Geldanlage mit Tagesgeld

Was ist Tagesgeld?

Tagesgeld ist eine Form der Geldanlage, bei der ein beliebiger Betrag über eine nicht festgelegte Dauer und täglich verfügbar auf einem so genannten Tagesgeldkonto angelegt wird. Die nicht festgelegte Dauer impliziert, dass es beim Tagesgeld keine fest vereinbarten Laufzeiten gibt, wie es etwa bei Festgeldkonten der Fall ist. Darüber hinaus kann über das auf einem Tagesgeldkonto angelegte Geld täglich verfügt werden.

  • Oft deutlich höhere Guthabenzinsen als bei Girokonto und Sparbuch
  • Durch tägliche Verfügbarkeit flexibelste Form der Geldanlage
  • Hohe Sicherheit der Einlagen durch umfangreiche Schutzmechanismen der Banken

Die Tagesgeldzinsen sind sowohl von der Höhe der Geldeinlage als auch vom allgemeinen Zinsniveau auf dem Geldmarkt abhängig. Mehr zu den mit Tagesgeld erzielbaren Zinsen und den Besonderheiten der Zinsen auf einem Tagesgeldkonto haben wir auf unserer Seite zum Thema Tagesgeldzinsen für Sie zusammengestellt.

Wie sicher ist eine Geldanlage auf einem Tagesgeldkonto?

Grundsätzlich gilt Tagesgeld als eine sehr sichere Form der Geldanlage. Ihr Geld wird bei inländischen Banken meist durch deren Mitgliedschaft in einem der Sicherungsfonds der deutschen Bankenlandschaft geschützt, so dass die Absicherung wesentlich umfangreicher ist, als gesetzlich vorgeschrieben. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie auf unserer Unterseite zum Thema Sicherheit bei Tagesgeldkonten.

Für wen eignet sich Tagesgeld?

Durch seine hohe Sicherheit in Verbindung mit den attraktiven Zinsen eignet sich Tagesgeld sehr gut als Basis einer jeden Geldanlage. Im Zuge einer strukturierten Vermögensplanung empfiehlt es sich, drei bis sechs Nettomonatsgehälter als Liquiditätsreserve etwa auf einem Tagesgeldkonto vorzuhalten, bevor in mittel- und längerfristige Anlageformen investiert wird.

Wie wähle ich das passende Tagesgeldkonto aus?

Welches Tagesgeldkonto als Geldanlage am besten geeignet ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu können die Anlagedauer ebenso zählen wie die anzulegende Summe oder das Interesse an der Kopplung mit anderen Bankprodukten. Und natürlich spielt hier auch die Einlagensicherung eine wichtige Rolle. Worauf Sie bei der Auswahl eines Tagesgeldkontos achten sollten, haben wir in unserem Ratgeber zu den Auswahlkriterien für Tagesgeldkonten versucht, zusammenzufassen.

Unser Tipp: Nutzen Sie ein kostenlose Tagesgeldkonto als Basis einer Geldanlage- und Vermögensplanung. Eine Auswahl besonders empfehlenswerter Konten finden Sie in unserem Vergleich:

Tagesgeldvergleich »

Wollen Sie das beste der auf unseren Seiten vorgestellten Tagesgeldkonten für eine bestimmte Anlagesumme oder Laufzeit ermitteln, hift Ihnen dabei unser Tagesgeldrechner, der Ihnen den mühsamen Vergleich von Hand abnimmt und Bonuszinsen ebenso berücksichtigt wie verschiedene Zinssätze für unterschiedliche Anlagesummen sowie den Zinseszinseffekt durch unterjährige Zinsausschüttzungen.

Wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit der Eröffnung, Führung oder Auflösung von Tagesgeldkonten, aber auch in steuerlicher Hinsicht, immer wieder auftauchen, beantworten wir in unserem Tagesgeld-Ratgeber.