" />

Festzins-Vergleich

Festzinsen vergleichen

Wer mit dem Gedanken spielt, sein Geld kurz- oder mittelfristig in einer Festzinsanlage anzulegen, sollte sich auch mit dem Festzins-Vergleich beschäftigen.

Der Vorteil solcher Anlagen liegt darin, dass die Zinsen über einen definierten Zeitraum fest vereinbart werden. Klassische Anlagen wie Festgeld bieten eine Zinsgarantie, d. h. der Zinssatz kann nicht sinken und es besteht praktisch kein Risiko. Allerdings sind die Zinsen vergleichsweise niedrig. Bessere Zinsen bieten alternative Anlagen, wie der nachfolgende Vergleich von Crowdinvestments zeigt.

Klicken Sie auf Details, um mehr Infos zum jeweiligen Projekt zu erhalten.

Unser Festzins-Vergleich - Crowdfunding

Hinweis: Bei den Crowdinvestments im Vergleich handelt es sich in der Regel um nachrangige Darlehen. Entsprechend ist die Anlage mit einem gewissen Risiko verbunden.

Wie funktioniert Crowdinvesting?

  • Um ein bestimmtes Projekt oder Unternehmen zu finanzieren, bieten sich inzwischen verschiedene Plattformen an. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, wird zwischen dem Unternehmer und der Online-Plattform ein Vertrag vorbereitet.
  • Im zweiten Schritt werden die Unterlagen des Projekts bzw. des Unternehmens von der Plattform geprüft. Finanz- und Businessplan werden begutachtet. Diese Bewertung übernimmt der Plattformbetreiber. Stimmen die Daten, wird der Vertrag abgeschlossen.
  • Das Projekt wird auf der Plattform aktiv geschaltet und ab diesem Moment können sich potentielle Geldgeber informieren bzw. direkt investieren.
  • Je nach Portal gibt es verschiedene Zeichnungsfristen oder Mindestanlagen. Letztere schwanken zwischen 10 und 1.000 Euro.
  • Finanziert werden Projekte oder Unternehmen, die ausreichend Kapital gesammelt haben. Der notwendige Betrag wird auf der Plattform veröffentlicht. Ist die Summe erreicht, erhalten die Investoren eine Information und das Geld muss angewiesen werden bzw. wird eingezogen.
  • Während das Projekt läuft, senden die Unternehmen regelmäßige Status-Updates. Am Ende der Laufzeit wird beim Crowdinvesting der Anlagebetrag inklusive Zinsen zurücküberwiesen.

Festzins vs. Festgeld

Bei Festzins-Anlagen wird Kapital für eine bestimmte Laufzeit fest angelegt. Am Ende der Anlagedauer erhält der Anleger sein Geld inklusive eines vorab festgelegten Zinses zurück. Prinzipiell ist diese Anlage insofern sehr einfach. Wie unsere Tabelle zeigt, gibt es allerdings verschiedene Modelle von Festzins-Anlagen.

Festgeld Festzins Crowdfunding
Anlagetyp Festgeldkonto Nachrangdarlehen
Zinsen max. / Rendite bis 2,50 % p.a. bis 8,00 % p.a.
Zinsgarantie ja, über die gesamte Laufzeit ja, über die gesamte Laufzeit
Laufzeiten 1 bis 120 Monate 18 bis 60 Monate
Anbieter Banken Online-Plattformen
Investition in Festgeld Immobilien, Unternehmen, Start-ups
Steuern Abgeltungssteuer + Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer Abgeltungssteuer + Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer
Einlagensicherung gesetzlich bis 100.000 Euro zu 100 % keine
Risiko gering - Zinsen werden über die gesamte Laufzeit garantiert mittel bis hoch
vorzeitige Kündigung nicht vorgesehen nein
Quelle: Tagesgeldvergleich.net

Sie haben sich für sichere Zinsen mit einem Festgeldkonto entschieden? Hier geht es zum großen Festgeldvergleich:

Vor- und Nachteile verschiedener Festzinsmodelle

Zinsen und Rendite

Wie sich erkennen lässt, sind die Zinsen je nach Anlage sehr unterschiedlich. Beim klassischen Festgeld winken derzeit max. 2,50 % Zinsen pro Jahr. Beim Crowdinvesting liegen die Zinssätze mit 5,00 bis 8,00 % pro Jahr deutlich höher. Das liegt in erster Linie daran, dass es sich um zwei sehr verschiedene Anlagevarianten handelt.

Ein Vorteil von Festzins-Anlagen stellen unbestritten die festen Zinsen dar. Da sie während der vereinbarten Laufzeit nicht geändert werden können, kennt der Anleger bereits bei Abschluß seine Rendite. Dem entgegen steht natürlich der Nachteil der eingeschränkten Verfügbarkeit während der vereinbarten Laufzeit. In der Regel kann eine Festzinsanlage - etwa in Form eines Festgeldkontos - nicht oder nur unter Verzicht auf die bis zum Zeitpunkt der Kündigung erzielten Zinsen vorfristig gekündigt werden.

Wie sind Festzins-Anlagen gesichert?

Beim Festgeld sind die Einlagen gesetzlich abgesichert. Die staatliche Einlagensicherung ist EU-weit harmonisiert und greift bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde zu 100 %. Darüber hinaus bieten manche Banken eine erweiterte Einlagensicherung in Millionenhöhe.

Beim Crowdinvesting gibt es eine entsprechende Absicherung nicht. Insofern muss der Kunde mit einem Verlustrisiko rechnen. Im Umkehrschluss gibt es für dieses Risiko die Aussicht auf eine deutlich höhere Rendite.

Kündigungsfristen beim Festgeld beachten

Als Sparer sollte man sich bereits bei Abschluß einer Festgeldanlage darüber hinformieren, ob diese vor Laufzeitende aktiv gekündigt werden muss. Ansonsten kann es passieren, dass die Bank die Laufzeit automatisch zu den dann gültigen Zinsen verlängert. Muss die gewählte Festzinsanlage vor Laufzeitende aktiv gekündigt werden, kann dazu das von uns kostenlos bereitgestellte Musterschreiben genutzt werden, welches Sie über den nachfolgenden Link downloaden können.

Hier kostenloses Musterschreiben als PFD downloaden »

Die Kriterien für einen Festzins-Vergleich im Überblick

In einen Festzins-Vergleich sollten mehrere wichtige Kriterien einbezogen werden. Dazu gehören die Beschränkungen des Anlagebetrags und der Laufzeit nach oben und nach unten. Auch die Höhe der Zinsen spielt eine wichtige Rolle. Ebenso sollte betrachtet werden, ob und in welcher Höhe die Geldanlage im deutschen Einlagensicherungsfonds abgesichert ist.

Besonders bei den Zinsen muss genau hingesehen werden. Häufig wird kein einheitlicher Zinssatz geboten, sondern ein gestaffelter Zins, der sich an der gewählten Laufzeit oder am Anlagebetrag orientiert. Es kann daher passieren, dass der Zins auf den zweiten Blick viel geringer ist als zunächst gedacht.

Bezüglich des Anlagebetrags sollte überprüft werden, welche Banken überhaupt den gewünschten Anlagebetrag anbieten. Dadurch können nämlich bereits von vornherein einige Kreditinstitute durch das Raster fallen, die gar nicht mehr erst in den Festzins-Vergleich einbezogen werden müssen. Das gleiche gilt für die Dauer der Laufzeit, denn auch in diesem Bereich kommt nicht jeder Anbieter den eigenen Wünschen nach.

Tagesgeld als täglich verfügbare Alternative?

Wenn Sie sich lieber über täglich verfügbares Tagesgeld informieren wollen, helfen Ihnen unser Tagesgeldkonto-Vergleich und unser Tagesgeld-Rechner weiter: