
b) 10%
10% (1) 10% (1)
Elfenbeinküste
(Cote d'Ivoire)
a) 10 / 15%
b) 15 / 18%
a) 2 / 5 / 10 / 18%
b) 15%
15% (2) 15% (2)
Ecuador a) 0%
b) unbeschränkt
a) 22%
b) 15%
c) 20%
0% 20%
Georgien a) 5%
b) 10%
a) 5%
b) 0%
5% 0%
Ghana a) 0 / 8%
b) 15%
a) 0 / 8%
b) 10%
8% (1) 8% (1)
Indien a) 0 / 10%
b) 10%
a) 0 / 5 / 10 / 20%
b) 10%
10% (1) 10% (2)
Indonesien a) 10 / 20%
b) 15%
a) 20%
b) 10%
c) 10%
15% (2) 10%
Iran a) 0%
b) 10%
a) 0 / 3%
b) 15%
0% 3% (1)
Israel a) 15 / 20 / 25 / 30%
b) 10%
a) 0 / 15 / 25%
b) 5%
10% 5% (1)
Jamaika a) 25%
b) 15%
a) 0 / 25%
b) 12,5%
15% 0%
Japan a) 15 / 20%
b) 15%
a) 0 / 15%
b) 0%
15% 0%
Kanada a) 25%
b) 15%
a) 0 / 25%
b) 10%
15% 10% (1)
Kasachstan a) 0 / 15%
b) 15%
a) 0 / 15%
b) 10%
15% (1) 10% (1)
Kenia a) 10%
b) 15%
a) 15 / 25%
b) 15%
10% 15%
Kirgisistan a) 0 / 10%
b) 15%
a) 10%
b) 5%
10% (1) 5%
Koreanische Republik a) 20%
b) 15%
a) 14 / 20%
b) 10%
15% 10%
Kuwait a) 0%
b) 15%
a) 0%
b) 0%
0% 0%
Liberia a) 5 / 15%
b) 15%
a) 0 / 5 / 15%
b) 20%
15% (2) 15% (2)
Malaysia a) 0%
b) 15%
a) 0 / 15%
b) 10%
0% 10% (1)
Marokko a) 0 / 15%
b) 15%
a) 0 / 10%
b) 10%
15% (1) 10% (1)
Mauritius a) 0%
b) 15%
a) 0 / 15%
b) 0
0% 0%
Mexiko a) 10%
b) 15%
a) 0 / 4,9 / 10 / 21 / 35%
b) 5 / 10%
10% 10% (2)
Moldau / Moldawien a) 6 / 15%
b) 15%
a) 0 / 12%
b) 5 / 0%
15% (2) 0%
Mongolei a) 20%
b) 10%
c) 10%
a) 20%
b) 10%
c) 10%
10% 10%
Namibia a) 0 / 20%
b) 15%
a) 0 / 10%
b) 0%
15% (1) 0%
Neuseeland a) 15 / 30%
b) 15%
a) 0 / 15%
b) 10%
15% 10% (1)
Pakistan a) 7,5 / 10 / 12,5 / 17,5%
b) 15%
a) 0 / 10 / 17,5%
b) 20%
15% (2) 0%
Philippinen a) 25%
b) 15%
a) 0 / 25%
b) 10%
15% 10% (1)
Russland) a) 15%
b) 15%
a) 0 / 30%
b) 0%
15% 0%
Sambia a) 0 / 15%
b) 15%
a) 15%
b) 10%
15% (1) 10%
Schweiz a) 35%
b) 15 / 5 / 30%
a) 0 / 35%
b) 0%
15% 0%
Simbabwe a) 10 / 15%
b) 20%
a) 0%
b) 10%
15% (1) 0%
Singapur a) 0%
b) 15%
a) 0 / 15%
b) 8%
0% 8% (1)
Sri Lanka a) 10%
b) 15%
c) 10%
a) 0 / 10 / 15%
b) 10%
c) 0 / 10 / 15%
10% 15% (2)
Südafrika a) 0-15%
b) 15%
a) 0 / 15%
b) 10%
15% 10% (1)
Syrien a) 0%
b) 10%
a) 7,5%
b) 10%
0% 7,5%
Tadschikistan a) 12%
b) 15%
a) 12%
b) 0%
12% 0%
Taiwan a) 20%
b) 10%
a) 15 / 20%
b) 10 / 15%
10% 10%
Thailand a) 10%
b) 20%
a) 0 / 15%
b) 0 / 25%
10% 15% (1)
Trinidad und Tobago a) 10%
b) 20%
a) 15%
b) 15%
10% 15%
Türkei a) 15%
b) 15%
a) 0 / 3 / 7 / 10 / 15%
b) 10%
15% 10% (2)
Tunesien a) 0 / 5%
b) 15%
a) 0 / 20%
b) 10%
0% 10% (1)
Turkmenistan a) 10%
b) 15%
a) 10%
b) 5 / 0%
10% 0%
Ukraine a) 5%
b) 10%
a) 0 / 18%
b) 5%
5% 5% (1)
Uruguay a) 7%
b) 15%
a) 7 / 12%
b) 10%
c) 10%
7% 10%
USA a) 0 / 30%
b) 15%
a) 0 / 30%
b) 0%
15% (1) 0%
Usbekistan a) 10%
b) 15%
a) 10%
b) 5%
10% 5%
Venezuela a) 0 / 34%
b) 15%
a) 34%
b) 5%
15% (1) 5%
Vereinigte Arabische Emirate a) 0%
b) 10 / 15%
a) 0%
b) 0%
0% 0%
Vietnam a) 0%
b) 15%
a) 0 / 5%
b) 10%
5% 5% (1)
Legende
a) Angabe der Höhe, in welcher der Quellenstaat nach nationalem Recht Zinsen und/oder Dividenden besteuert
b) Prozentsatz, den die Quellensteuer aufgrund eines gültigen Doppelbesteuerungsabkommens zwischen Quellenstaat und Deutschland nicht übersteigen darf
c) Angabe der fiktiv anrechenbaren Quellensteuer
(1) falls keine Befreiung
(2) jedoch maximal nationaler Satz
Quelle: Bundeszentralamt für Steuern, Referat Q 1
Stand: 2017

Wie kann man den Abzug von Quellensteuer bzw. Doppelbelastung vermeiden?

Für Sparer stellen sich natürlich noch weitere Fragen, wie man – im Rahmen des Möglichen – den Abzug von Quellensteuer umgeht bzw. eine Doppelbelastung durch die in Deutschland anzusetzende Abgeltungssteuer vermeidet. Dazu gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die das Bundeszentralamt für Steuern auf seiner Webseite auch ausführlich beschreibt: zum einen die Entlastung von der ausländischen Quellensteuer (Erstattung einbehaltener Steuern oder Freistellung vom Steuerabzug), welche direkt von den ausländischen Behörden zur Verfügung gestellt werden, und zum anderen die Anrechnung auf die Einkommensteuer im Rahmen der Einkommensteuererklärung.

Sich die Quellensteuer direkt von den ausländischen Behörden erstatten zu lassen, ist immer dann nötig, wenn die Quellensteuer im Ausland die besagten 15 Prozent übersteigt. Eine Übersicht aller Staaten, bei denen es Formulare zur Ermäßigung oder Befreiung von der jeweiligen Quellensteuer gibt, finden Sie beim Bundeszentralamt für Steuern. Dort gibt es auch die erforderlichen Ansässigkeitsbescheinigungen der deutschen Finanzverwaltung, die den Anträgen beigefügt werden müssen:

http://www.steuerliches-info-center.de/DE/AufgabenDesBZSt/AuslaendischeFormulare/Quellensteuer/quellensteuer_node.html

Inzwischen werden dort für viele Länder allerdings keine Formulare mehr bereitgestellt. Das liegt daran, dass die ausländischen Behörden die Formulare fortwährend ändern, teilweise in so hoher Frequenz, dass die Kapazitäten des Bundeszentralamtes für Steuern nicht mehr ausreichen, sie aktuell zu halten. Stattdessen wird nur noch auf die ausländischen Quellen verwiesen, bei denen sich die Formulare finden.

Für Anleger bedeutet das leider mehr Arbeit. Um diese zu erleichtern, haben wir in der folgenden Tabelle einige Links zu den Bezugsquellen für Anträge auf Rückerstattung der Quellensteuer gesammelt.

Staat Formular Link Adresse
Frankreich Suche für Formulare 5000, 5001, 5002, 5003 www.impots.gouv.fr/... Recette des impôts des non-résidents
10 rue du Centre, TSA 50014
F-93465 Noisy-le-Grand Cedex
Italien Formulare www.agenziaentrate.gov.it/ Centro Operativo dell’Agenzia delle Entrate
Via Rio Sparto 21
I-65100 Pescara
Österreich Antrag auf Rückerstattung Formular ZS-RD1 www.bmf.gv.at/... Finanzamt Bruck Eisenstadt Oberwart
Neusiedler Straße 46
A-7001 Eisenstadt
Schweiz Antrag auf Rückerstattung Formular 85 www.estv.admin.ch/... Eidgenössische Steuerverwaltung
Abteilung für internationales Steuerrecht und DBA-Sachen
Eigerstraße 65
CH-3003 Bern
Quellen: Focus-Money 20/2017, eigene Recherchen

Je nach Land dauert die Erstattung unterschiedlich lang. Die Schweiz und Österreich gehen beispielsweise zügig vor. Die Behörden in Frankreich und Italien brauchen teils mehrere Jahre.

Die besten Angebote für Tages- und Festgeld finden

Mehr als 190 Tages- und Festgeldangebote auch ausländischer Direktbanken stellen wir Ihnen in unseren Vergleichen vor:

Tagesgeld- und Festgeldzinsen berechnen

Die Zinserträge für mehr als 100 Tagesgeld- und 90 Festgeldkonten können Sie mit unseren Rechnern vergleichen:

Tagesgeldzinsen berechnen

 

Festgeldzinsen berechnen